Beiträge

  • Profilbild Michel der Angler

    hallo in die Runde muß man nach jedem Fisch der abgelaufen ist nach füttern oder wie seht ihr das

    danke im voraus

    21.07.23 18:17 0
  • Unbekannt

    ein wenig nachfüttern ist immer gut. Nur Nicht link am Anfang deiner Sitzung und dazwischen. Petri heil

    21.07.23 18:29 0
  • Profilbild Birke Angelt

    Hallo Micha!
    Also ich Versuche da spontan zu entscheiden. Wie viel Futter habe ich zu welcher Jahreszeit eingebracht? Wie groß sind die gefangenen Fische?
    Beispiel: Ich Angel an einem 40ha großen Gewässer mit hervorragenden Weißfischbestand (Schlei und Brassen) und vielen Karpfen. Fange ich jetzt einen Karpfen von 10kg, und habe vorher ca 2kg Mais oder ähnliche Partikel Plus 2kg Boilies bei einer Wassertemperatur von 20 Grad Celsius eingebracht, füttere ich ein halbes Kilo Partikel und eine Handvoll Boilies nach. Ein einzelner Karpfen von 10 kg frisst bei diesen Gegebenheiten ne Menge und ich kann mir sicher sein, dass das Futter auch gefressen wird. Meine Unterwasseraufnahmen, die ich auswerten konnte, mit anschließendem Prüfen der Futterstelle mit Kamera haben mir folgendes gezeigt: 20 Grad Celsius Wassertemperatur, ca 3kg Partikel und 1kg Boilies, viele Brassen, einige Schleien, drei Karpfen (ca 8kg bis 14kg) und andere Weißfische räumten den Futterplatz innerhalb von 1 Stunde leer.
    Das ist natürlich nicht immer so, zeigt mir aber, wie viel Fische fressen können, wenn die Bedingungen stimmen und Fische da sind.
    Also daher Versuche ich abzuwägen. Fange ich einen Karpfen von 15kg bei der zuvor angegebenen Futtermenge, kann ich davon ausgehen, dass das Futter weg ist und Fütter nach.

    22.07.23 06:58 0
  • Werbung
  • Profilbild Vallstedt

    4 kg anfüttern? Zum Glück ist so ein Blödsinn bei uns (Verein) verboten und auf max. 1 kg begrenzt. Ich angel recht erfolgreich auf Karpfen, soviel Futter muss ich nicht einbringen, um die Karpfen an den Platz zu locken. Wichtiger ist, sein Gewässer, die Strukturen und Zyklen der Fische zu kennen. Ich kann dir fast auf die Minute genau sagen (etwas übertrieben natürlich), wann die Karpfen sich wo in meinem Heimatgewässer aufhalten und wann die Fressphasen sind ... Ich finde so etwas zu wissen (und raus zu bekommen) ist spannender und effektiver, als kiloweise Futter ins Wasser zu werfen (bringt auch durchaus Erfolg, keine Frage).

    22.07.23 08:46 2
  • Profilbild Michel der Angler

    jo danke ist bei uns auch verboten

    22.07.23 08:51 0
  • Profilbild Vallstedt

    Achso, ich bin dir noch eine Antwort schuldig. Nach einem Fang bringe ich immer ein bis zwei Hände voll Futter nach. 👋🏼

    22.07.23 08:52 3
  • Werbung
  • Profilbild Th0r

    Wenn ich auf Karpfen gehe füttere ich immer nach nem run nach, 1-2 Ladungen Handvoll und gut ist. Über Tag dann nichts mehr, geht sowieso bei und selten was und wenns dämmert noch mal ne gute Ladung. Damit fahr ich, bzw wir gut und bringt oft Fisch auf Fisch. Kommt aber halt auch immer aufs Gewässer an. Sprich Größe, Tiefe, Temperatur usw usw. Wenn man das Gewässer nicht kennst kannste auch drööölf Kilo reinpulvern ind es beißt nix.

    22.07.23 08:53 2
  • Profilbild Michel der Angler

    danke

    22.07.23 09:02 0
  • Profilbild Birke Angelt

    @vallstedt
    Dein Feedback finde ich gut, was Gewässer, Strukturen und Zyklen angeht. Aber greife mich doch bitte nicht an, wenn ich von 4kg Futter spreche. Ich kontrolliere meine Plätze und beobachte das Geschehen. Und bei uns sind die Karpfen verschwunden, wenn sie kein Futter mehr vorfinden. Hier wird leider seit Jahren so viel gefüttert (das ganze Jahr durch viele Angler), dass die Karpfen (bis auf wenige Ausnahmen) gar keine natürliche Futterplätze mehr anschwimmen. An mir unbekannten Gewässern bzw. bei wenig Angeldruck, füttere ich auch keine solch Futtermenge.
    Wenn ich nicht anfüttern würde an diesen Gewässer (was ich anfangs gemacht habe, also Instant mit PVA Beutel voll Boilies etc.), bleiben die Erfolge leider aus oder selten. Da kann ich noch so gut das Gewässer und seine Strukturen kennen.
    Verurteile bitte daher nicht meine Meinung zu der gestellten Frage

    22.07.23 09:38 1
  • Profilbild Michel der Angler

    bei mir ist voll der Angel Druck auf Karpfen u

    22.07.23 09:41 0
  • Profilbild Michel der Angler

    und wir haben kein besonderes guten Brassen bestand

    22.07.23 09:41 0
  • Unbekannt

    Wenn ich am Fluss angel würde ich niemals einen leeren Futterkorb rein schmeißen

    22.07.23 09:48 0
  • Profilbild Bream-Hunter

    Ich hänge bei jeden wurf einen kleinen (ganz kleinen) PVA säckchen dran. Somit ist es nicht überfuttert und doch immer etwas da.

    22.07.23 09:58 0
  • Profilbild Th0r

    @birke angelt
    Ist bei uns so ähnlich.
    Schmunzel immer wenn bei uns Gastangler sind die auf Karpfen probieren und auf die Frage, mit was angelt ihr, mit Wurm geantwortet wird.
    Ja da brauch man sich an nem geschlossenen Vereinsgewässer nicht wundern, dass wenn überhaupt mal nur en Barsch beißt.
    Die Karpfen haben sich hier so an die „Gourmet“ Boilies gewöhnt, Mais und Würmer lassen die links liegen.

    22.07.23 14:01 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler