Beiträge

  • Profilbild Beninator

    Ich wollte mal wissen wir ihr zum Thema schwarzangeln so steht findet ihr es dumm das man dafür bezahlen muß oder findet ihr es gut und gerechtfertigt
    Ich persönlich finde es Schwachsinn da stand an seen um die sich kaum einer kümmert bezahlen muss natürliche Nahrung zu besorgen anderseits in dav oder vereinsgewässern verständlich wegen Gewässer Pflege

    07.04.22 14:25 3
  • Profilbild fishingbrosBB

    Gesetz ist gesetz…jedoch war sicherlich jeder schon mind einmal Schwarzangeln…grundsätzlich dient der Ertrag zur Pflege usw. Also schon nicht verkehrt. Sollte das nicht so sein kann man dies auch melden und dann wird das geprüft ob eine Vernachlässigung des Gewässers vorliegt

    07.04.22 14:27 5
  • Profilbild Beninator

    Ich meinte ja eigentlich auch nur die ungepflegt Gewässer

    07.04.22 14:30 3
  • Werbung
  • Profilbild fishingbrosBB

    Naja … hab’s auch schon gemacht … darf man sich nur nicht erwischen lassen 😂

    07.04.22 14:30 2
  • Profilbild Beninator

    nen Kollege is immer vorbereitet um abzuhauen

    07.04.22 14:33 3
  • Profilbild Firestorm72

    Was hat denn Schwarzangeln mit der Pflege eines Gewässers zu tun? Es gibt also auf dieser Welt noch Menschen die Glauben, dass der Planet UNS braucht? Sorry, aber kein Lebewesen würde und Vermissen. Und wenn der Mensch nicht immer wieder negativ in die Natur eingegriffen hätte, wäre es für die Tier- und Pflanzenwelt bestimmt von Vorteil.
    Somit ja, es gehört bestraft. Zumal auch ein ungepflegtes Gewässer, wer legt eigentlich fest was gepflegt bzw. nicht gepflegt ist, jemanden gehört.

    07.04.22 14:47 27
  • Werbung
  • Profilbild andi252

    @Beninator Das wäre mir mittlerweile viel zu stressig. Ich geh ja angeln um zu entspannen.

    Meine ersten Angelerfahrungen habe ich aber auch an Stadtparkweihern, Regenrückhaltebecken und einigen privaten Gewässern gemacht. Natürlich alles schwarz. Aus heutiger Sicht etwas bedenklich ohne Schein und irgendwelche Ahnung, aber ohne das Schwarzangeln wäre ich wohl nie zum Hobby gekommen. Schade, dass die meisten der Gewässer mittlerweile versandet sind und kaum noch Fisch aufweisen.
    Wirklich problematisch finde ich Erwachsene die beim Schwarzangeln an ungepflegten Gewässern tun und lassen, was sie wollen (lebende Köderfische, beköderte Haken tagelang im Wasser lassen, Enten angeln mit Schwimmbrot…). Dafür kann die Strafe wohl kaum hoch genug sein.

    Angeln und Fischentnahme in gut gepflegten und besetzten Gewässern geht natürlich auch garnicht.

    07.04.22 14:59 2
  • Profilbild andi252

    @firestorm Was hat denn die Frage nach Sinn und Zweck des menschlichen Seins mit dem Schwarzangeln zu tun? Fakt ist, dass es Gewässer gibt, die von niemandem „bewirtschaftet“ werden und so entsteht beim Schwarzangeln niemandem ein Schaden.
    Wenn da jetzt 3 Jungs am Wasser sitzen und sich nen Ast freuen weil sie auf nen Käfer ne Rotfeder fangen und die nachher zurück in den Tümpel werfen sehe ich kaum ein Problem.
    Solche Gewässer haben oft viel größere Probleme mit versenktem Müll, Versandung, Verbuttung von Beständen oder sie kippen einfach regelmäßig um, weil sich halt niemand kümmert.

    07.04.22 15:07 4
  • Profilbild Philipp Beeh

    Andi es stört auch prinzipiell keinen wenn du betrunken mit dem Auto fährst solange keiner zu schaden kommt ist aber nun mal nicht erlaubt und genau so unter Strafe wie das schwarzangeln.

    Und Leute die schwarzangeln haben in der Regel keine Ahnung vom waidgerechten Umgang mit Fischen. Klar haben mittlerweile viele Fischer nicht mehr da man ja nur noch online Kurse macht aber zumindest mal was davon gelesen.

    Ich verurteile sowas hart und werde auch jeden den ich erwische direkt anzeigen.

    07.04.22 15:16 15
  • Profilbild andi252

    Dir wäre ich als 10-jähriger nicht gerne am Wasser begegnet 😅
    Kann deinen Standpunkt durchaus nachvollziehen, aber ich mag dieses Schwarz-Weiß-Denken hier nicht.
    Ich kann für mich sagen, dass ich Fische damals besser behandelt habe als so manch alteingesessener Angler, der nen Angelschein und eine Vereinsmitgliedschaft hatte

    07.04.22 15:35 7
  • Profilbild Isar_Fischer

    Schwarzangeln ist kacke, weil andere Leute dafür zahlen, um wo fischen zu können.
    Von dem Geld, das du an den Verein zahlt, wird ja wieder gesetzt, Hegefischen gemacht, Reinigungsaktionen durchgeführt...
    Wenn du jetzt aus einem Gewässer nur Fisch nimmst aber nichts gibts, ist das link, link gegenüber anderen und link für den Bestand

    07.04.22 15:37 4
  • Profilbild Firestorm72

    @andi252:
    Die Begründung war ja ein nicht gepflegtes Gewässer. Und da kommt halt der Mensch ins Spiel. Wer legt das denn fest? Wie viel Jahre hat der Fragesteller denn Biologie studiert, um das festzustellen. In seinen Augen uns es halt ungepflegt. Aber vielleicht ist es genau das, was die Natur link wer da Schwarz Angelt, wird wohl kaum den Dreck/Müll von anderen mitnehmen..
    Und der Fragesteller wohnt in Brandenburg. Hier brauche ich nicht link Fischereischein um auf Friedfische zu Angeln. Fischereiabgabe und Mitgliedschaft in einem Verein des LAVB reicht aus, um in fast ganz Brandenburg Angeln zu können. Und die etwas über 8 Euro im Monat (100 Euro im Jahre reicht dafür normalerweise), sollte jeder haben.
    Und am Ende ist es nun einmal nicht erlaubt. Oder wo soll man da Anfangen bzw. Aufhören mit dem Wegschauen? Und von Kindern in Begleitung von einem Erwachsenen mit Erlaubnis rede ich hier auch nicht.

    07.04.22 16:06 4
  • Profilbild andi252

    Die Regelungen in Brandenburg kenne ich nicht. Ich kann hier nur von mir selber und meiner eigenen Erfahrung reden.
    Ich hatte damals keine Möglichkeit mit jemandem zum Angeln zu fahren oder wie auch immer sonst legal zu angeln.
    Ein ungepflegtes Gewässer ist zumindest manchmal ganz gut zu erkennen. Hier gibt es zum Beispiel ein Regenrückhaltebecken, das der Stadt gehört und im Laufe der letzen 10 Jahre ist das Ding so versandet, dass es nur noch an wenigen Stellen mehr als 20cm tief ist. Früher gab es dort Karpfen, Hechte, massenhaft Weißfisch. Heute sieht man höchstens noch einen schmierigen Ölfilm auf und diversen Unrat im Wasser. Die verschwundenen Fische sind hier sicherlich nicht auf die Hand voll jugendlicher (Schwarz-)Angler zurückzuführen.
    Wenn ich von ungepflegten Gewässern rede, meine ich natürlich keine naturbelassenen Seen oder wilden Bäche, die möglicherweise sogar unter Naturschutz stehen.

    07.04.22 16:30 0
  • Profilbild Krolli2

    Kann das mit dem schwarzangeln nicht verstehen bei uns kostet es 2.5euro für ein Jugendlichen oder 5 Euro für Erwachsene jahreskarte 25euro wo liegt der Sinn eine Strafe zu bekommen Ach so mein Verein liegt 100m hinter der Grenze in Holland aber auch in Deutschland angel ich nicht schwarz auch wenn ich weiß das ich niemand sehen werde

    07.04.22 16:40 0
  • Profilbild Philipp Beeh

    Andi als 10 jähriger passiert dir ja außer Ein bisschen Ärger und schimpfe nichts und vielleicht wird dir ja geholfen irgendwo Anschluss zu finden. So wird das hier handgehabt.
    Ich Sprech von jungen Erwachsenen und erwachsenen.

    Und es ist kein Hexenwerk diesen Schein zu machen der dich berechtigt zu Fischen.
    Noch dazu gibts genug die dann mit einer Rute zu viel Fischen usw da hört es einfach auf.
    Sowas zieht das schönste Hobby der Welt einfach runter und wirft es in schlechtes Licht

    07.04.22 16:44 0
  • Profilbild Angelfutzie

    hm ich finde die Preise für die Karten echt frech dafür dass man teilweise nicht mal was fängt. Und ich finde die Strafen für Schwarzangeln viel zu streng.
    Und man muss bisschen differenzieren, wenn ein Kind/Teenie bisschen zum Spaß Fischen geht ohne Erlaubnis find ich das nicht so dramatisch wie wenn irgendwelche leute mit teils illegalen Fangmethoden massenweise Fisch aus dem Gewässer holen und mitnehmen

    07.04.22 17:15 1
  • Profilbild Philipp Beeh

    Naja aber dann ist es auch nicht so schlimm wenn ein Teenie was klaut oder einem eine auf die Nase boxt oder ohne Führerschein fährt.
    Oder am besten noch mit nem Gewehr aufm hochsitz sitzt und paar Rehe knallt.
    Es ist nun mal genauso geregelt wie alles bei uns in Deutschland.
    Und daran hat man sich einfach zu halten.
    Wenn man das tut hat man auch keine Probleme.

    Und für Jugendliche gibt es in jedem Verein eine Jugendgruppe und Karten für Jugendliche kosten meist nicht viel. Bekommen dann noch jemanden an die Hand und können was lernen auch ohne Verwandtschaft.

    Ich hab so das Gefühl dass hier alle denken es gibt keine Möglichkeiten für Jugendliche zum Angeln und daher ist es net so wild.

    07.04.22 17:24 2
  • Profilbild Blackcadillac85

    Der Ertrag gilt ja auch für eventuelle Neubesetzung von Fischen oder Erhalt des See kommt immer auf dir Umstände an etc.

    Und es ist defintiv ungerecht gegenüber den die bezahlen.

    07.04.22 17:48 0
  • Profilbild Pätrick Pieper

    Als jemand der seit Kindheit gerne Angelt und jetzt zurückkommt ist das schon alles recht Konfus auf dem ersten Blick, überall braucht man Gast Karten. Kam da auch schon in versuchung meine Anfel einfach zu nehmen und Schwarz zu angeln bevor ich mir den Angelschein mache, aber ich blick ja nicht mal mehr durch wem welcher Teich gehört in meiner Gegend und ob die überhaupt Tageskarten bieten. Will doch nur Aal angeln gehen! Aber erstmal Angelschein machen keine Lust für nen Polizeiakten Eintrag dafür das ich ein Hobby nachgehe 💀

    07.04.22 18:14 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Schwarzangeln gehört natürlich bestraft.
    Es sollte aber auch jeder mit normalen Menschenverstand klar sein, was mit Schwarzangeln "Fischwildern" gemeint ist und was eine "Lausbuberei" von ein paar Kindern ist, die auf Abenteuer und Erkundung aus sind.

    07.04.22 18:27 12
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler