Raubfischangeln bei Starkregen ... Luftdruck dies das Ananas!
Android App für Angler iOS App für Angler
Werbung

Beiträge

  • Profilbild Pez

    Scheiss Wetter in Hamburg - will trotzdem los, habe auch gute Hechte und schöne Barsche bei dem Wetter gefangen. Ich lese immer sehr viel von Luftdruckveränderungen und unmöglichem Angeln. Wie steht ihr so dazu? Ich gehe jetzt los 🤪

    10.09.21 09:21 4
  • Profilbild Erik_04

    Wenn man Zeit hat, geht man angeln. Nur so fängt man Fische.

    10.09.21 09:30 5
  • Profilbild Bastian Benje

    gehe gerne bei Regen los. evtl bilde ich es mir ein aber es läuft dann meist sehr gut.

    10.09.21 09:33 2
  • Werbung
  • Profilbild Shaps.

    Der Luftdruck ist mMn beim Angeln irrelevant. Warum? Hier ist es erklärt:

    linklink


    10.09.21 09:40 3
  • Profilbild Ilmenau_Otter

    Also soweit ich weiß läuft Hecht beim regen oder unmittelbar danach mit am link bei Scheißwetter schon sehr gute Hechte fangen

    10.09.21 09:51 3
  • Profilbild blluebird

    Ich geh angeln wenn ich Zeit und Lust habe. Klar bei Regen oder starkem Wind ist die Lust geringer aber sonst ist es mir egal

    10.09.21 09:54 4
  • Werbung
  • Profilbild Philli_fish

    Ich denke am meisten ins Gewicht fällt die eigene Laune, wenn ich schon mit dem Gefühl gehe des wird nix werfe ich dementsprechend unkonzentriert was allerdings selten der Fall ist bei mir 😂 Wetter als Einfluss kann natürlich eine Rolle spielen aber unmöglich macht es das nie 👍

    10.09.21 09:58 1
  • Profilbild Phoenix84

    Scheißwetter ist Beisswetter! 😉

    10.09.21 10:04 4
  • Profilbild Pez

    @shaps. Danke das kannte ich noch nicht. @Philli_fish … sehe ich auch so

    10.09.21 10:05 0
  • Profilbild Pez

    @Phoenix84 so will ich das hören 😂😂😂

    10.09.21 10:05 0
  • Profilbild F.L.

    Alles was mich am Wetter interessiert ist die Temperatur und die Windrichtung um meine Spots auszuwählen bzw. die richtige Kleidung zu tragen. 😅

    10.09.21 10:13 3
  • Profilbild Pez

    Ich bin total happy mit euren antworten (ob richtig oder falsch) motiviert mich 💪🏻 hatte mehr mit einem „bleib zu Hause und sortier tackle“ gerechnet 🤭😇

    10.09.21 10:21 0
  • Profilbild blluebird

    Also ich hätte zum Beispiel wenn ich mich nach dem Luftdruck richten würde meinen PB Zander nie gefangen. An dem Tag ist der Luftdruck recht stark angestiegen und angeblich mögen Zander das ja link ich nicht bestätigen

    10.09.21 12:17 1
  • Profilbild Invincible

    Das letzte scheißwetterangeln hat mir meinen PB Zander gebracht. 🤷🏽‍♂️

    10.09.21 14:06 2
  • Profilbild DerAngler 77

    Das Wetter wirkt immer ein, in die Sache.
    Aber scheiss Wetter, beisswetter das weiss ich sehr gut. Gerade dann ziehe ich los. Geht immer ne Überraschung.
    Aber geht mal bei Himmel zu... Und Nieselregen los. Ich habe oft dicke Zander erwischt.

    10.09.21 22:28 0
  • Profilbild ATRiot01

    Wettereinfluss ist link und wie hier auch schon mehrfach erwähnt absolut zu vernachlässigen.
    Arlinghaus kam bei seinen Studien zum selben Ergebnis: Fische fressen unabhängig vom Wetter außerhalb des Wassers.
    NUR: das Wetter hat durchaus einen Einfluss auf die stellenwahl. Da hat Wind und Sonne etc. schon einen mächtigen Einfluss.
    Luftdruck? Rein logisch nicht nachvollziehbar…zw. Klarer Morgenluft und schwülster Gewitterstimmung liegen für einen Fisch nur wenige Flossenschläge Höhenunterschied .

    11.09.21 03:27 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Selbstverständlich zeichnen sich Wetterumschwünge im Beissverhalten und dem Alltag/Lebensrhythmus der Fische ab.
    Aber wenn ich am Mittwoch in der Arbeit stehe und gedanklich schon, mit dem Boot auf'm See beim Samstag bin, bleibe ich am Samstag dann doch nicht Zuhause, weil es am Freitag den ganzen Tag geregnet hat und Luftdruck und Temperatur im Keller sind.
    Wenn ich Bock hab, gehe ich fischen und meinen Hecht PB von 136 cm hab ich nur gefangen, weil ich unbedingt, trotz Wind und Regen mein neues Bellyboat ausprobieren wollte.
    Ich denke, bei den meisten ist nicht die Frage, ob sie unter schlechten Bedingungen fischen wollen, sondern eher die Tatsache, dass sie, wenn die Aussichten auf gute Fänge nicht so gut stehen oder der "Ausflug" ungemütlich werden könnte, doch lieber etwas anderes machen wollen.

    Wer sich drauf freut und angeln möchte, der geht sowieso.
    Auch, wenn man nach zwei Stunden wieder aufgibt und sich geschlagen geben muß oder am Wasser ankommt, sieht was los ist und zugeben muß "ok das klappt heute nicht".
    Man sollte für einen Fisch natürlich auch kein unnötiges Risiko eingehen. Sturm und Unwetter ist was anderes als Regen und Wind.

    Ich sage immer "Faulheit kostet Fisch" und dass beginnt Zuhause auf dem Sofa oder im Bett, ob ich zu faul bin und mich nicht aufraffen kann und endet bei einem mangelhaften Vorfach, weil ich zu faul bin um neu zu binden.

    11.09.21 06:38 4
  • Profilbild Ilmenau_Otter

    @ATRiot01 du kannst mir doch nicht erzählen, dass das Wetter keinen großen Einfluss hat. Gerade bei Hecht und Aal. Hechte fühlen sich bei Bevölktem/dunklen Himmel meiner meiner Meinung nach bedeutend sicherer, weswegen sie unvorsichtiger werden und besser beißen.

    11.09.21 07:22 0
  • Profilbild ATRiot01

    Tja… dann ließ noch mal genau nach😊
    Das Wetter hat KEINEN Einfluss auf den Appetit der Fische.. der Drang zur Nahrungsaufnahme ist IMMER da. Du kannst dir ja auch nicht ein paar Tage Nahrungsfrei nehmen weil dir grade die Tapete nicht passt….Aber du kannst das Zimmer zum Essen wechseln.
    Warum kommen denn so viele Berichte über PB‘s bei Wetter wo man lieber heim geblieben wäre? Weil die Fische immer fressen und nur der Köder im Wasser was fängt!
    Ich geh Angeln wenn ich Zeit dazu finde, und nicht wenn mir eine Kombination aus Wetterbericht, Mondphase, Horoskop und diagonaler Unterwollausrichtung meines Hundes den optimalen Zeitpunkt vorgiebt… und ich fange …. Und habe Schneidertage…. Und lerne dabei immer dazu….

    11.09.21 07:51 2
  • Profilbild Ilmenau_Otter

    Ich scheiße auch auf den ganzen Hokuspokus. Aber ich habe nunmal gelernt,dass man bei schlechten Wetter manche Fische besser fängt. Und das hat sich bisher auch so bei mir bestätigt. Die Hälfte meiner großen Hechte konnte ich direkt im regen oder danach fangen, und dass obwohl ich zu 90% im trockenen angeln gehe. Also ist die Chance bei mir viel höher im Vergleich zum Aufwand, wenn es regnet

    11.09.21 07:54 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler