Beiträge

  • Profilbild timschneider.1344

    wie angelt man da am besten?

    29.06.20 21:06 0
  • Profilbild Anton Meise

    oberflächennah...

    29.06.20 21:25 0
  • Profilbild Kyrabor

    Das würde ich davon abhängig machen, welche Fische springen, warum sie springen und was du fangen möchtest.

    Ich habe es schon oft erlebt, dass meist kleine Fische in großer Zahl die Oberfläche aufrühren weil sie sich die Mücken von der Oberfläche holen. Wenn du die haben möchtest, wäre eine Fliege wohl das Mittel der Wahl. Möglicherweise könnte auch eine feine flach gestellte Posenmontage mit 1-2 Maden erfolgreich sein.

    Fliegen plötzlich viele Fische von einem einzigen Ausgangspunkt in verschiedenen Richtungen durch die Luft, wird da vermutlich ein Raubfisch hinter sein. Dann würde ich einen flach laufenden Kunstköder oder flach gestellten Köderfisch in der Größe der "fliegenden" Fische wählen.

    Siehst du an einer Stelle Fische kreuz und quer durch die Luft fliegen, hast du möglicherweise einen Schwarm Barsche entdeckt, die kleinere Fische jagen. So ein Schwarm ist oft nur wenige Sekunden an der Oberfläche zu sehen, bevor er weiter zieht und kurz darauf an einer anderen Stelle, ein paar Meter weiter wieder die Oberfläche aufwühlt. Dabei würde ich eine Fliege/Streamer, flach laufende Kunstköder oder einen kleinen, flach gestellten Köderfisch oder Wurm wählen.

    Solltest du hinter großen Weißfischen her sein, kam es mir bisher so vor, dass die sich durch Fische an der Oberfläche meist nicht beeindrucken lassen.

    29.06.20 21:35 1
  • Werbung
  • Profilbild timschneider.1344

    Danke vielmals für deine Antwort, das sind Forellen artige Fische also immer einzelne die an der Oberfläche kurz sehr engekreise machen und wieder abtauchen

    29.06.20 21:37 0
  • Profilbild Kyrabor

    Salmoniden mögen Insekten aller Art, die auf der Wasseroberfläche liegen. Damit fiele die Wahl auf die Fliege.
    Forellen/Saiblinge freuen sich auch über kleine Fische, die kurz unter der Oberfläche herumschwimmen und selber Insekten suchen. Die sollten mit einem Blinker oder Köfi fangbar sein. Ein Wurm sollte auch funktionieren. Eine flach schwimmende Miniforelle habe ich auch schon beim Stippen auf 2 Maden gefangen.
    Wenn du die Fische sehen und identifizieren kannst würde ich erst einmal abschätzen, ob die das Mindestmaß erreichen. Wenn sie erkennbar zu klein sind, sollte man sie in Ruhe lassen.

    Ich würde mal beobachten, wenn irgendwo ein Käfer im Wasser landet. Ein Schwall und der Käfer ist weg? Dann ist die Köderwahl einfacher.

    29.06.20 21:56 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler