Beiträge

  • Profilbild Tobita

    Hallo,

    irgendwie finde ich es grundlegend falsch, dass man den gefangenen Fisch genau dort positionieren kann, wo man es gerade möchte. Das führt erstmal zu einer absoluten Verzerrung der Fangorte und Gewässer und macht die Kartenfunktionalität eigentlich komplett überflüssig, und zum anderen zieht es Leute aufgrund von Fangbildern an Gewässer, an denen weder der Fisch gefangen wurde noch das angeln wie an Privatseen erlaubt ist. Also entweder sollte das Hochladen eines fanges nur noch mit GPS funktionieren(und zwar so gut, dass auch Fake GPS Apps die Position nicht fälschen können(Tinder schafft das auch!)) oder es sollte die Möglichkeit geben, kein Gewässer angeben zu können.

    20.06.20 06:56 9
  • Profilbild Kyrabor

    Dieser Post wurde gelöscht.

    20.06.20 14:21 0
  • Profilbild Kyrabor

    Moin,
    irgendwie finde ich es super praktisch, dass man den gefangenen Fisch genau dort positionieren kann, wo er gefangen wurde.

    Das führt erst einmal dazu, dass ich die korrekte Position angeben kann, ohne zu dem Zeitpunkt dort zu sein.
    Ich lade meine Fänge oft erst abends oder einen Tag später hoch, wenn ich wieder zuhause bin. Am Wasser habe ich nicht unbedingt Lust nach einem Fang erst unnötig mit dem Handy herumzuspielen. Je nach Wetter ist es vor Ort auch nicht möglich direkt ein Foto aufzunehmen und hochzuladen. Teilweise mache ich Fotos auch nicht mit dem Telefon sondern mit einer Kompaktkamera oder DSLR. So kann ich erstmal garnicht auf die Bilder zugreifen.
    Bei den Bildern meines Handys, die geotaggt sind stelle ich immer wieder fest, dass die gerne mal einige Meter bis Kilometer falsch angegeben sind.
    Durch die Möglichkeit, alles manuell angeben zu können, kann ich einen Fang trotzdem mit den korrekten Daten versehen.

    Wenn Bilder nur noch mit aktiven GPS-Daten hochgeladen werden können, landen meine Fische alle im Gartenteich oder irgendwo an Land.

    20.06.20 14:21 10
  • Werbung
  • Profilbild Tobita

    Wenn die Daten wahrheitsgemäß angegeben werden, dann würde auch nichts dagegen sprechen, aber leider werden hier zu oft Positionen in Verbindung mit Fängen angezeigt, die mit Absicht falsch sind. Dafür müsste es eine Lösung geben. Stattdessen redet man mit anglern, die irgendwelchen Fischen hinterhereifern obwohl es diese dort nicht gibt. Jedenfalls kommen sie plötzlich in scharen an die Gewässer mit falschen Vorstellungen

    20.06.20 14:33 1
  • Profilbild Kyrabor

    Das Problem mit den falsch angegebenen Fängen und gleichzeitiges nicht Unterbinden von nachträglichen Angabe könnte technisch schwierig werden.
    Bei den beiden Gewässern, die ich verfolge, habe ich so etwas auch schon öfzer festgestellt. Wenn man das Gewässer kennt, ist oft sofort klar, dass die Angaben falsch sind.

    Vielleicht ist es möglich einen Button einzubauen, mit dem man falsche Angaben melden kann. Wenn man ein Gewässer kennt, kann man an Fotos teilweise recht schnell erkennen, ob die Angaben wahrheitsgemäß sind. Wenn Fotos nach so einer Meldung markiert werden und Andere bestätigen, dass etwas nicht stimmt, könnten diese ewigen falschen Angaben evtl. verringert oder ganz vermieden werden.

    Ein Weg um diese falschen Angaben zu unterbinden wäre durchaus wünschenswert.

    20.06.20 14:45 2
  • Profilbild Walex1

    Niemand muss wissen wer wann wo was fängt!!
    In der heutigen Zeit brauch Ich kein Rudel Schnorrer die
    denken sie müssten an eine Stelle fahren wo ein guter Fisch gefangen wurde um es gleich zu tun ( was ja meist eh nicht funktioniert).
    Also alles in bester Ordnung 😉
    Warum kann man sich seine Früchte nicht selbst verdienen??

    20.06.20 17:06 11
  • Werbung
  • Profilbild Tobita

    Ich glaube du hast meinen beitrag nicht richtig gelesen, walex1. Der alternativvorschlag war eben keine Position angeben zu müssen. Das iat aber ein Pflichtfeld. Oder geht es dir nicht selbst langsam mal auf födie Nerven irgendwelche fake Positionen rauszusuchen?!

    20.06.20 17:08 2
  • Profilbild Kyrabor

    Wenn man den Ort nicht angeben möchte, kann man auch "Geheim" reinschreiben. Das ist aber garnicht das Problem. Kein Gewässer anzugeben ist damit kein Problem.
    Die Angabe des falschen Gewässers ist das Problem. So werden evtl. viele Angler zu einem See gelockt, in dem es den scheinbar häufigen Fisch in Wahrheit garnicht gibt.

    20.06.20 17:13 1
  • Profilbild tron1c1987

    Sorry aber ich verstehe einfach nicht die Einstellung von manchen Leuten. Heulen rum, dass ihnen die Leute die Fische wegfangen und das die Leute sich ihre Fische selbst erarbeiten sollen...
    Kein Spot ist der Privatbesitz von irgendwem und kein Fisch ist Eigentum von irgendwem.
    Auch sind zumeist die guten Spots aufgesucht worden weil man selbst einen Tipp bekommen hat. Die wenigsten haben sich ihre Spots "hart" selbst erarbeitet.
    Also tut mal nicht so scheinheilig...
    Ich finde das nur lächerlich!

    20.06.20 21:13 10
  • Profilbild Kim Neubert

    Dieser Post wurde gelöscht.

    21.06.20 06:40 0
  • Profilbild Walex1

    @tron 1c1987,
    da geb ich dir vollkommen Recht das die lächerlichen Heulsusen nur dumm labern und dann selber schnorren.
    Was mich betrifft kann ich nur sagen, dass meine Fische, speziell die Waller ALLE hart erarbeitet sind😇

    21.06.20 07:11 1
  • Profilbild tron1c1987

    Ich habe im Waller angeln noch keine Erfahrung, doch bei diesem Fisch trifft vermutlich das hart Erarbeiten vollkommen zu.
    Was ich eigentlich sagen wollte, die App hier hat doch eigentlich den Sinn das man sich gegenseitig unterstützt und hilft. Wenn ich nicht will das mein Gewässer Preis gegeben wird, dann poste ich halt keinen Fang. Aber falsche Angaben verzerren doch die Realität und damit ist niemandem geholfen.
    Aber ich sehe schon. Wenn jeder an sich denkt, ist an jeden Gedacht...

    21.06.20 08:36 6
  • Profilbild Riese Micha

    Nicht schon wieder

    21.06.20 09:29 3
  • Profilbild PETA Männchen

    Angeln bedeutet nicht nur iwo hinfahren wo jemand anderes einen Fisch gefangen hat um dann selbst dort einen rauszuziehen.
    Angeln bedeutet Geduld, das Gewässer lesen, (Strömungen, Wassertemperaturen ,Wassertiefen) dieFische verstehen, (Beissverhalten, Beute, Standplätze zu verschiedenen Zeiten, etc) die Natur genießen und noch viel mehr.
    Das ist doch das was Spaß macht und wenn man es richtig angeht wird man belohnt!
    Oder geht es nur um den Drill und da wissen wir keinem Tier aus Spaß leid und bla bla bla zufügen😉


    Warum juckt es euch, diese falschen Angaben?
    Wieso ärgert man sich darüber?
    Komischerweise auch immer oder zumindest meistens kommt das von nicht so erfolgreichen Anglern das rumgejaule.

    Und mal ehrlich , wenn man seine Angelplätze preisgibt in der Öffentlichkeit wissen wir alle was passiert.
    Alle gehen da hin wie von dir beschrieben Und dann hat man das nächste mal entweder keinen Platz oder keine Fische.
    Und die App hier wurde bestimmt nicht entwickelt um sich gegenseitig zu helfen, sondern um seine Fänge zu präsentieren, ein paar Likes und Kommis zu bekommen, sich ein wenig mit anderen misst, vllt sein persönliches Fangbuch erstellt und dann noch evtl mit ein paar Leuten sich austauscht.

    Geht das einfach anders an.
    Beschäftigt euch mit dem Ökosystem, Wasser und eurem Zielfisch.
    Videos gibt es genug auf YouTube dazu.
    Bezahlt ein wenig für Navionics, Google Earth ist auch kostenlos.
    Da kann man sich seine Spots selbst „erarbeiten“ und wenn es iwann erfolgreich ist, dann macht das Ganze auch mehr Spaß.
    Zumindest ist das bei mir so.

    Wollt ihr euch mit dem Erfolg und den Früchten anderer schmücken, dann seid ihr bei diesem Hobby(Leidenschaft) fehl am Platz..

    Das selbe werdet ihr auch von Pilzsammlern,
    Goldsuchern usw hören, denn die sagen euch auch ganz bestimmt nicht, wenn sie Gold iwo gefunden haben😉
    Coca Cola verrät auch nicht sein Rezept,Nutella auch nicht.
    Hat alles seine Gründe.

    Und jetzt genug gesagt.
    Denkt selbst nach, das müssen und wollen andere für euch nicht,geht fischen oder lasst es sein!



    21.06.20 23:51 11
  • Profilbild Housemeister

    Die App hier ist schon vorrangig dazu da, dass man sich gegenseitig Tipps gibt und voneinander lernen kann, sonst gäb‘s das Forum hier ja nicht. Aber mit seiner Fangposition kann das doch jeder so handhaben wie er will. Jeder kann Geheim als Gewässerangabe nutzen der will. Was mich nur aufregt, ist dass manche das Geheim halt nicht nutzen, sondern bspw. Indischer Ozean als Fangort für Hecht und Karpfen angeben. Die Leute haben meiner Meinung nach den Sinn nicht ganz verstanden und sind wahrscheinlich hier um sich in Likes und Kommentaren zu baden...

    22.06.20 05:42 5
  • Profilbild Firestorm72

    @PETA Männchen: Da hast du wahre Wort geschrieben. Ich finde dieses Jammern, dass Leute ein falsches oder keine Gewässer angeben auch nervig. Vielleicht sollte man einfach Mal überlegen, wieviele hier auf diese App zugreifen und welche Auswirkungen das für einige Gewässer haben kann.
    Ich war letztens auch an meinem Lieblingsgewässer. Ein ruhiger See im nirgendwo. Nur 2-3 Stellen um vom Ufer aus zu Angeln und nur über eine Wiese (keine festen Wege) zu erreichen. Und dann haben dort 2 Berliner geangelt. Im Prinzip habe ich nichts dagegen, nur frage ich mich, woher wussten die von diesem See und seinem guten Karpfenbestand? Wie gesagt, im Prinzip alles in Ordnung, aber ich werde einen Teufel tun, dieses eigentlich sehr ruhige Gewässer hier "einzustellen".
    Ich habe mich aber eh dazu entschlossen keine Bilder mehr einzustellen. Am Ende finde ich es wichtiger hier Fragen zu beantworten und somit Hilfe zu geben, als meine Fänge einzustellen.

    22.06.20 05:46 3
  • Profilbild Riese Micha

    Ich komme aus dem Havelland. Und ich hatte mal einen schönen Fisch wahrheitsgemäß in einem anderen Forum gepostet. Ergebnis?, am We danach, war zumindest dort ein Angel nicht mehr möglich. Daher werde ich nen Teufel tun und die richtigen Plätze nennen. Ich schreibe Heimat und setze die Points munter verteilt im Umkreis von 5Km.

    22.06.20 06:02 1
  • Profilbild tron1c1987

    OK vielleicht muss ich doch mal von meinem Standpunkt zurückweichen. Ich hatte solche Erlebnisse einfach noch nicht. Größtenteils angel ich an unseren Vereinsgewässern und dafür gibt es keine Tageskarten. Oder am Starnberger See vom Boot, wo man durch die Größe bedingt diese Probleme nicht hat.
    @Peta Männchen. In den Punkten geht Angeln, lest die Gewässer genießt die Natur... Geb ich dir zu 100% recht.
    Bei der Aussage zu den weniger "erfolgreichen" Anglern kann ich aber nicht voll zustimmen. Ich vermute mal du meinst eher Neueinsteiger. Das kann schon sein. Erfolg ist schwer zu definieren und kann anhand der Profile nicht wirklich identifiziert werden. Du hast ja zB keinen einzigen Fang eingetragen.

    22.06.20 06:40 1
  • Profilbild PETA Männchen

    Genau ich habe keine Einträge und das hat seine Gründe.
    Ich helfe auch gerne bei TackleFragen, Montagen etc. aber nicht bei Spots.

    22.06.20 19:19 0
  • Profilbild Housemeister

    Hab noch nichts von dir in der Richtung gelesen 🤔

    22.06.20 19:36 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler