Beiträge

  • Profilbild Earthy

    Hallo,das geht jetzt mehr an die Nachwuchs Angler und an die jenigen die es auch machen.
    Es geht um die fangkarten wenn ihr sie am Jahresende abgibt,ich höre im letzter Zeit immer umd immer wieder ach jetzt müssen die Karten abgegeben werfen jetzt schreibe ich erstmal die Karte voll so das sie neu besetzen!macht es nicht und lasst es bitte sein,ihr tut euren teichen Seen wie auch immer kein gefallen mit!wenn ein zu hoher Besatz ist und zubiel Fisch drin ist ist es auch nicht gut fürs Ökosystem eurer Gewässer es kann sogar zu Schäden link nur die Fische auf die ihr fangt!

    18.12.17 12:16 2
  • Profilbild Bov

    Aber der Verein könnte ja auch meinen wenn alle so gut fangen und die Karten voll sind dann is ja genügend drin dann brauchen wir keinen Besatz durchführen

    18.12.17 12:27 0
  • Unbekannt

    Bei unseren Vereinskarten muss man dazu schreiben ob entnommen wurde oder nicht.

    18.12.17 12:58 1
  • Werbung
  • Profilbild Earthy

    ja aber die meisten Vereine gucken ja eher danach was entnommen wurde um dann wieder nach zu link hier bei uns waren zb. auch mal Forellen und Zander drin,die haben wir jetzt nicht mehr denke mal da der Hecht Besatz zu hoch angesetzt wurde dadurch das die Leute immer fangkarte voll geballert link gesagt ist nur meine Meinung,selbst wenn man die voll schreibt und der Verein dann der Meinung ist das viel Nachwuchs drin ist dann weiss man auch nicht ob es stimmt und wenn es nicht der Fall ist gibt es auch kein Fisch mehr der noch beissen link gesagt ist halt ein Spiel mit dem Feuer und denke mal damit alles seine Richtigkeit hat sollte man aufschreiben was man wirklich entnommen hat damit sich der Verein den Kopf drum machen kann ob und wie besetzt werden muss oder ob es überhaupt nötig ist!

    18.12.17 13:08 0
  • Profilbild Nombre988

    bei uns war es Mal genau anders Rum... 🤣 jeder hat soviel entnommen wie er wollte und hat aber fast nix auf die Karte geschrieben! Ende vom Lied im nächsten Jahr wurde nichts besetzt und es wueden nur brachsen gefangen und kein einziger Karpfen... beim ablassen hat man gesehen es waren nur noch Weißfische drin. Oh da war der Vorstand aber sauer 😎😎😁

    18.12.17 13:21 3
  • Unbekannt

    Hi earthy,
    wenn euer Verein hecht besetzt hat der verantwortliche bereits damit bewiesen das das System überprüft werden sollte.
    das hecht Besatz ein mitunter ziemlich sinnfreier Besatz ist sollte doch eigentlich bekannt sein!
    geht's um den Salzgitter See?
    Der Zanderrückgang dort geht vermutlich eher auf die steigende sichtigkeit der letzten Jahre zurück denke ich...
    und voll geknallte fangkarten führen auch nicht zwingend zu ausgleichenden mehr Besatz, aber hoffentlich zu überprüfenden massnahmen!

    18.12.17 13:23 0
  • Werbung
  • Profilbild flurfunk

    Interessantes Thema. Vielleicht findet sich hier ja jemand, der selbst bei der Besatzplanung im Verein dabei ist und hier mal schildern kann wie das läuft.

    Ich könnte mir nämlich durchaus vorstellen, dass das vielleicht gar keine so große Rolle spielt wieviel entnommen wurde sondern eher die Fischarten und Größen interessant sind, also was gefangen wurde...

    18.12.17 13:32 3
  • Profilbild Nico Bernardy

    Ich bin bei uns mit verantwortlich für das Fischmanagement.
    Mein Kumpel der Fischwirt gelernt hat ist Leiter des ganzen Fischmanagement Teams.
    Die Entnahmekarten, sind für uns zweitrangig, da diese meist nicht vollständig oder gar nicht oder unwahr ausgefüllt sind.
    Wir machen ein bis zweimal im Jahr eine Kontrollbefischung, dabei fischen wir die Vereinsgewässer Stichprobenartig ab und rechnen dann den Bestand aus bzw. hoch. Und nach diesem Bestand wird dann, sinnvoll besetzt, sodass das Ökosystem im Gleichgewicht bleibt.
    Wir sind auch daran interessiert, dass sich das Ökosystem selber regenieren kann, im Salmonidenbach von wir immHerbst die Rogner und Milchner und streifen diese ab, und ziehen die jungen Farios im Bruthaus bis 5cm groß.
    Im See legen wir für die unterschiedlichen Arten Laichplätze an und bieten ihnen mit Laichhilfen eine Chance besser zu Laichen und dass die Brut sich besser entwickeln kann.

    18.12.17 13:46 2
  • Unbekannt

    Das hängt auch ganz viel von der jeweiligen Vereinsphilosophie ab. "früher" warum es fast flächendeckend gang und gebe maßig nach zu besetzen was quantitativ entnommen wurde.
    Heute in Zeiten des nachhaltigen Gedanken hat sich das zum glück gedreht und es wird vermehrt jungfisch besetzt.

    Ich plane den Besatz für einen Bach und einen Weiher, dabei versuche ich das ökologische Gleichgewicht des jeweiligen Gewässers mit meinen subjektiven Erfahrungen und den fangergebnissen abzugleichen und so zu einer nachhaltigen Entscheidung zu kommen.

    Den Bach besetze ich seit zwei Jahren garnicht mehr, anfangs gab es natürlich auch Protest einiger Mitglieder.
    Mittlerweile ist meine ausgehende Überlegung den Besatz auszusetzen voll aufgegangen und das letzte elektro fischen zeigt das das Gewässer ohne externe Maßnahmen viel besser funktioniert!

    Das alles muss man aber auch über einen längeren zeitverlauf beobachten, ein trockenes jahr oder wenig Wasser in der laich zeit haben unter Umständen grossen Einfluss auf die Reproduktionsfähigkeit eines Gewässers! Je sensibler das Ökosystem desto größer können die Schwankungen ausfallen...

    18.12.17 13:49 0
  • Profilbild Earthy

    ja also man sollte aber auch genauso die Fische aufschreiben die gefangen würden!im Grunde genommen geht es mir da nur drum das es mit der fangkarte richtig gemacht wird nicht einflach wild aufschreiben ,aber auch nix weg lassen und sich denken ach den Fisch schreibe ich mal nicht link das mit den Zander habe ich hier vereinzelt gehört das es mit ein Grund sein link um den sz See!wie gesagt wichtig ist die fangkarte richtig zu führen darum geht es mir hier.

    18.12.17 19:17 2
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler