Beiträge

  • Profilbild AP - Beny

    Suche nach einem guten Hecht Köder! brauche Tipps

    03.01.22 19:08 1
  • Profilbild Toni 1611

    ich könnte dir Zeck Köder entfehlen z.b. der Jack oder der Butcher oder auch klassisch der Dude oder der Wilsen

    03.01.22 19:12 2
  • Profilbild Opa Jockel

    Plötze geht immer. Oder als Kunstköder der klassische Blinker.

    03.01.22 19:12 3
  • Werbung
  • Profilbild K.Spunkt

    Kunstköder: Spinner (z.B. Mepps Aglia Gr. 5)
    Naturköder: Köderfische

    03.01.22 19:17 1
  • Profilbild Berti..

    Alle Gummis mit flankender Aktion, Etwas größere Spinner, Jerks ........
    Die Liste ist lang und je nach Gewässer geht so einiges

    03.01.22 19:17 4
  • Profilbild Berti..

    Und der klassische KöFi Inst immer einen Versuch Wert

    03.01.22 19:18 2
  • Werbung
  • Profilbild AP - Beny

    ok danke für die Tollen Tipps

    03.01.22 19:19 0
  • Profilbild Christian 86

    jetzt im Winter ist unter den Kunstködern ein 20+ Gummifisch unschlagbar. das restliche Jahr sind die guten alten Blinker meiner Meinung die erfolgreichsten.

    03.01.22 22:13 1
  • Profilbild Riese Micha

    Nöfi. Riecht nach Fisch, schmeckt nach Fisch, sieht aus wie Fisch, ist Fisch. Was unverdächtigeres gibt es nicht.

    03.01.22 22:45 0
  • Profilbild Esplendida

    Ich favorisiere den Zalt – in der wärmeren Jahreszeit die schwimmende Variante oder als Suspender, jetzt in den kalten Wintermonaten die sinkende Version – eher in Grundnähe gejerkt und bei mega langsamer Köderführung ( also eher „gezupft“ mit längeren Pausen dazwischen.)

    03.01.22 23:16 0
  • Profilbild andi252

    Im Endeffekt kann fast jeder Kunstköder auf Hecht funktionieren. Die Ausschlusskriterien sind meiner Meinung nach das Gewässer und der befischte Spot.

    Bei flachen Gewässern sind Jerkbaits sehr gut. Die können auch sehr langsam geführt werden und sind daher an kleinen Hotspots (z.B. versunkene Bäume) ideal, um lange in der fängigen Zone zu bleiben. Ich fische hier meistens mit dem Westin Swim.
    Bei viel Kraut und/oder großen Flachwasserbereichen würde ich Spinnerbait oder Chatterbait fischen. Chatterbait fische ich Gunki. Spinnerbait weiß ich die Marke im Moment nicht.
    Gummifische, Blinker und Spinner können in unterschiedlichen Tiefen und Geschwindigkeiten gefischt werden. Dadurch sind sie eigentlich an allen Gewässern gut einsetzbar. Gufi nutze ich meistens Foxrage. Glaube das ist die Pro-Shad-Serie in 18cm (Winter) oder 14cm( Sommer). Wichtig ist bei Gummifischen, dass sie bauchig sind und dadurch einen stark flankenden Lauf haben.

    Ich würde mir an deiner Stelle überlegen, wo und wie du angeln möchtest und dementsprechend einen Köder wählen, der dort gut läuft. Wenn du dein Gewässer garnicht einschätzen kannst, geh in den Angelladen deines Vertrauens und hol dir ein paar gewässerspezifische Tipps ab.

    04.01.22 03:09 2
  • Profilbild F.W.

    gummi Fisch Orange

    04.01.22 06:40 1
  • Profilbild Osk@r

    Alles abhängig von dem Gewässer in dem DU angelst, doch ist ein Gummifisch nie die falsche Wahl, dieser ist in so vielen verschiedenen Methoden einsetzbar das selbst der Hecht dumm aus der Wäsche schaut. Immer erfolgreich ist das angeln mit dem Toten Köderfisch (Makrele/Rotauge) ganz einfach mit einem Drilling und einer Pose und einem kurzen Stahlvorfach angekldert und los geht's und es heißt nur noch warten, nur bei dieser Angelei nicht zu früh anschlagen, da der Hecht sehr lange brauch (er ist Mißtrauisch) den Köderfisch zu fressen.

    05.01.22 01:32 0
  • Profilbild Angel_King

    Ich würde dir den Strike Pro Pig Shade empfehlen oder von Zeck den Butcher 👍

    05.01.22 03:05 0
  • Profilbild Kilian_fishing_

    Ich würde dir den Zeck butcher empfehlen einen jerkbait und einen Westin bullteez in 28 cm

    05.01.22 05:44 0
  • Profilbild Pike62

    Moin,oder die Fliege😁😁😁

    05.01.22 06:01 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler