Beiträge

  • Profilbild Marc F.

    Hallo Leute,
    ab wann ist ein Fisch kapital?
    Wenn er die Durchschnitsgröße des Gewässers überschritten hat?
    Gibt es da Richtwerte für oder ist das bei jedem eine andere Vorstellung ob ein Fisch kapital ist?

    Mich würde Eure Meinung interessieren 🎣

    21.05.21 16:32 0
  • Profilbild pd69

    ab einem Jahreseinkommen von 100.000€ 😂😉

    21.05.21 16:34 13
  • Profilbild Tobias.Pa

    Erstmal kommt es auf die Fisch Art an. Für mich zb. Bafo Ü50, Hecht Ü90, Zander ü70, Barsch ü40....

    21.05.21 16:35 6
  • Werbung
  • Profilbild Philli_fish

    Servus, ich finde das ist ganz klar Gewässer abhängig. Minimal vielleicht auf Hitlisten wie z. B. Von der Fisch und fang angelehnt. Zum Beispiel ist in einem Gewässer das ich befische ein Barsch mit 30 cm absolute Ausnahme und somit für mich Kapital. Ein Karpfen mit 15kg ist dort völlig normal und würde ich keines falls als Kapital ansehen.

    21.05.21 16:35 8
  • Profilbild Tobias.Pa

    Und dann kommt es natürlich auch auf das Gewässer an... Wir haben Teiche, da ist ein Hecht ü60 schon ein Monster 😉

    21.05.21 16:35 4
  • Profilbild vonda1909

    Eigentlich wenn er grö§er ist wie das was du sonst so gefangen hast mein Kapitalster. war ein Karpfen von 30 link eigentlich von einer Rotfeder übertroffen mit fast 4kg

    21.05.21 16:46 2
  • Werbung
  • Profilbild Isar_Fischer

    Sehe das genauso wie Vonda.👍Wenn er größer ist, als das, was du sonst fängst. Und es hat ja jeder eine andere Vorstellung vom kapitalen Fisch, deswegen finde ich das personenabhängig.
    Für mich ist das so:
    Hecht 1m
    Zander 80cm
    Barsch 40cm

    Am sinnvollsten wäre es meiner Meinung nach, wenn man es auf das Alter vom Fisch beziehen würde aber das ist ja schwer bis garnicht exakt zu bestimmen, wenn man den Fisch wieder schwimmen lassen möchte.

    21.05.21 16:58 4
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ich sehe das ähnlich.
    Da sollte man auch zwischen Kapital und Ausnahmefisch unterscheiden.
    Während ich einen Hecht 100 cm, Zander 80 cm, Barsch 40 cm durchaus als Kapital bezeichnen würde, währen für Ausnahmefische die Maße bei 130 cm, 100 cm und 50cm.

    21.05.21 17:08 4
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Ich sehe ein Fisch als Kapital an wenn er die eigentlich für seine Art bekannte maximal Größe erreicht hat oder sogar drüber ist.
    In der Fischkunde hat ja jeder Fisch eine Angabe die er maximal erreicht und dazu steht noch , in Ausnahme Fällen auch größer, das zählt für mich als Kapital.

    21.05.21 17:25 5
  • Profilbild NESC

    Kapital ist für mich auch, sobald der Fisch die für seine Art natürliche Endgröße überschritten hat.

    22.05.21 06:16 0
  • Profilbild Barsch1605

    Wortbedeutung/Definition:
    1) in außergewöhnlichem Ausmaß, sehr groß (oft negativ verwendet in Verbindung mit Fehler, Irrtum, Schaden etc.)

    2) Jägersprache: in seiner Art ungewöhnlich (im positiven Sinne), zum Beispiel besonders groß, kräftig oder schön.

    *link

    Für mich ist es aber gar nicht wichtig ob Kapital oder nicht. Freilich freut man sich über einen Ausnahmefisch. Ich geh aber zum Angeln um mir was zu Essen zu fangen. Daher bin ich gar nicht auf kapitale Fische aus, sondern auf eine Größe, die ich in meinem Haushalt gut verwerten kann.

    Größer/Weiter/Schneller/Besser - - - > Leistungsgesellschaft.
    Gehen wir nicht eigentlich zum Angeln um dieser zu entfliehen?



    22.05.21 06:31 6
  • Profilbild Killergrundel

    Sie sind immer Kapital wenn ich Sie fange

    22.05.21 08:52 1
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Die Bedeutung von Kapital, ist wahrscheinlich auch immer nur aus dem Kontext zu nehmen.
    Es ist ein Unterschied ob sich zwei Vereinskollegen über das Fischen an ihrem Vereinsgewässer unterhalten oder ob sich zwei fremde Angler über große Fische im allgemeinen austauschen.

    Wenn es um Kapitale Fische geht, muß das ja auch nicht immer heißen, dass nur kapitale Fische wichtig sind, sondern man tauscht sich untereinander aus und erzählt "Hast du gehört - am ....See ist wieder ein kapitaler ... gefangen worden?", "Hast du den Fangbericht über den Fisch XY, in der Angelzeitung gesehen?"
    Man muß Kapitale Fische schließlich nicht zwingend selbst fangen, um sich darüber zu unterhalten.
    Es ist nunmal ein interessantes Thema, wenn es um die "Kapitalen" und "unfangbaren Fischgiganten" geht und die Phantasie ware Fischmonster entstehen lässt, die einem den Atem rauben! 😉

    22.05.21 09:08 3
  • Profilbild Barsch1605

    Da geb ich dir Recht Philipp. Das Fachsimpeln und Träumen von solchen Fischen hat schon seinen Reiz. Manche verlieren sich aber in ihren Träumen und es geht dann nur noch darum andere zu übertreffen. Übrigens verdammt geiles Boot 😎

    22.05.21 09:31 1
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Danke 🤩😉

    22.05.21 09:39 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler