Beiträge

  • Profilbild JörnM

    Grüßt Euch,

    hat jemand Tipps , wie man derzeit auf Aale angelt?
    Uhrzeit, Köder, Tiefe des Köders ,...

    2 Freunde und ich haben bereits 2x in der Nacht geangelt, aber nur Zwergwelse gefangen. Ist es für Aale ggf. noch zu kalt ?

    Über Tipps freue ich mich sehr.

    Vielen Dank. :)

    22.04.22 17:51 0
  • Profilbild Balkhash

    Aale werden ab 12 Grad aktiv. Darunter wirst du wohl keinen Aal fangen.
    Beste bisse gibt es meistens Ufernah. So 1-3m vom Land entfernt. Kommt auf das Gewässer an.
    Als Köder eignen sich alle Würmer und Fischfetzen ganz gut.

    22.04.22 19:01 2
  • Profilbild Balkhash

    Uhrzeit ist mir aufgefallen zwischen 21-00 Uhr und 3-6uhr. Ich Angel nicht gezielt auf Aal aber hab ich öfter als Beifang auf Grund.
    Und Pack dir lieber eine Packung mehr Haken in die Box. Denn oft ist es so das jeder Aal ein Hakenverlust bedeutet.

    22.04.22 19:06 1
  • Werbung
  • Profilbild JörnM

    Hab erstmal eine Packung Haken ;)
    Gut 12°c Wassertemperatur in der Nacht werden wir noch längst nicht haben 😅

    22.04.22 19:08 0
  • Profilbild Balkhash

    Bei uns hatten wir es vor 2 Wochen schon 13,7grad. Also Kopf hoch.

    22.04.22 19:11 0
  • Profilbild Christian 86

    wenn dein Gewässer viele zwergwelse hat wird es unmöglich sein Aale gezielt zu beangeln. die zwergwelse werden fast immer schneller am Köder sein und ab und an ist Mal ein Aal dabei.

    22.04.22 19:19 0
  • Werbung
  • Profilbild JörnM

    Da werde ich es Mal bei unserem Steinbruch probieren, ist aber leider tief und sehr verkrautet am Ufer 🙄

    22.04.22 19:20 0
  • Profilbild Carp 4 Life

    Das mit 12 grad ist Quatsch, hab im Februar bei -2 grad Aal gefangen und mein Kumpel im Dezember. Natürlich wird es sobald es wärmer wird besser mit den Aalen, allerdings kannst du auch bei kaltem Wetter fangen. Genauso kann ich das mit dem Rand nicht bestätigen, wir haben vor ein paar Tagen insgesamt 13 Aale in einer Nacht gefangen, alle in der Mitte vom Teich. Die besten Gewässer in dieser Jahreszeit sind kleine Gräben und flache Weiher/Teiche bis zu 1-1,5 Meter Wassertiefe mit gutem Bestand. Als Köder liefen Tauwürmer und kleine Wurmbünden bis jetzt ganz gut, diese kann man zusätzlich mit Locksprays aufpimpen um mehr Bisse zu bekommen😉

    22.04.22 19:25 0
  • Profilbild JörnM

    Das klingt doch sehr gut, leider haben wir keine flachen Gewässer hier 😄

    22.04.22 19:29 0
  • Profilbild Balkhash

    Jaja - 2 grad Wassertemperatur. Na logisch.
    Bei uns hatten wir im Dezember noch 17grad Wassertemperatur im See und die Aale haben nach wie vor gut gebissen. Erst nachdenken, dann schreiben!

    22.04.22 19:34 1
  • Profilbild Carp 4 Life

    Ich meinte -2 Grad Außentemperatur, die Wassertemperatur betrug um die 5 Grad. Ich weiß ja nicht wie tief euer Gewässer ist damit es im Dezember noch 17 Grad hat, unser flacher Teich hatte zwischen 8 und 9, allerdings würde ich mir an deiner Stelle überlegen ein neues Thermometer anzulegen 😉

    22.04.22 19:41 0
  • Profilbild Pike62

    Aale gehen immer👌🤣🤣🤣

    22.04.22 19:49 0
  • Profilbild Balkhash

    Dir ist schon klar das die Aale deine Außentemperatur nicht viel juckt? Aale schwimmen im Wasser und nicht in der Luft. Temperaturschwankungen liegen am Tag im Normalfall jeh nach Gewässer weit unter einem grad Celsius. Wenn es im Dezember plötzlich kalt wird dann bedeutet das nicht das dein doller See innerhalb von wenigen Tagen Schockgeforstet ist. Und ich schätze mal das du noch nicht mal weißt wie ein Thermometer aussieht. Hahaaa

    22.04.22 19:49 1
  • Profilbild timomeyer

    Ich habe die Erfahrung gemacht je kälter es ist, desto mehr achte ich auf die Geruchsintensität des Köders. Probier mal mit Leber oder lass einen Rinderpansen ein paar Tage draußen stehen.
    Köderfisch nur im Sommer.

    22.04.22 20:17 0
  • Profilbild Carp 4 Life

    Das Gewässer welches ich meine hat eine durchschnittstiefe von einem Meter und kühlt dementsprechend schnell aus. Ich weiß ja nicht ob du jemals an einem kleinen Teich warst, allerdings kannst du sowas nicht mit einem Baggersee vergleichen. Sobald die Temperatur für 2-3 Tage in den Keller geht fängst du auch schlechter, andersrum mit steigenden Temperaturen. Fang du erstmal Fische und lad sie hoch, wer fängt hat recht🎣

    22.04.22 20:19 0
  • Profilbild Carp 4 Life

    @timomeyer das mit dem Rinderpansen klingt interessant, muss ich mal ausprobieren👍

    22.04.22 20:20 0
  • Profilbild Balkhash

    Da sieht man mal wie du tickst. Offensichtlich hast du eine Schwanzverlängerung nötig. Mit dem Beitrag hast du dir selber ins Bein geschossen. Danke dafür.

    22.04.22 20:28 3
  • Profilbild André1988

    Also an der Elbe fange ich auch Aale unter 12 Grad Wassertemperatur @Balkhash

    22.04.22 20:36 0
  • Profilbild timomeyer

    Lasst doch einfach die Streiterei das bringt keinem was :)


    Davon abgesehen muss ich sagen das auch der Luftdruck und die Luftfeuchtigkeit eine Rolle spielt.
    Zudem die Montagen so unauffällig wie möglich.

    @carp4life: Aale sind und bleiben halt auch Aasfresser und ich habe da wirklich schon wilde Sachen ausprobiert. Am besten funktionieren für große Aale Rotaugen in der Länge deines kleines Fingers. Gerne mal meinen PB angucken im Profil :)

    22.04.22 20:37 3
  • Profilbild Balkhash

    Ja natürlich, ausnahmen gibt es immer. Der Themen Ersteller will aber nicht wissen wo oder wie man mal paar Ausnahme-Aale fangen kann sondern wie man geziehlt auf Aal fischen kann. Es ist nun mal Fakt das Aale unter 12 Grad keinen Bock haben. Daran wird sich auch in den nächsten 100 Jahren nicht viel ändern.

    22.04.22 20:44 2
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler