Beiträge

  • Profilbild Michael2015nl

    Hallo zusammen,
    ab wann würdet ihr sagen, dass der Rhein bei D und NE Hochwasser hat und auf Räuber Angeln durch den Wasserpegel keinen Sinn mehr machen? Woran macht ihr fest ob es sich noch lohnt am Rhein Angeln zu gehen bei verschiedenen Pegel. ich bin da noch sehr unerfahren da ich eigentlich die Maas in NL als Fluss besser kenne

    29.05.21 17:21 0
  • Profilbild KRCarp

    Wenn dir das zur Orientierung hilft, link. Ist für die Rhein Schiffahrt die mit allen aktuellen Pegeln nach Bereichen unterteilt.
    Ich angel am Rhein auf Raubfisch solange ich noch auf die Buhnen komme.
    Aber wenn du Erfahrung hast mit der Maas, versuche es doch mal mit den Erfahrungen die du dort sammeln konntest. Dürfte ein guter Anhaltspunkt sein

    29.05.21 17:41 2
  • Profilbild Jesus

    Raubfisch im Rhein geht immer; auch bei Hochwasser. (:

    30.05.21 12:12 0
  • Werbung
  • Profilbild Michael2015nl

    hallo, zusammen.
    @KRCarp. Elwis nutze ich schon, weiss nur nicht wie ich die Pegel interpretieren soll, da keine Erfahrungswerte bzgl. was ist normal Pegel und ab wann wäre es abnormal oder extrem Pegel. Aber danke für den Hinweis.

    @Jesus
    OK aber muss man bei bestimmten Pegeln nicht auch seine Montagen anpassen und die Angelstellen ? Die Stellen im Wasser wo man seine Köder präsentiert und die Stellen wo z.b. Zander und jagt verändern sich ja mit variierenden Pegeln oder? Weil, wo es vorige Woche noch 3m war, da kann es eine Woche später 8m. oder 1m tief sein oder sowas in der Art. Oder sehe ich falsch?

    30.05.21 12:29 0
  • Profilbild Michael2015nl

    link Erfahrungen an der Maas in Limburg sind nicht übertragbar auf den Rhein da es dort nicht annähernd so starke Strömungen und wechselnde Pegel gibt wie im Rhein

    30.05.21 12:31 0
  • Profilbild Michael2015nl

    Könnte daher Tipps und Rat speziell für den Rhein gut gebrauchen 🙂

    30.05.21 12:32 0
  • Werbung
  • Profilbild Jesus

    Bei Hochwasser ist es von entscheidenem Vorteil, wenn du dein Gewässer kennst. Wie sieht der Spot bei normalem Pegel aus? Dementsprechend muss man natürlich seine Spots und seine Montagen anpassen. Da wo der Friedfisch steht, findest du in der Regel früher oder später auch Raubfisch.

    30.05.21 12:36 0
  • Profilbild Michael2015nl

    OK und was gilt denn als "Normalpegel" für den Rhein bei Düsseldorf bzw. Neuss? Kann man was dazu sagen oder gibt es den garnicht?

    30.05.21 12:52 0
  • Profilbild Michael2015nl

    vor 4 wochen stand der bai ca. 172 und jetzt ca. 338cm. ist sxhon extrem oder?

    30.05.21 12:53 0
  • Profilbild Jesus

    Damit wollte ich sagen, dass du die Spots kennen musst, wenn grad kein Hochwasser ist. Wo sind Büsche, wo ist Struktur, wo sind Kanten etc. Pegel bei 3 Meter ist schon relativ hoch, aber noch vollkommen in Ordnung. Wir waren bei dem Pegel gestern los, haben 5 Alande, eine Brasse und sogar ausversehen einen Zander auf Tauwurm gefangen.

    30.05.21 13:30 0
  • Profilbild Michael2015nl

    ja ich kenne die Spots einigermaßen gut. War ca. 9x dort bei um die 127 bis 210cm Pegel. Habe auch ganz gut gefangen. Friedfische und Barsche auf Grund. 3 Wochen später bei Pegel ca. 280 bis 310 würde es von mal zu mal schlechter, egal wo ich den Köder anbot. Grundeln wie immer aber sonnst garnichts

    30.05.21 13:40 0
  • Profilbild Michael2015nl

    aber OK dann habe ich ja einen Anhaltspunkt wenn du sagst, dass der Pegel von ca.. 3m schon hoch ist. Danke dir

    30.05.21 13:41 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler