Beiträge

  • Profilbild defvhnffvg

    Ich gehe des Öfteren an der Weser Angeln auf Raubfische mit einer spinnrute, jedoch immer ohne etwas zu fangen.
    Ich habe schon alles probiert, Gummi Fische, wobbler Blinker,
    Morgen von 5 Uhr bis 10 Uhr , von 13 Uhr bis 20 Uhr oder auch von 18 Uhr bis 12 Uhr.
    Hat jemand paar Tipps

    30.06.19 20:58 0
  • Profilbild darknight

    Verschiedene Finesse Methoden ausprobieren.
    Carolina Rig, Texas rig, Drop Shot, Spine rig, splitshot rig, wacky rig,....
    Mal überbleibt angeln, mal leichter angeln, mal gummifisch einfach nur einkurbeln
    Wobbler mal twitchen, stehen lassen, langsam einkurbeln,schnell einkurbeln, jerken, ....
    Köder mit verschiedenen Laufzeiten und Aktionen Fischen.
    Mal grelle gummifische, mal natürliche Dekors Fischen....

    Ach es gibt so viel was du ausprobieren kannst. Irgendwann klappt es schon

    30.06.19 21:28 4
  • Profilbild darknight

    Lauftiefen*

    30.06.19 21:29 0
  • Werbung
  • Profilbild nobby112

    Ich hab auch erst Jahre nachdem ich angefangen habe zu angeln mit Spinnfischen angefangen und mir unheimlich schwer getan.

    Hol dir viel Rat bei erfahrenen Anglern. Lass dich im Angelladen gut beraten und nimm am besten jemand mit der Ahnung hat.
    Wenn du keinen kennst schaue dir viele Videos an.

    Im klaren Wasser vor deinen Füßen kannst du dir mal deine Köder anschauen. Da siehst du wie sie laufen, wie sich das bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten ändert wie die unterschiedlichen Führungen unter Wasser aussehen.

    Schau mal bei YouTube nach „lieblingsköder angeltakti“.
    Klar will der seine Köder verkaufen aber er erklärt das sehr gut. Die ganze Serie von Folge 1 an finde ich sehenswert. Viel gut erklärte Theorie und Praxis.

    Und niemals aufgeben

    01.07.19 08:50 1
  • Profilbild nobby112

    Angeltaktik

    01.07.19 08:50 0
  • Profilbild SPIN Banane

    Hey hole dir eine Rute 270cm lang 0-30gram wurfgewicht ungefähr nicht zu hart und nicht zu weich das du auch schön den biss merkst.. Am besten würde ich dir empfehlen nimm dir einen Spinner (Meps) da kannst du nicht viel falsch machen.. Auswerfen bißchen absinken lassen und langsam auf Spannung reinholen.. Wo deine Fische stehen musst du selber herausfinden weil ich dein Gewässer nicht link einfach wo Futterfische sind da sind auch die Räuber nicht weit 😁

    01.07.19 17:45 0
  • Werbung
  • Profilbild lukasherbst02

    Im Sommer mit 1-3g jig Kopf einen kleinen Gummi oder twister über steinpackungen jiggen müsstest eig ein paar barsche fangen

    01.07.19 21:16 0
  • Profilbild HanzDerKannz

    Das ist als Ferndiagnose eigentlich nicht zu erklären. Ist wie Google zu fragen was man für eine Krankheit hat.
    Es kann an vielen Faktoren scheitern.
    Falsches Material ( zu große oder zu kleine Köder )
    Falscher Führungsstil ( zu schnell , zu langsam , zu tief , zu flach )
    Falsche Stelle
    Schlechte Wetterbedingungen , vielleicht auch einfach nur Pech und und und ....
    das beste wäre , wenn du Dir einen etwa erfahrenen Spinnfischer in deiner Umgebung suchst und ein paar mal mit ihm losziehst um Dir Tipps und Tricks zu holen.

    01.07.19 21:43 0
  • Profilbild Matrose

    Geduld junger Padawan. Hab an meinem ersten 2 Tagen je einen Hecht raus gezogen und jetzt wochenlang wieder nix🙉 geduldig bleiben und verschiedene Köder ausprobieren, dann wird das👍

    02.07.19 22:18 0
  • Profilbild PadBritt

    Schneller laufen lassen, langsamer laufen lassen, in der Laufriefe variieren, in der Ködergröße variieren... das kann so viel sein. Mit nem Spinner geht eigentlich immer was, aber auch da zählt das oben beschriebene. Manchmal muss er tief laufen, manchmal Oberflächennah. An Besten schön dicht an Wasserpflanzen vorbeiziehen.

    03.07.19 07:32 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler