Beiträge

  • Profilbild Cle_Angelgott

    Ich war vor ein Paar wochen am Wasser und hatte einen Hecht dran wobei ich im Drill den Fehler gemacht habe die Rute zu weit nach hinten zuhalten und die Spitze bis zum 2 Ring abgebrochen ist kann man die noch Reklamieren (Halbes Jahr alt)

    Holl dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    20.03.19 18:04 0
  • Profilbild Mitchell

    Frage .... was kann der hersteller für deinen fehler ? Eigentlich nix 😉 hast du die quittung noch , dann red mit deinem händler ob er was machen kann 😃 oder sie eventuell für paar euro repariert

    20.03.19 18:22 2
  • Unbekannt

    Also da du nach nem halben Jahr nachweisen musst, dass du nich Schuld bist wird es schwer

    20.03.19 18:29 1
  • Werbung
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Wenn du sie im Laden gekauft hast und freundlich fragst ob was machbar ist, könnte es eventuell schon sein, dass das Oberteil austauschbar ist.
    Zur Not einfach ein neues Oberteil kaufen.

    20.03.19 19:03 1
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Am besten nimmst die Mama mit, dann ist es schwerer für ihn Nein zu sagen! 😉

    20.03.19 19:05 2
  • Unbekannt

    Aus moralischer Sicht möglich aus rechtlicher Sicht sehe ich da schwarz.
    Es könnte wie gesagt sein, dass dir das repariert werden kann oder dass man nen ersatzteil besorgt

    20.03.19 19:09 1
  • Werbung
  • Profilbild Cle_Angelgott

    danke für die Tips

    20.03.19 19:21 0
  • Profilbild Borgatz

    wie kann es ein Fehler sein, die Rute im Drill “falsch“ zu halten? Wenn der Fisch in das Spaktrum der Rute passte, warum sollte sie brechen, egal wie man sie hält? Ausgenommen man schlägt wo gegen, oder tritt drauf. Spreche mit dem Händler und erzähl ihm einfach wie es war, dann bekommst du bestimmt Ersatz.

    21.03.19 16:04 1
  • Profilbild Samoht1

    @Borgatz
    Sicher kann man die Rute im Drill falsch halten wenn man keine Ahnung hat ...... oder beim Auswerfen das sie da bricht

    21.03.19 16:51 0
  • Profilbild MeikPan

    Ne Rute sollte schon n bissel was link maö beim Händler nachfragen, manch einer ist kulant bzw. schickt eh beim Hersteller ein...

    21.03.19 19:50 0
  • Unbekannt

    Also ich hab mal gelernt die Rutenspitze sollte maximal über den Kopf und nicht dahinter. Die Stabilität wird ja auch zum Teil z.B. bei Karpfenruten durch die Testkurve angezeigt und diese bezieht sich meines Wissens auf eine 90 Grad Biegung

    21.03.19 20:41 1
  • Profilbild Borgatz

    klingt erst mal logisch Legault. Trotzdem sollte eine nicht unterdimensionierte Rute sowas abkönnen.

    21.03.19 20:45 0
  • Unbekannt

    Bis zu einem gewissen Punkt und ner gewissen Fischgröße durchaus

    21.03.19 20:46 1
  • Profilbild grey_heron_baits

    reklamiert kriegst du wahrscheinlich nix... ich würd sagen schrumpfschlauch und metall feder und winkelpickerrute draus machen. oder halt ne andere aktion und länge in kauf nehmen😂🤷‍♂️🐟

    22.03.19 01:26 0
  • Profilbild #oderfishhunter

    eindeutig im falschen Winkel gedrillt!! Hast die Rute online gekauft weil Geiz geil ist oder hast dein Geld in ein Fachgeschäft gebracht. und was für ein rutenhersteller ist es bzw was für ein modell??

    22.03.19 16:01 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Das kommt, denke ich, ganz einfach auf das Zutun des Händlers an und wie er seine Wahre bezieht.
    Wenn zu dem regelmäßig ein Vertreter des Zulieferers vorbei kommt und in dem Laden was geht, dann ist das Null Problemo. Der Vertreter nimmt das gebrochene Teil mit und bringt ein neues wieder.
    Muß es der Ladenbesitzer selbst einschicken, hängt es wahrscheinlich ganz von seiner Lust ab.
    Oder sagt einfach gleich, dass nix geht, weil es deine eigene Schuld war.
    Aber freundlich fragen kostet bekanntlich nix!
    Du kannst ja auch erstmal einfach nur sagen, dass sie dir beim Drill gebrochen ist. Punkt
    Vielleicht hast du ja auch einfach Glück und er fragt weiter gar nicht mehr nach. 😉

    22.03.19 16:11 0
  • Profilbild #oderfishhunter

    so einfach ist das nicht... hab im angelladen gearbeitet und halt diese reklamation abgewickelt!! bei pure fishing also greys werden die ruten sogar geröngt!! shimano war da am händlerfreundlichsten... das ging immer ohne probleme. Genauso schwierig gestaltet sich quantum und daiwa. westin und savage gear ging auch immer leicht genau so wie gunki... alles andere no name ect schwierig

    22.03.19 16:14 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ich hab bei meinem Händler des Vertrauens z.B. einen Boost Stick von Spro gekauft.
    Zwei Wochen später Sitz ich im Boot und sehe, dass genau wie oben am Bild, die Spitze vor dem zweiten Ring ab ist.
    Sicher war, beim fischen ist es nicht passiert und ich kann gar nicht sagen, wann und wie.
    Genau so habe ich es im Angelladen auch gesagt.
    Er sagte, "Lass das Oberteil da, das schicke ich ein und dann schauen wir mal" schwuppdiwupp zwei Wochen drauf hatte ich ein neues Oberteil und das abgebrochene hab ich auch wieder bekommen.
    Also ist es auf jeden Fall die Frage wert.

    22.03.19 16:22 0
  • Profilbild #oderfishhunter

    ach ja spro und balzer habe ich ja glatt vergessen.
    . die waren auch einfach zu hand haben. da war es sogar so wenn es mein modell aus welchen gründen auch immer nicht mehr gab. Haben die kunden das gleichwertige nachfolgemodell bekommen und nur den Versand bezahlt. Wie fliegauf p.... sagt fragen kostet nix!!!

    22.03.19 16:26 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler