Beiträge

  • Profilbild Mark17

    Hi Leute,
    Ich habe erst seit kurzem meinen Angelschein. Jetzt wollte ich erstmals im Winter am Fluss/See angeln gehen.
    Wie sollte ich als Einsteiger vorgehen um mit großer Wahrscheinlichkeit etwas zu fangen...?
    Sollte man versuchen mit einer grundmontage zu angeln oder doch eher mit großen soft- hardbaits.
    Ich bin aufgrund der fehlenden Praxis ratlos.
    Danke für die Tipps und Petri 🎣


    20.12.20 19:50 1
  • Profilbild Simon_2005

    Die wichtigste Frage ist auf was du angel willst 🤷‍♂️die angelei auf Karpfen im Winter ist eine ganz andere als die auf Hecht z. B.

    20.12.20 19:58 3
  • Profilbild Mark17

    Also ich gehe eher auf Raubfisch. Würde aber auch friedfisch angeln.
    Mein takle ist aber eindeutige eher auf Raubfisch ausgelegt.

    20.12.20 20:01 0
  • Werbung
  • Profilbild Simon_2005

    Ok dann würd ich dir auch empfehlen auf Raub Fisch zu angeln weil dann bleibst du im winter länger dran 👌also ich würde aufjedenfall große Köder Fischen weil ein Hecht dann mehr "Futter" bekommt als bei nem kleinen köder bei einer Attacke
    Ob köfi oder spin Fischen liegt an dir aber da würd ich einfach mal die ansässigen Angler fragen was da besser läuft 👌

    Und ganz wichtig ist das du nicht aufhörst wenn du 1 2 oder 10 mal nichts gefangen hast 🤷‍♂️ich hab diesen herbst/Winter schon seit etwa 4 Monaten nichts mehr gefangen obwohl ich 12 mal oder so los war

    20.12.20 20:06 4
  • Profilbild Marc F.

    Das mit dem Nichtsfangen hab ich auch seit 3 Monaten. Jetzt wo es kalt ist kannst du es mal mit Köderfischen auf Hecht probieren

    20.12.20 20:08 6
  • Profilbild Mark17

    Dieser Post wurde gelöscht.

    20.12.20 20:10 0
  • Werbung
  • Profilbild F.L.

    Wie möchtest du auf Raubfisch angeln? Spinnfischen? Ansitzangeln?
    Spinnfischen ist recht schwer für Einsteiger. Da solltest du dir vllt ein paar Videos von guten Anglern ansehen. Uli Beyer erklärt sehr gut Tips und Tricks.
    Wenn du ansitzen möchtest, würde ich dir 1x Pose + Wurm (zum Gucken und gegen die mögliche Langeweile), 1x Grund + Köfi und 1x Pose + Köfi empfehlen. Die Ködergröße ist je nach Zielfisch etwas anders: Barsch < Zander < Hecht.
    Falls du Schwierigkeiten hast Köfis zu bekommen, kannst du auch Fischfetzen nehmen. Falls nicht anders in deinem Erlaubnisschein festgehalten, kannst du auch gewässerfremde Fische als Köfi nutzen. Da bieten sich eine Zoohandlung oder eine TK-Fischabteilung an. Makrele, Stint, Hering und Sardine sind recht gängige Köder. Stint, Hering und Sardine werden nach dem Auftauen sehr weich. Daher solltest du deine Drillinge mit einem zusätzlichen Gummiband sichern. Petri!

    20.12.20 20:32 4
  • Profilbild Mark17

    Vielen lieben Dank für die Hilfe und eine schöne Weihnachtszeit! Petri

    20.12.20 20:41 1
  • Profilbild Marc F.

    Matze Koch hat auch sehr gute Videos zum Winterhechtangeln :)

    20.12.20 20:45 4
  • Profilbild basti.98

    Im Winter solltest du Fluss bevorzugen, da die Fische durch die Strömung auch mehr Energie verbrennen und so öfter Fressphasen haben, als in einem stillen Gewässer.
    Trotzdem ist der Winter die denkbar schlechteste Zeit, um Fische zu überlisten, da können schon einige Schneidertage auf einen zukommen (davon bin ich leider auch betroffen).

    20.12.20 21:14 4
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler