Beiträge

  • Profilbild Mefo74

    Hallo!

    Suche Einen Angelführer für Fehmarn. Kann sowohl der von der Rapsbande, als auch der von Nortguiding sein.
    Als VB für ein vernünftig erhaltenes Exemplar würde ich mal den jeweiligen Neupreis ansetzen.

    Vielleicht hat ja jemand einen über.

    Alternativ darf mir gerne auch jemand bei einem gemeinsamen Angelausflug seinen Lieblingsstrand auf Fehmarn zeigen, bin eigentlich regelmäßig am Wochenende oben 😉

    Schönen Gruß

    Alexander

    01.01.21 17:14 2
  • Profilbild ZanderGummi

    Schnelle Hinweise bekommt man bei Dr Catch...

    01.01.21 22:12 1
  • Profilbild Mefo74

    Vielen Dank! Ja, die Seite kenne ich...

    02.01.21 09:28 1
  • Werbung
  • Profilbild Kai Madena

    Ich bin - wenn Corona es denn zulässt - Ende Januar auf Fehmarn. Möchte eine Spinnrute mitnehmen und am Fehmarnsund auf Dorsch/Mefo.

    Macht das Sinn ohne Wathose und zu dieser Jahreszeit? Oder sollte ich mir eine andere Strategie aussuchen?

    02.01.21 10:57 1
  • Profilbild Mefo74

    Hi
    Ende Januar kann schwierig sein, kommt sicherlich auch auf die Entwicklung der Wassertemperatur an.
    Generell geht auch einiges ohne Wathose, gibt genug Bereiche wo das Wasser auch vom Strand aus in Wurfweite tief genug ist. Fehmarnsund ist natürlich so ein Platz.
    Wenn du ein Auto mit hast, wäre auch Strandhusen ein Versuch wert. Auch wenn der gesamte Bereich flach ist, muss man aus meiner Erfahrung nicht einwaten um Fische zu fangen. Fische am Besten vom Klärwerk in Richtung Fehmarnsund und suche aktiv die Fische.
    Fehmarn selbst habe ich bisher halt noch gar nicht gefischt, da ich meistens im Bereich Heiligenhafen fische. Bei bestimmten Bedingungen kann das Fischen dort aber schwierig sein, daher suche ich dafür ein paar Ausweichstrände.
    Die beiden letzten Wochenenden im Januar bin ich wegen der Arbeit leider nicht oben.

    02.01.21 12:16 1
  • Profilbild WawA4n

    @Kai Madens Ohne Wathose zu dieser Jahreszeit macht eher weniger Sinn, außer du findest eine Stelle die sofort in die Tiefe geht.

    Mefo74 hat dir schon gute Anlaufstellen gegeben, diese sind aber zur aktuellen Zeit eher weniger von Erfolg gekrönt. Grund dafür ist, dass überspringer sich in ergiebigeren Stellen aufhalten werden, wo es mehr Nahrung gibt. Da ist und bleibt natürlich der berühmte Leopardenuntergrund die Nummer 1

    Aus meiner Sicht wäre die bessere Stelle, linksseitig der Fehmarnfähre. Dort ist der Untergrund ganz gut und man ist einigermaßen auf tiefe vom Ufer. Leider muss das Wetter mitspielen, da ansonsten die MeFos weiter draußen sind, oder die Brandung einen Strich durch die Rechnung macht.

    Katharinenhof bis presen bilden je nach Windrichtung eine Alternative, aber dort wäre definitiv eine Wathose und zumindest ein Wobbler nötig um die Tiefenlinien ordentlich abfischen zu können.
    Es geht zwar dort auch vom Ufer, aber da ist eine ordentliche Portion Glück nötig.

    Falls du mobil bist, würd dich an deiner Stelle an die Steilküste Heiligenhafen fahren: Gesetzte Markierung
    In der Nähe von 23758 Gremersdorf, Deutschland
    link6

    Von dort aus nach links und rechts hat man tagsüber und je nach Seegang eine Chance auf MeFos ohne Wathose, sofern wobbler genutzt werden. Auch habe ich vor 3 Wochen eine schöne 42ger MeFo gefangen.

    02.01.21 16:20 2
  • Werbung
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler