Beiträge

  • Unbekannt

    Also folgendes Problem:
    ich habe einen Teich zur aufzucht von Forellen. der teich ist ca 30 auf 20 meter und durchschnittlich etwa 1.30 tief. der teich ist an ostern abgelassen, ausgeputzt und neu besetzt worden. zur zeit sind etwa 500 forellen in dem teich, von 100 -500 g(die meisten ca 260g).
    Es fließt momentan recht wenig wasser aber es reicht noch...(ich habe keine sauerstoffprobleme!)
    gestern standen alle forellen recht träge an der Oberfläche (seit tagen 35ºC und kein wind) haben aber trotzdem noch insekten an der Oberfläche gejagt usw.

    gestern lagen dann 5 tote forellen an land die offensichtlich rausgesprungen sind (nicht von einem anderen tier oder menschen aus dem wasser geholt)
    heute habe ich noch einmal tote forellen an laden gefunden und 2 tote im wasser.

    Folgendes ist mir noch aufgefallen:
    1. alle toten forellen haben genau die gleiche größe
    2. die forellen die im teich lagen sind nicht erstickt (die kiemendeckel sind nicht abgestellt usw...)

    Hat jemand soetwas schon mal erlebt oder kann sich vorstellen an was das liegt?

    PS: auch die fische die ich heute noch gefunden hab sind wohl schon gestern abend gestorben, heute waren sie wieder link würde ich gerne wissen an was es lag/liegt

    29.07.18 17:22 0
  • Unbekannt

    Ich war mit ein paar Kumpels angeln am wiesensee und dort lagen zwei 40 cm große Lachsforellen ohne Kopf aber noch mit Innereien

    29.07.18 17:29 0
  • Unbekannt

    im Gebüsch

    29.07.18 17:29 0
  • Werbung
  • Profilbild Hannes.lfh

    Sind denn auch genug Insekten für 500 Forellen vorhanden?
    Bist du dir sicher mit dem Sauerstoffwert?
    Übermäßige Algenbildung vorhanden?
    Das wäre jetzt was mir einfällt

    29.07.18 17:35 0
  • Profilbild Hannes.lfh

    Wassertemperatur nicht über 20 Grad fällt mir noch ein

    29.07.18 17:36 0
  • Unbekannt

    die sind alle gut im futter die werden schon auch mit pelletfutter gefüttert also hungern muss da kein fisch...Während der hitze verzichte ich aber größten teils aufs füttern um das wasser nicht zusätzlich zu belasten
    Algen sind kaum da, nur kraut, hällt sich aber auch im vergleich zu anderen jahren in grenzen

    29.07.18 17:39 0
  • Werbung
  • Profilbild Borgatz

    Garantiert ein Temperatur/Sauerstoffproblem

    30.07.18 10:14 5
  • Unbekannt

    moin!
    sehe das ganze wie borgatz.
    würde versuchen schnellstmöglich möglich einen belüfter auf den Teich zu bekommen...

    Selbst wenn das Wasser noch Temperaturpuffer hat bedeutet dies nicht das der eingebrachte Bestand nicht trotzdem den Sauerstoff aufzehrt!

    30.07.18 10:19 1
  • Profilbild Eddie M.

    Eventuell mit einem Bagger tiefer machen, ist nur wahrscheinlich alles schwierig. Ich denke auch mal dass es mit der Temperatur zusammenhängt, normalerweise können goldforellen bei Temperaturen bis 28grad gut leben, und bei Lachs und regenbogenforelle sollte das Wasser noch kühler sein

    30.07.18 10:27 0
  • Profilbild Fordprefect

    Mit einer Umwälzpumpe versuchen die Temperatur zu senken und mehr Saustoff in den Teich kriegen

    30.07.18 11:32 2
  • Profilbild Fordprefect

    Ein Oloid müsste auch super funktionieren

    30.07.18 11:39 0
  • Profilbild water-diver

    Von Jbl gibt es Sauerstoff Test für Aquarium das kannst du für den Teich auch benutzen oder no2 Test auch wichtig

    30.07.18 11:56 1
  • Unbekannt

    also erstmal danke für die link sich mittlerweile von selbst wieder eingependelt und die verluste haben sich echt in grenzen gehalten.
    werde jetzt trotzdem einen schaufelradbelüfter anschaffen, das risiko ist mir einfach zu hoch

    31.07.18 07:49 1
  • Profilbild Sheldon

    Das ist einfach zu warm bei dir. Forellen mögen 15 Grad warmes Wasser alles drüber ist zu warm. Habt ihr Quell Wasser am Teich, das ist schön kalt

    31.07.18 10:51 0
  • Unbekannt

    ja im teich sind es keine 35ºC sondern luft Temperatur das war vllt n bisschen missverständlich😅
    aber dadurch ist das teichwasser natürlich trotzdem wärmer als link ja das ist quellwasser

    31.07.18 11:08 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    bei einem freund von mir war es genauso, ca. 20 stück gestorben und dann sind sie 2 tage hinterher direkt unter der Wasseroberfläche gestanden und waren sehr träge😌keine ahnung woran das liegt

    31.07.18 12:13 0
  • Unbekannt

    Also ich hab es jetzt endgültig in den griff bekommen durch eine umwälzpumpe (60000l /h) und einbringen von link konnte ich den sauerstoffgehalt erhöhen und die Temperatur um einige Grad senken.

    05.08.18 19:04 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler