Beiträge

  • Profilbild Andreas Arlt

    Warum werden laufend untermaßige Fische gezeigt?
    Das hat mit waidgerechtem Verhalten nichts zutun.

    23.06.20 07:15 21
  • Profilbild Jan2512

    Bei mir ist es im Kanal zb so das ich meistens untermaßige Zander fange letztes Jahr waren es von 18 Fische mindestens 12 untermaßige, solange ich den Fisch schonend behandel und er vor allem schnell abgehakt werden kann sehe ich nichts verwerfliches daran ein kurzes schnelles Foto zu machen. Sitzt der Haken allerdings tiefer was beim Vertikalangeln allerdings kaum vorkommt verzichte ich auf ein Foto.

    23.06.20 07:58 13
  • Profilbild Mox

    Ja ich hab das auch schon öfters gemacht, hab dann aber umgedacht. Ich bin dazu übergegangen alle Fische im Wasser, im Kescher zu fotografieren. Macht für mich auch am meisten Sinn, da ich meistens alleine am Wasser bin.

    23.06.20 11:05 6
  • Werbung
  • Profilbild Kyrabor

    Bei den kleinen werden sie gelöst und landen wieder im Wasser. Anschließend mache ich ein Foto von Köder oder so ohne Fisch und trage das dann ein. So ist die Statistik gewahrt, für Andere erkennbar, dass es eben auch viele kleine Fische im jeweiligen Gewässer gibt und der Fisch trotzdem ohne unnötige Verzögerung wieder im Wasser.
    Auch wenn man nur kurz ein Foto machen würde, bevor es wieder ins Wasser geht, ist kurz noch immer länger als gar kein Foto und daher besser zu unterlassen.

    23.06.20 11:53 6
  • Profilbild Housemeister

    Ist auch ne gute Idee 🙂 Ich würde es dann aber auf „Privat“ stellen, weil ich interpretiere solche Fotos immer so, dass einer mit seinem Köder „angeben“ möchte 😬 Weiterer Vorteil ist, dass man dann auch genau weiß, welchen Köder man verwendet hat. Danke 🙂

    23.06.20 12:09 0
  • Profilbild Frank Spriewald

    Also ich finde das Fotografieren von untermaßigen Fischen einfach daneben. Da muss ich dem Andreas Recht geben, das ist nicht waidgerecht.

    23.06.20 17:41 6
  • Werbung
  • Profilbild Marcovic

    Was ist denn an einem Foto daneben? Kommt doch letztendlich darauf an, dass ich nicht 5 Minuten mit dem Fisch pose und er gequält wird. Wenn mein Kumpel ein Foto macht, während ich den Fisch abhake und messe ist da nichts gegen ein zu wenden.
    Wenn man an einem langen Tag nur einen Fisch fängt, der untermaßig ist, freut man sich ja über jeden Fang.
    Verstehe die Debatte nicht.
    Man muss hier wohl nicht nur Monsterfische posten.
    Das verfälscht das Angeln und führt nur zu Neid und Angeberei.

    24.06.20 21:06 14
  • Profilbild Marcovic

    Und an Frank Spriewald: du fängst dann wohl nur untermaßige Fische. Hab nicht eine einzige Fangmeldung von dir hier gesehen. Das erfüllt wohl nicht ganz den Zweck der App...

    24.06.20 21:10 2
  • Profilbild Esox Hunter 100

    @Andreas das wirst du wohl nicht verhindern können , aber dafür kannst du solche Fänge melden, über den Rechten oberen Button "Inhalt melden " .
    Weil so ein Verhalten auch gegen die App Regeln verstößt wird sich darum schnell von den Admin's gekümmert.

    Was ich persönlich sehr gut finde , denn sowas sollte nicht praktiziert werden , weil es leider bei den meisten nicht so unkompliziert geht wie bei Marcovic 💁🏼‍♂️
    Da wird schon mal ein 20er Hecht etlichen Fotos ausgesetzt, bis ein schönes Bild gemacht wurde und das sollte man den Tieren wirklich ersparen.....

    25.06.20 02:45 6
  • Profilbild Andreas Arlt

    Ich habe den Verdacht, es denken viele nicht an das Tier in ihren Händen!
    Nur ist das leider heute so, Angeln ist nur noch Zeitvertreib und oder Sensation Gehabe. Was anderes fällt mir dazu nicht ein.
    Ich habe noch gelernt Unremaßige Fische mit nassen Händen abhacken und schonend zurück setzen.

    25.06.20 04:44 4
  • Profilbild Andreas Arlt

    Das sollte abhaken heißen.

    25.06.20 04:45 3
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Ich auch ....
    aber wir sind wahrscheinlich eine andere Generation , wobei in unserer Vereinssatzung auch drin steht , das wir ersichtlich untermassige oder in der Schonzeit gefangene Fische , bestenfalls im Wasser abgehaken sollen.

    25.06.20 04:53 4
  • Profilbild Marcovic

    Da würde es mich ja sehr interessieren, wie du einen 30iger Hecht oder Aal, der einen Haken etwas tiefer geschluckt hat, im Wasser abhaken willst.
    Es findet in meinen Augen sogar eher das Gegenteil statt. Es wird nämlich viel mehr und lang mit kapitalen Fischen gepost, gefilmt, fotografiert etc.
    Da sollte man mal eher gegen vor gehen. Und das wird ganz sicher nicht funktionieren, wenn ich das teilen von Fotos zu kleiner Fische noch verbiete...

    28.06.20 18:49 4
  • Profilbild dr-dos1

    Bei mir läuft da so, das wenn ich alleine Unterwegs bin mach ich nur Foto nach weidgerechte Tötung, alle anderen Fische gehen ohne Foto zurück. Wenn ich in Begleitung bin gibt es schon mal nen Foto während der abhakens dieses wir dann von meiner Begleitung gemacht und zwar ohne Verzögerung.

    28.06.20 19:47 4
  • Profilbild Esox Hunter 100

    @Marcovic ein zu kleiner Fisch der zu tief geschluckt hat, muss ich natürlich aus dem Wasser holen um den Haken zu lösen, aber ihn dann , soweit er die Prozedur überhaupt noch überlebt , umgehend ins Wasser zurück zu setzen..
    Und nicht noch ein Fotoshooting mit ihm machen.
    Sollte der Fisch nicht mehr zu retten sein muss ich ihn töten und in das Fangbuxh als nicht mehr lebensfähig eintragen.
    Aber selbst den dürfte ich hier nicht einstellen.
    Und gegen große Fische zu lange posten wirst du wohl nichts dagegen tun können.
    Ich finde es z.B. unmöglich einen großen Karpfen oder Waller solange zu hältern bis die Foto Verhältnisse besser sind.
    Aber auch das ist Mode und wird schon seit Jahrzehnten praktiziert, weit bevor es überhaupt alle Angeln gab🤷🏼‍♂️

    28.06.20 20:21 2
  • Profilbild Marcovic

    Absolut richtig. Deswegen sollten kleine Fische, ohne Quälerei auch fotografiert werden dürfen. Denn sonst gibts hier nur noch Profi Angler die alle nur noch kapitale Fänge melden und das wäre doch schade. Außerdem gibt man mit der Fangmeldung dem Gewässer ja auch in gewisser Hinsicht einen Steckbrief an dem sich andere orientieren können. Da würde ja jeder denken, dass es nur große Karpfen, Hechte, Aale etc. im Gewässer gibt und das würde den Fischbestand ja völlig verfälschen und falsche Vorstellungen gerade bei Gastanglern oder Anfängern schüren.

    29.06.20 18:06 1
  • Profilbild Jami

    kein Plan davon

    29.06.20 18:16 0
  • Profilbild Enno84

    Das war heute bei mir und einem Kumpel auch das Thema. Wie viele Fische von uns sind wieder im Wasser ohne hier gezeigt zu werden weil das mit dem Foto einfach nicht drin war... Wir reden von massigen Fischen!

    Gleichzeitig sieht man aber 40er Hechte hier im Gras liegen...

    29.06.20 18:23 0
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Is ja auch nicht schlimm wenn es kein Foto gibt und ob du es glaubst oder nicht aber ich habe mehrere große Fische gefangen , mit Fotos in meinem privaten Archiv, die ich hier nicht einstellen möchte , weil es nur Probleme geben würde.
    Aber C’est la vie so ist es mal und auch nicht schlimm.
    Ich stell hier Fotos ein, weil ich mit allen
    Anglerkollegen/innen meine Freude am angeln teilen möchte und nicht zu provozieren oder gegen Regeln zu verstoßen.
    Dafür ist unser Hobby einfach zu schön...

    @Marcovic ich glaube nicht das die Leute so naiv sind und glauben das es in dem jeweiligen Gewässer nur große Fische gibt 😂😂😂
    Und für den Steckbrief eines jeden Gewässers sind die Sterne Bewertungen da , in denen du dem Gewässer deine persönliche Note geben kannst.
    So ungefähr wie "schönes Gewässer aber auch viele untermaßige Hechte drin" somit können sich die Kollegen, die vorhaben das Gewässer zu neangeln schon mal ein Bild machen.

    29.06.20 18:38 2
  • Profilbild Marcovic

    Man sollte sich schon mal fragen für welches Foto man länger braucht und welcher Fisch länger gequält wird.
    Der 40iger Hecht, der kurz im Drill ist, leicht gekeschert wird und schnell auf jede Abhakmatte passt. Oder ist es der 80cm Hecht, der hart zu landen ist, meist nicht mal in den Kescher passt, kaum auf manche Abhakmatte passt und sich mit der Kraft beim Abhaken schnell vom Acker macht und dann im Dreck landet. Der dann schön fürs Poserfoto erstmal im Wasser gewaschen wird und am besten noch von 3 Anglern gehalten wird, die alle ein Erinnerungsfoto wollen, nur damit man den Fisch dann nach ewigen Minuten ohne Sauerstoff irgendwann wieder ins Wasser lässt, weil man ja nie vor hatte, ihn zu essen.
    Aber schimpft ruhig auf die kleinen untermaßigen Fische, das macht Sinn. 👍🏻

    29.06.20 20:26 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler