Beiträge

  • Profilbild LichtGorgon

    Hallo liebe Angelfreunde,

    Ich bin auf der Suche nach einer neuen Rute samt Rolle. Ich würde sie gern für folgende Einsatzbereiche nutzen:

    - Grundmontage mit Köderfisch auf Hecht
    - Karpfenangeln mit Grundmontage (& Futter im PVA-Netz)
    - Nutzung Wurfecholot (100gr)

    ggf.:
    - Grundmontage mit Köderfisch auf Zander
    - Posenmontage mit Köderfisch auf Hecht

    Die Aktion sollte schon etwas steifer sein, allerdings nicht zu steif, da ich sonst beim Karpfenangeln Probleme bekommen könnte. Ich habe schon Gelesen, dass sich wohl Karpfenruten allgemein auch zum Angeln mit Köderfischen eignen. Leider habe ich da keine Ahnung was die lbs zahlen angeht bez. Wurfgewichte. Ist die lbs Zähl gleichzeitig das maximale Wurfgewicht?

    Stellt das Posenfischen ein Problem bei der Rute dar oder sollte das auch problemlos gehen?

    Welche Rolle / Rollengröße könnt ihr empfehlen?

    Danke für eure Antworten

    09.08.18 11:58 0
  • Profilbild LichtGorgon

    PS- die Teillänge sollte 1,20m nicht überschreiten, damit sie noch in die Rutentasche passt.

    09.08.18 13:07 0
  • Profilbild 8DaysAWeek

    irgendeine billige mit 20 euro rolle reicht ... 3.5 lbs gpod to link dicke 4000er rolle mir 0.35 er geflecht und gut is... da kannste deinen deeper ma 100m weit werfen

    09.08.18 13:28 0
  • Werbung
  • Profilbild Nico Bernardy

    Posenfischen wird schwer mit ner Rute die auch 100g abhaben kann.
    Ein Kompromiss wäre ne 3lbs Greys Prodogy GT4 und als Rolle ne TICA GALANT LC GBat. Und zur Teilung kann ich nur sagen lass die Dreiteiligen Ruten sein, scheiße von der Aktion die durch die Drei Segmente gebremste Parabol-Aktion kann dich so einigen schönen Fisch kosten. Genau wie mit den Teleskopierbaren Nash Scope Ruten.
    Als Schnur würde ich dir Zur Climax MiG8 in 0,18er Stärke Raten

    09.08.18 14:36 0
  • Profilbild 8DaysAWeek

    0.18er schnur. da wär mor das mit dem echolot zu gefährlich. viel glück.

    09.08.18 15:09 1
  • Profilbild Nico Bernardy

    Die Climax MiG8 ist wie der Name schon sagt einen 8fach geflochtene Schnur. Also mehr Tragkraft und mehr Wurfweite

    09.08.18 15:12 0
  • Werbung
  • Profilbild RingThomas

    greys prodigy gt 4 kann ich nur unterschreiben

    09.08.18 15:24 0
  • Profilbild LichtGorgon

    @8DaysAWeek: vielen Dank für den Tipp. An eine Spodrute habe ich auch schon gedacht.

    09.08.18 17:29 0
  • Profilbild LichtGorgon

    @Nico: Danke für die Tipps und Vorschläge. Das Manko der Teleskopruten kenn ich auch. Das mit der Transportlänge stört mich halt schon enorm bei den Karpfenruten. Das bekommt man schlecht unter / mit.

    Die angesprochene Rute hat ein angegebenes Wurfgewicht bis 95gr. (Quelle: link4-10ft-3-00lb--aug306?gclid=EAIaIQobChMI1NGK3b_g3AIVjbHtCh0vlQYTEAAYASAAEgLx-_D_BwE )

    Wenn ich da den Deeper oder 80gr Blei & Köderfisch dran hänge, kann ich da noch vernünftig werfen?

    Wenn ich von Posenfischen rede meine ich in diesem Fall auch mit recht schweren Posen/ Köderfischen. Da hoffe ich das das beim Angeln mit einer solchen Rute nicht so viel ausmacht.

    09.08.18 17:39 0
  • Profilbild carpunlimited420

    Ich würde dir empfehlen fürs posen angeln ne andere Rute/Rolle zu benutzen weil du dazu ne gefettete Schnur benutz da die auf der Oberfläche schwimmt damit der Anhieb besser kommt und alle Arten von schwimmenden schnüren sind Kontra beim Grundfischen ... würde ne 2,75 oder 3 lbs Rute nehmen mit ner länge von 12 Fuß und ne 10000er Rolle wenn du eher Ansitz angelst oder 7000 wenn du eher die Fische suchst (fur LichtGorgon: es gibt mittlerweile für alle Ruten Längen Futterale man muss nicht mehr die passende Angel zur Tasche kaufen ;-)

    09.08.18 17:44 0
  • Profilbild LichtGorgon

    @carpunlimited420: das mit der Schnur beim Posenfischen ist nen guter Grund.
    Was für Wurfgewichte kann ich mit 3lbs Ruten so maximal werden?
    Das mit den Futteralen mag ja stimmen, ich mag es aber wenn ich meine „7 Sachen“ beim Angeln zusammen verstaut bei einander habe. :)

    09.08.18 18:53 0
  • Profilbild carpunlimited420

    Naja kann man nicht so pauschal sagen kommt ja auch immer auf die Distanz an die du werfen willst. Sag mal was für Gewässer Arten du am meisten befischst. Große Flüsse ,Seen ... starke Strömung oder 200ha + ..... zb wenn du nur an kleinen Seen fischst wo du ca nur 50m wirfst reicht ne 2,75 gut brauchst dann au kein schweres Blei wegen Strömung oder Distanz und zusätzlich grad wegen den Raubfischen machen die an der mehr Spaß

    09.08.18 19:05 0
  • Profilbild LichtGorgon

    In der Regel sind es Kleinere / mittlere Seen und an kleineren Flüsse.

    09.08.18 19:11 0
  • Profilbild carpunlimited420

    An kleineren Flüssen Must halt bedenken 12 Fuß = 3,66m da brauchst schon Platz unter den Bäumen und meistens sind ja grad die besseren Spots bisl dichter bewachsen
    Schnur würde ich 0,35 Mono nehmen Broxxline ... hatte eigentlich schon ne recht gute Schnur gefunden für mich von der ich überzeugt war aber ein Freund hat mit der bei nem Hänger ne noch intakte voll angewachsene Wurzel von nem Baum abgerissen seit da hab ich gewechselt und bin überzeugt kann kaum ne bessere Schnur geben... sinkt schnell is fast unsichtbar unter Wasser nur bei Muscheln gibt die irgendwann auf aber dafür gibt’s Schlagschnur :-) un Rolle würd ich die fox Eos 10000 nehmen wenn du bisl auf die acht gibst halt die ewig (kostet glaub 60€)

    09.08.18 19:27 1
  • Profilbild Nico Bernardy

    Ja die 3LBS Rute belaste ich mit 230g Blei im Rhein, man kann halt nicht voll durchziehen. Voll durchziehen kannst du bis 160g.

    09.08.18 19:28 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler