Beiträge

  • Profilbild chris.w.fishing

    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach Zander Gewässer rund um Ulm und Umgebung ( bayernweit)

    Vielleicht hat mir ja jemand einen Tipp wo ich auch eine Tageskarte kaufen kann.


    Danke euch.

    02.12.21 09:30 0
  • Profilbild Philli_fish

    Der Ammersee ist nicht ganz verkehrt, wenn du bereit bist noch weiter zu fahren schau dir mal den Forggensee an 👌

    02.12.21 12:40 1
  • Profilbild Patrikwettke

    Ammersee ist nicht einfach und die guten Zander spots sind nur mir Boot und viel rudern zu erreichen.. große zander 55+ sind nur im freiwasser anzufinden und schwer zu überlisten. Kleinere 40-55 sind viele drinnen.
    Sonst gibt es noch die Brombachseen oder dann Donau

    02.12.21 13:25 0
  • Werbung
  • Profilbild Rolle65

    Frag mal die Helene, die ist Fischer und wohnt dort. 😉🤣🙈
    Sorry, der musste sein. 🙈 🤷‍♂️

    02.12.21 18:31 0
  • Profilbild Irongurke

    an der donau gibt es vereinzelt Zander, ich würde eher ans gögglinger altwasser gehen

    02.12.21 18:57 0
  • Profilbild Patrikwettke

    Jaja die helen sieht man auch gelegentlich vom wasser wenn man weiß wo sie wohnt 😝
    Aber touche der war gut 😂

    02.12.21 18:58 0
  • Werbung
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Es gibt einige Gewässer, wo man den Zandern nachstellen kann.
    Chiemsee, Starnberger See, Ammersee, Staffelsee, Forggensee, Hopfensee, Niedersonthofener See, Weissensee, Rottachspeicher, Brombachsee groß/klein, Altmühlsee, Rot(h)see, Donau und viele kleine, unbekannte Vereinsperlen.
    Nirgendwo ist es leicht und gerade die großen wie Chiemsee, Ammersee, Starnberger See, Forggensee, sind ohne Boot und etwas Vorwissen um gängige Methoden und die interessanten Bereiche, selten mit Erfolg gekrönt.

    02.12.21 19:12 1
  • Profilbild ATRiot01

    Hilft dir zwar nicht, aber trotzdem: ich habe vor etwa 10 Jahren für 4 Jahre in Ulm gewohnt und geangelt… und das viel.
    Zander in näherer Umgebung waren absolut seltener beifang beim Barscheln in der Donau. Dafür lief Hecht echt gut, mit ansehnlichen Exemplaren, auch mal ein Waller nachdem ich wusste wann und wie.
    Wenn sich da in der Ecke nicht großartig was geändert hat und die Anfahrten nicht zu weit sein sollen dann vergiss den Zander, es gibt dafür etliche endgeile Alternativen….
    Das nachtangelverbot war damals halt echt daneben, dafür habe ich dort das Fliegenfischen für mich entdeckt… Äschen in der iller, oder halt eine Tageskarte für die Blau geholt, das war damals der absolute bringer….
    Nur kp wie es dort heute aussieht, denke nur noch oft recht wehmütig an die damalige Zeit und ihre Möglichkeiten….

    02.12.21 19:28 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler