Beiträge

  • Profilbild Tim_ Kühn,27

    Wie Blinker, Wobbler, Spinner, Gummiköder etc. Und zählt Trockenfliege auch dazu.

    07.04.21 09:35 1
  • Profilbild Angler4711

    Alles was nicht rein natürlich ist, und künstliche hergestellt wurde! 😉

    07.04.21 10:01 5
  • Profilbild Housemeister

    Was ist denn das schon wieder für eine Antwort? 🙄
    Nach deiner Antwort dürfte man also auch weder Kunstmaden und -Mais, noch mit Flavours anfüttern, weil die mit Sicherheit auch nicht so natürlich sind.
    Wie ich in deinem anderen Tjread schon geschrieben habe, können die Jungs bei Ruby‘s Anglertreff bzw. Rods & Baits mit Sicherheit aufklären, was du im Moment an den allgemeinen Strecken in der Gera benutzen darfst und was nicht.

    07.04.21 10:08 7
  • Werbung
  • Profilbild Hansesack

    Flavour ist erlaubt. Alles was aus Gummi oder Metall ist nicht. In Hamburg ist das Fliegenfischen erlaubt. ( noch). Ist aber wahrscheinlich auch wieder Länder-, und Vereinssache. Auf welchen Jigköpfen du deinen Tauwurm anbietest, bleibt aber zum Glück dir überlassen.😉 P.s. meist hängt auch ein Köderfischverbot mit dran.

    07.04.21 15:04 1
  • Profilbild Hansesack

    Also in Hamburg..

    07.04.21 15:05 1
  • Profilbild Angler4711

    @Housemeister: Kunstmaden und Kunstmais! Merkste selbst, oder! 🤦‍♂️

    07.04.21 17:17 1
  • Werbung
  • Profilbild Berti..

    angler4711
    Ja die sind künstlich hergestellt aber dir sollte doch wohl einleuchten das mit der Frage etwas anderes gemeint war.

    07.04.21 17:52 1
  • Profilbild Angler4711

    @Berti: Mir ist das schon klar. Im Gegensatz zu Housemeister habe ich die Überschrift gelesen und das Wort Raubfischköder richtig gedeutet! Oder angelst du mit künstlichen Maden und Mais auf Raubfisch?!😅

    08.04.21 12:15 0
  • Profilbild Berti..

    Nur für dich

    08.04.21 12:23 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Selbstverständlich ist eine Trockenfliege ein künstlicher Köder.
    Ich selbst würde eine Trockenfliege nicht als Raubfischköder bezeichnen, auch wenn Forellen in gewissen Maße Raubfische sind.
    Ich denke da geht's um Raubfischköder im klassischen Sinne.
    Ein Hechtstreamer an der Fliegenrute, wäre z.B. eine andere Kategorie.
    Ein kurzes Gespräch an richtiger Stelle, schafft Aufklärung.
    Hier wirst du keine verlässlichen Angaben bekommen und du kannst dich auch nicht mit "aber bei AlleAngeln hat einer geschrieben, dass ..." rechtfertigen.
    Wer Angeln will, muß die für ihn gültigen Regeln kennen.

    Ich verstehe nicht, warum es für manche wohl einfacher erscheint, in einer App zu fragen, womit tagelange Diskussionen ausgelöst werden, anstatt einfach mit der zuständiger Stelle ein Telefonat zu führen und in 5 Minuten Klarheit zu schaffen? 🤔

    09.04.21 08:56 4
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Da hast du recht Phillipp ‼️👍🏻

    Mir sind diese darf ich oder darf ich nicht fragen schon immer unverständlich ,weil immer bevor ich ans Gewässer gehe , die aktuellen Regeln für dieses mir durchlese und bei Unklarheiten den Vorstand anrufe.

    Alles andere ist meiner Meinung nach fahrlässig und kostet dir u.U. den Angelschein , das ist es mir nicht wert...

    09.04.21 09:04 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler