Beiträge

  • Profilbild Oscar Ri

    Hi zusammen,

    wie handhabt ihr das mit Aalen aus dem Rhein (NRW). Es wird ja vom Verzehr abgeraten... angelt ihr trotzdem auf Aal und was macht ihr mit den Fängen?

    01.09.20 13:10 0
  • Profilbild Frey

    Moin, also ist es im Rhein nun auch soweit😅
    Ich fische in NDS an der Elbe auf Aal und da gibt es jedes Jahr ne Warnung und Verzehrempfehlung..
    Ich für mich muss sagen das es mir Wurst ist😂🤷‍♂️
    Ich angel ganz normal weiter und lass es mir genauso gut schmecken🤷‍♂️
    Aus welchem Grund wird am Rhein davon abgeraten?

    01.09.20 15:00 1
  • Profilbild Cencelessi

    Unser Fischer und Angler empfehlen sogar den Aal aus dem Rhein in der Schweiz zumindest

    01.09.20 15:04 0
  • Werbung
  • Profilbild Oscar Ri

    Schon seit 2012 wird wegen Schadstoffbelastungen abgeraten Aal in ganz NRW zu essen, so wie ich das verstehe.

    01.09.20 16:12 0
  • Profilbild Dorschangler

    Man darf auch nicht bei Rot über die Ampel gehen 🤷🏼‍♂️also,wen juckts?
    Lasst sie euch schmecken und genießt diesen Leckerbissen 🤟🏻🎣🤟🏻

    01.09.20 19:15 1
  • Profilbild ChrisKuhl

    Wer so viele Aale fängt dass die Schadstoffe im Körper tatsächlich Schaden anrichten können hat es in meinen Augen verdient krank zu werden. Die Richtwerte sind allerdings bewusst sehr hoch angesetzt sodass man sich im Grunde genommen keine Gedanken machen muss insofern man verantwortungsbewusst entnimmt und verzehrt.

    01.09.20 19:19 0
  • Werbung
  • Profilbild blluebird

    aale kann man schon gefahrlos essen. Von den großen würde ich aber die Finger lassen nicht nur wegen Schadstoffen sondern auch Fortpflanzung etc

    01.09.20 20:20 0
  • Profilbild Oscar Ri

    @blluebird Woran machst du das fest, dass es gefahrenlos geht? Solche Warnungen werden nicht zum Spaß rausgegeben.

    01.09.20 20:22 0
  • Profilbild blluebird

    völlig richtig. Aber es hängt aber von der Größe und Menge ab. Wenn man jetzt ein Mal im Quartal sich mal nen 60er Räuchern ist das kein Problem, da kleine aale ja auch weniger Schadstoffe in sich haben. Aber massenhaftem konsum würde ich nicht zustimmen. 2-3 mal im jahr nen kleinen Räuchern reicht

    01.09.20 20:32 0
  • Profilbild Jesus

    Was hier wieder für ein Nonsens ohne Quellenangabe von sich gegeben wird.. Die Fische im Rhein sind uneingeschränkt genießbar. Der Rhein Aal wird sogar in anständigen Restaurants angeboten. Die Wasserqualität vom Rhein hat sich generel in den letzten Jahren oder eher Jahrzehnten erheblich gebessert.

    Die Fische sind genau so "verseucht", wie jedes Lebensmittel im Supermarkt, das in Plastik eingewickelt ist.

    01.09.20 21:20 0
  • Profilbild Oscar Ri

    Quelle Lanuv NRW:

    Verzehrempfehlungen für Aale

    Im Rahmen eines Messprogramms des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz wurde die Belastung von 127 Wildaalen aus 11 NRW-Gewässern mit Dioxinen und polychlorierten Biphenylen (PCB) untersucht. Es wurde durchgängig eine sehr hohe Belastung der Aale mit diesen Kontaminanten festgestellt. Zum Schutz von Anglern und ihren Familienangehörigen vor den schädlichen gesundheitlichen Auswirkungen von Dioxinen und PCB wird aus Gründen des vorsorgenden Verbraucherschutzes empfohlen, generell auf den Verzehr von Wildaalen aus nordrhein-westfälischen Gewässern zu verzichten.


    Und wo ist deine Quelle dazu, dass die Fische genießbar sind und sich die Wasserqualität gebessert hat? Außerdem hat die Wasserqualität mit den genannten Belastungen nix zu tun...

    01.09.20 21:28 4
  • Profilbild Oscar Ri

    Antwort auf Nachfrage von diesem Jahr:

    Sehr geehrter Herr xxx,

    unsere in 2012 ausgesprochene Verzehrsempfehlung , die grundsätzlich vom Verzehr von wilden Aalen abrät, gilt nach wie vor.

    Insofern sind unsere Informationen auf unserer Webseite

    link weiterhin aktuell.

    Aus Artenschutzgründen werden Aale von uns link. nicht mehr im Rahmen von Biotamonitoringprogrammen befischt und untersucht.

    Eine deutliche Verbesserung der Belastungssituation von Aalen ist unserer Kenntnis nach bisher noch nicht eingetreten

    Mit freundlichen Grüßen
    im Auftrag
    F.H.


    Genug Quellen???

    01.09.20 21:29 2
  • Profilbild ChrisKuhl

    Deine Quellen sind richtig und gut. Es geht dabei aber um den ständigen Verzehr im Sinne der Nahrungsbeschaffung. Entspann dich wirklich wenn du ab und zu mal also ein Dutzend im Jahr oder dergleichen in den Rauch bekommst is alles in Ordnung. Von den ganz Großen Abstand nehmen weil die gewisse Umweltkatastrophen miterlebt haben und sich bestimmte Schadstoffe nicht im Fett abbauen und diese dann enorm belastet sind. Aber wann fängt man schon wirklich ständig Meteraale?

    01.09.20 21:50 0
  • Profilbild ChrisKuhl

    link

    Alles in Allem rückläufig und das schon damals. Also irgendwann stirbt nun mal auch der letzte große Aal der diese Katastrophen miterlebt hat und ja wir machen zwar noch viele Schweinereien mit der Umwelt aber Dioxin und PCB leiten wir heutzutage wirklich nicht mehr ein. Das wird einfach wirklich nicht mehr gemacht. Selbst wir Menschen lernen aus diesen Fehlern

    01.09.20 21:59 1
  • Profilbild Norris040

    man sollte nicht mehr als 10 kg am Tag essen

    02.09.20 08:02 3
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler