Beiträge

  • Profilbild Angel Amateur SVW

    Hi Leute ich habe immer das Gefühl, dass ich zu viel Geld ins angeln Investiert habe, wollte deshalb mal fragen wie viel ihr schon ausgegeben habt?
    Und wisst ihr wie lange(Jahre) zum Beispiel so ein Blinker oder ein ganz normaler Haken unbenutzt herumliegen kann bis er irgendwann rostet oder sonstiges?
    Danke schonmal im Voraus

    30.08.22 17:59 1
  • Profilbild Jaggob

    Also wobei du dir sicher sein kannst ist, dass es immer jemanden geben wird der weitaus mehr ins angeln investiert als man selbst. Wir sind ja alle ziemlich verrückt was das Kaufen von Tackle angeht. Bei mir schwankt das aber von Jahr zu Jahr; habe ich mir im Jahr zu vor viel neues gegönnt ist meist im nächsten Jahr weniger angesagt, aber auch nur meistens ;)
    Und Haken und Blinker sollten eigentlich nicht anfangen zu rosten, wenn sie nicht nass eingelagert werden.

    30.08.22 18:43 7
  • Profilbild Mario 90

    Ich hab mir ein monatliches Budget gesetzt für eines meiner Lieblingshobbies - Angeln! Manchmal bleibt mehr, manchmal weniger übrig. Je nach Kontostand gibts dann nach etwas sparen auch mal wieder eine neue Rute oder sonstiges Zubehör. Damit fahr ich eigentlich ganz gut. 😁

    30.08.22 18:57 6
  • Werbung
  • Profilbild BOYLY

    Dieses Jahr ging es bis an die 2000 €

    30.08.22 18:58 4
  • Profilbild DonBosco

    Das kommt doch auch auf dein Einkommen an und wie so dein restlicher Lebensstandard ist. Für den einen sind 2000€ im Jahr so viel, dass er hungern und frieren müsste, für den andern ist es die Portokasse. Solange du neben dem Angeln gut mit deinem Geld klar kommst, ist es ok. Verbrauchst du sämtliche Rücklagen, dann wäre das ziemlich kurz gedacht.

    30.08.22 20:06 9
  • Profilbild FelixMer

    Das Gefühl hat glaube ich wirklich jeder Angler. Angeln ist Materialaufwendig und zu sehr großen Teilen alleine schon deswegen hochpreisig. Man muss es sich auf jeden Fall leisten können.
    Wenn du ständig das Gefühl hast, dass sich das ganze für dich nicht lohnt, dann wirst du auf Dauer nicht wirklich glücklich damit werden. Es muss einem das viele Geld am Ende auch wert sein. Einiges an Geld wirst du dafür immer zahlen müssen, ganz unabhängig davon wie hoch der Wert am Ende tatsächlich ist. Nach oben gibt es ja bekanntlich keine Grenzen. Wenn man es sich leisten kann.

    30.08.22 20:27 6
  • Werbung
  • Profilbild FelixMer

    Man kann auf sparsame Art und Weise aber auch auf jeden Fall viel Spaß dabei haben. Wenn du dir mit deinen 14 Jahren also nicht so viel leisten kannst, oder es dir besonders viel vorkommt, dann ist das ganz normal, aber lass dich grundsätzlich nicht nur davon abschrecken :)

    30.08.22 20:32 2
  • Profilbild Jurij Bondarenko

    Das hier sind fragen die ich NIEMALS beantworten würde, da ich nicht weiß ob meine Frau hier mitliest oder nicht ^.^

    ;-)

    Dieser Gedanke ist vollkommen normal!
    Ich brauch eigentlich auch nicht zwei Ruten für jede Fisch Art usw.
    Ich hab’s einfach weil ich es geil finde- und so oft ich sagte „ich hab alles“ hatte ich trotzdem genug Tage im Angelshop die leicht eskaliert sind

    30.08.22 20:35 14
  • Profilbild Fischoholik

    @link glaub wir sind seelenverwandt 🤣

    30.08.22 20:38 2
  • Profilbild Sascha Dahmen

    ich finde es muss spaß machen, mit dem tackle welches einen lieb ist. ich habe dieses und letztes jahr sehr viel neu gekauft. ich muss sagen, mit anderen zeug ist das angeln auf ein anderes feeling. ob ich mit ner 300gr mitchel rolle angel oder mot einer shimano von 170gr. Ich kaufe mir lieber etwas hochwertige Sachen aber dafür für die Ewigkeit. Aber das muss jeder selber entscheiden. ;-)

    Meine Frau sollte das hier auch besser nicht lesen, daher schreibe ich lieber keine Preise hier rein ;-)

    31.08.22 05:53 1
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Es muß auch gesagt werden, dass es in der heutigen Zeit, viel mehr spezielles Tackle für die verschiedenen Angelmethoden gibt als früher.
    Viele Sachen könnte man improvisieren.
    Für "Allrounder" die sich für alles spezielles Tackle zulegen, wird es natürlich teurer.
    Ich benutze zum Deadbaiten zum Beispiel meine ausgemusterten Spinnruten und kaufe mir nix spezielles.
    Viel wird von den Teamanglern und You Tubern auch so dargestellt, als würde man für alles etwas spezielles brauchen, was nicht der Fall ist.
    Ich habe auch mehr, als ich unbedingt benötigen würde aber ich lasse mich auch immer wieder dazu verleiten, neue Sachen auszuprobieren, obwohl es nicht unbedingt nötig wäre.

    31.08.22 06:41 8
  • Profilbild Reiflor

    Also ich kaufe mir auch deutlich mehr als ich bräuchte aber immer noch weniger als ich wöllte 😄

    Hat für mich aber auch Sammlerwert.
    Mir gefällt das einfach meine Boxen anzugucken, umzusortieren und neue Köder einzuräumen.
    Gibt mir ein gutes Gefühl und macht Spaß.

    Wenn ich damit noch was fang natürlich umso besser 😄👍

    Um das ganze zu bremsen kauf ich mir mittlerweile aber auch Teile der Köder auf Aliexpress. Dort kosten viele einfach nur ein Drittel...

    Rollen und Ruten nutz ich primär was ich hab. Da brauch ich nicht ständig neues. Das is mir dann zu teuer 😄

    31.08.22 07:16 3
  • Profilbild Barsch1605

    Ich angel erst seit 2018. Habe mir anfangs extrem viel Zeug gekauft und bin mittlerweile für meine Verhältnisse sehr gut ausgestattet. Diverse Spinnruten und Rollen, eine Baitcaster Combo und für Friedfisch zwei leichte Karpfenruten, welche ich auch zum deadbaiten benutze, sowie eine Method Feeder. Dazu kommen natürlich die ganzen Kleinteile und Köder sowie Kescher und diverses Zubehör. Jedes mal wenn mich wieder die Kauflust packt, dann Frage ich mich, ob ich das wirklich brauche. Meistens komme ich zu dem Schluss, dass es nicht nötig ist. Vieles lässt sich ganz einfach improvisieren und das ist es auch, was am meisten Spaß macht. Sich ne neue Strategie überlegen und ausprobieren.
    Kleinteile, Gummifische und Vorfachmaterial werden natürlich öfters ergänzt, oder auch mal Hardbaits wenn sie denn verloren gehen. Wenn man ehrlich ist, dann bleiben bestimmt 75% der Köder meist unangetastet in der Box liegen, da man seine Favoriten hat, denen man am meisten Vertraut.
    Ich kann die Tacklesucht aber gut nachvollziehen, bin ich ihr doch am Anfang auch hart erlegen. Die Angelindustrie macht es einem aber auch nicht leicht. Sehen sie ganzen Sachen doch alle echt schick und fängig aus. Und gefangen wird ja auch. Der Angler selbst und sein Geldbeutel hängt nur zu oft am Haken 😁

    31.08.22 09:10 3
  • Profilbild Ralli08

    Im Grunde ist es egal, es ist halt Hobby, und ein Schönes noch dazu.
    Dazu gehört natürlich AUCH, dass man mal viel Geld für Dinge ausgibt, die man im Grunde garnicht braucht, oder irgendwann nicht mehr braucht.
    Dann verkauft man halt wieder.

    Es gibt so viele Hobbies, da fliesst teils wesentlich mehr Geld link, Reisen, PC, etc......

    Im Grunde egal. Man kann nicht ausschließlich NUR arbeiten um seinen Verpflichtungen nachzukommen und um körperliche Bedürfnisse zu erfüllen.

    Gerade in der heutigen Zeit, in der wir Alle nicht wissen was NOCH auf uns zukommt, gönn ich mir diese Finanzen für mein link ich es noch kann oder darf

    31.08.22 09:37 9
  • Profilbild Mad Brainstorm

    Wenn ich das erste Jahr als Angler rechne kommt da sehr leicht ein mittlerer vierstelliger Betrag zusammen.
    Da sind dann aber auch Klamotten usw (Schuhe von Haix, Jacke von Härkila) dabei.
    An reinem Angelbedarf alleine fast 500€ für Gummifische ausgegeben. Bis heute noch nie was mit nem Gummi gefangen (Grundeln sind einfacher und billiger und man hat schnell Erfolg😎)
    Ruten habe ich derzeit 4 von 50-450€. Überlege aber gerade fürs Posenfischen ne Rute zu kaufen, bin da aber noch unschlüssig welche Rolle und Rute da gut zu mir passt. Da muss ich Samstag mal zu meinem Händler des Vertrauens 😃.
    Summarum geb ich viel zu viel aus, aber wenn Frau Schuhe kaufen kann, kann ich Angelkram kaufen !

    31.08.22 10:23 2
  • Profilbild COBA_DE08

    ca. 2500€

    31.08.22 12:13 1
  • Profilbild basti.98

    Haha Hauptsache hier schreiben irgendwelche 13 Jährigen € Beträge rein, von die sie auch noch nichteinmal annähernd was verstehen. Aber keine Angst auch euer Schniepel wird noch wachsen.

    31.08.22 12:31 3
  • Profilbild Spinnangler

    Das ist ein Hobby und Hobbys kosten Geld... Ob du fussball spielst, Bowling, reiten, Reisen etc. Eigentlich solltest du das gern machen, also auch das investieren in dein Hobby sollte dir Spaß machen, ansonsten solltest es lassen. Sicher kommt da einiges zusammen, du kannst für 5000,- Equipment kaufen oder für 500,-. Letzten Endes entscheidest du selber darüber, mehr Fische fängst auch mit dem 5000,- Equipment nicht. Wichtig ist die Hingabe zu deinem Hobby. Ich habe mit verhältnismäßig günstigen Materialien angefangen und mich dann spezialisiert und natürlich auch teilw. Teures tackle geholt, aber natürlich immer im Rahmen was zur Verfügung steht. Schlimm wäre es wenn du 200,- euro jeden monat zur Verfügung hast und 500 ausgeben würdest, ähnlich einer spielsucht. Ich gehe aber auch gerne in den Laden und unterstütze diese mit meinem Einkauf.

    31.08.22 12:40 2
  • Profilbild angler maxi

    Angeln ist nun mal, meiner Meinung, das ( fast ) teuerste Hobby. Da gibt man halt viel aus…

    31.08.22 15:41 2
  • Profilbild Malte 01

    Zuerst wird der Angler gefangen... 😂

    Und fast überall das gleiche, die Frauen dürfen nix mitbekommen, Klischee, Klischee 😁

    Ich halte mich mittlerweile stark zurück, habe aber auch gemerkt, dass ich mehrere Jahre nicht Angeln war.

    Was da alles anfiel...

    Aber jedes Hobby ist teuer, kleiner Trost

    31.08.22 16:42 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler