Beiträge

  • Profilbild DerkleineAngelfreak

    Darf man einen Fisch, wenn man ihn gefangen hat in einem Eimer für ein paar Stunden hältern?
    Perti Heil!

    04.09.20 12:05 1
  • Profilbild air_fog

    Nein..... wenn dann nur im setzkescher(Mindestmaß ist vorgeschrieben) und auch das ist meist nur noch beim hegefischen erlaubt.

    04.09.20 12:07 0
  • Profilbild Mitchell

    Meines wissens nach nicht. Dafür braucht man setzkescher mit bestimmter länge und maschengrösse. Zumindest in BaWü. Wie andere bundesländer das regeln kann ich dir nicht sagen

    04.09.20 12:08 0
  • Werbung
  • Profilbild DrGn_Rakashii

    Fische hältern isr Verboten soweit ichs weiß. Außer halt bei Bestandskontrollen. Aber dass ist ja nommal was anderes🤷🏼‍♂️

    04.09.20 12:09 0
  • Profilbild Marc F.

    Man darf doch Köderfische mit einer Sauerstoffpumpe in einem groß genugen Eimer hältern. Oder sehe ich das falsch?

    04.09.20 12:25 0
  • Profilbild F.L.

    Du kommst aus Sachsen-Anhalt? Hab das zum Hältern in deinem Bundesland gefunden:

    Holl dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    04.09.20 12:28 0
  • Werbung
  • Profilbild F.L.

    Demnach sind Eimer generell verboten...

    04.09.20 12:29 0
  • Profilbild F.L.

    *zum Hältern verboten 😅

    04.09.20 12:32 0
  • Profilbild Marc F.

    Dieser Post wurde gelöscht.

    04.09.20 12:58 0
  • Profilbild Marc F.

    Also in Bayern sind Eimer erlaubt. Wie es bei mir in NRW aussieht hab ich nichts zu im Internet gefunden

    Holl dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    04.09.20 12:59 0
  • Profilbild Firestorm72

    @Marc F.: Da du noch sehr jung bist, kannst du den Text noch nicht richtig verstehen.
    In dem Text geht es um Rechtssprechungen (Gerichtsverfahren) wo die Benutzung von Setzkeschern zur Strafe geführt hat. Die unten aufgeführte Aufzählung weiterer Möglichkeiten würde dann natürlich auch zu Strafen führen! Somit ist das kein Hinweis auf eine Erlaubnis, sondern nur eine Aufzählung von Möglichkeiten zum Hältern. Davon sollte man aber die Finger lassen, wenn schon der Setzkescher verboten ist.

    @DerkleineAngelfreak: Einer sind nicht erlaubt. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es in einem anderen Bundesland erlaubt ist. Das ist Tierquälerei, da derm Fisch ja langsam der Sauerstoff ausgeht.

    04.09.20 14:07 0
  • Profilbild Marc F.

    Jo hast Recht. Ich beschäftige mich auch lieber mit dem Angeln als mit dem Deutschem Recht 🙂

    04.09.20 14:53 0
  • Profilbild Riese Micha

    Grundsätzlich ist das hältern von Fischen nicht prinzipiell Verboten. Aaaaaber, was in einem Bundesland erlaubt ist, kann fünfzig Meter weiter in einem anderen total verboten sein. Das ist wie so oft Ländersache. Aaaaaaaber in einen Eimer ist das hältern nur erlaubt um die Fische später als Köfis zu verwenden, ansonsten nicht. Bei uns in Brandenburg steht als Beispiel nur, das dazu der Einsatz eines Setzkeschers etlaubt ist, dessen Netz aus knotenlosen Material besteht und ausreichend groß( was immer das ist, denn die Setzkescherlänge ist im Gesetz hier nicht gensu benannt) sein muss.

    04.09.20 17:43 0
  • Profilbild Firestorm72

    @Riese Micha: Wo hast du das mit dem Eimer und Köfi her?
    Die Fischereiordnung in Brandenburg sagt folgendes aus:

    § 11
    Hälterung und Transport von Fischen

    (1) Zum Hältern (zeitlich befristete Aufbewahrung von lebenden Fischen ohne Fütterung) von Fischen dürfen nur hinreichend geräumige Netze, Behälter, Becken und andere Vorrichtungen verwendet werden, die eine Hälterung mit ausreichender Sauerstoff- und Wasserversorgung gewährleisten und die durch Güte, Material, Form und Größe vermeidbare Schädigungen der Fische ausschließen. Der Zeitraum der Hälterung ist auf die geringstmögliche Dauer zu beschränken.

    Hat dein Eimer eine ausreichende Sauerstoff- und Wasserversorgung? Dann muss er genügend Löscher haben und im Wasser hängen. Ansonsten wird es schwer werden das hinzubekommen.

    Petri Heil



    04.09.20 19:50 0
  • Profilbild Marc F.

    Man könnte ja, wenn mans drauf anlegt, den Eimer nehmen, unten paar Löcher als Ablauf reinmachen und dann mit einer kleinen Wasserpumpe dauerhaft frisches Wasser in den Eimer laufen lassen. Oder sehe ich das Falsch?

    04.09.20 20:25 0
  • Profilbild Firestorm72

    Wenn das funktioniert und eine ausreichende Sauerstoff-und Wasserversorgung sichergestellt ist, ist das in Brandenburg möglich. Aber warum diesen Aufwand betreiben? Dann kann ich auch einfach einen Setzkescher nehmen, der groß genug ist.

    04.09.20 20:27 0
  • Profilbild Marc F.

    jo da hast du auch recht. Aber dann wäre es doch auch zu leicht

    04.09.20 20:28 0
  • Profilbild Riese Micha

    Und wozu gibt es dann Köfieimer???? Und wenn ich mir ein paar Köfis fange, dann will ich nicht jedesmal mit einem SK am Boot los. So meinte ich.

    04.09.20 20:35 0
  • Profilbild Sebright

    Naja du kannst auch Aal Schnüre kaufen benutzen darf man sie aber auch nicht überall (weiß grade nicht ob man die überhaupt irgendwo benutzen darf)

    04.09.20 21:23 1
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Mancherorts ist der Köfieimer zumindest geduldet, um es Mal vorsichtig auszudrücken.
    Mein Kumpel arbeitet bei der Fischereifachberatung, den frage ich morgen und der kann mir zumindest für Bayern eine klare Antwort geben.
    Ich gebe dann Bescheid.

    04.09.20 21:28 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler