Beiträge

  • Profilbild ItWasAllaBream

    Mahlzeit, kurze Frage. Hat jemand Tipps /Erfahrungen zum weitergeben im Bezug auf die köderfischgröße auf aal und Zander, eventuell auf Wels, in der Spree? Wie sollte man ihn anbieten? Mit Pose oder ohne? Mit ködernadel aufziehen? Hakengröße? Habs oft probiert, auch bisse gehabt, doch keen Fisch landen können..

    31.05.20 12:32 0
  • Profilbild Chris.Lekcin

    Die Größe sollte sich nach dem Zielfisch richten. Wir fangen mit Ukelei auf Grund Aale, für Hecht eher Güster und Pose. Für Wels würde ich Plötzen oder größere Rotfedern auf Grund anbieten. Bzgl. Zander und Köfi habe ich keine Erfahrungen an der Spree gemacht.

    31.05.20 12:51 0
  • Profilbild ItWasAllaBream

    Is schon ma was danke dir!!

    31.05.20 17:25 0
  • Werbung
  • Profilbild MeikPan

    Ködernadel würde ich immer empfehlen, dadurch wird der Fisch nicht vom Haken gerissen, das Problem hatte ich leider schon einige Male zuletzt gehabt.
    Bewährt haben sich bei mir Aale auf Fetzen (Plötze) oder auch ganze Ukelei. Allerdings fange ich in letzter Zeit unfassbar viele kleinere Welse mit Köfi, was etwas nervt.
    Wurm kann auch gut fangen, allerdings kommen dann auch sicher Weißfische auf n Happen dabei.

    Pose ist sicher auch machbar, bei Aal aber nicht unbedingt notwendig, Vorteil ist hier aber natürlich, da eher „lebendige“ Schweben durch das Wasser, gerade bei geringer Strömung.

    01.06.20 10:30 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler