Beiträge

  • Profilbild Denis852

    Servus an euch alle,

    Ich hab da so ein kleines Problem… ich angle seit kurzem an dem Main in der Nähe von Aschaffenburg hab bis jz so grob 25 Stunden mit dem angeln investiert jedoch ist es mir nur gelungen einen kleinen barsch zu laden. Die Köderführung beherrsche jedoch. Wo könnte da das Problem sein ?
    Oder gibt es am Main nicht so viele Fische ?

    Danke im Voraus. ;)

    20.09.21 00:07 0
  • Profilbild Rakashii

    morgen,
    das nennt sich (leider😂) anglerpech, habe dieses Jahr über 50 Stunden mit Zander/Hechtangeln verbracht und außer nem kleinen Außsteiger nicht ein Biss gehabt. einfach weitermachen und das Gewässer besser kennenlernen!
    viel glück👍🏻

    20.09.21 04:58 0
  • Profilbild #olleversch

    Es wird im Main sicher genug geben :)

    Strecke machen, Zeit investieren, Gewässer absuchen und die Beute finden ist die Devise.

    Geht uns allen so :D

    20.09.21 12:16 0
  • Werbung
  • Profilbild ZanderGummi

    Für den grundsätzlichen Fangerfolg, gerade, wenn der Zielfisch der Barsch ist, hilft es kleinere Köder zu nutzen. Empfehlen würde ich z.B. kleine bis mittlere Spinjigs oder Hardbaits, Gummi wäre hier nicht meine erste Wahl.
    Dann die Spotwahl:
    Man braucht Struktur im Wasser, entweder Steine, Spundwände oder auch Kraut, Boote oder sonst was. Und dann immer nach Futterfisch gucken, da wo man den findet, da sind auch immer Raubfische.
    Die Strömung ist auch wichtig...

    Wenn man das beherzigt, klappt es auch irgendwann.
    Und zumindest nach meiner Erfahrung ist gerade in der warmen Jahreszeit der Barsch am ehesten zu überreden, Hecht und Zander kommen leichter mit der kälteren Zeit.

    20.09.21 12:29 1
  • Profilbild Jaggob

    Ich angle selbst viel am Main um Aschaffenburg. All meine Zanderversuche (wenige waren es nicht) sind bisher fehlgeschlagen.
    Wenn du es aber mal mit leichterem Geschirr auf Barsch/Rapfen/Döbel mit Jig-Spinnern oä. versuchst solltest du Erfolg haben.

    20.09.21 14:59 1
  • Profilbild pd69

    wenn man der meinung ist, nach 25 stunden die köderführung zu beherrschen, liegt die Latte verdammt hoch

    20.09.21 16:20 4
  • Werbung
  • Profilbild Spinnangler

    Was für geile Fragen hier😂😂😂 stell dir vor du wirst je länger du angelst öfter mal solche Phasen haben in denen du nix fängst, das ist angeln, lässt sich nicht alles minutengenau planen, denke wenn du schon am Anfang nur die Std zählst wo du nix fängst ist es vllt. Nicht das hobby für dich, petri

    20.09.21 16:55 3
  • Profilbild Frey

    Ich denke wenn man Raubfische erfolgreich beangeln möchte, sollte man ersteinmal deren Beute verstehen.
    Viele Anfänger tun dieses nicht und das halte ich persönlich für einen großen Fehler (meine Meinung ☝️ist nicht böse gemeint)
    Die meisten erfolgreichen Angler haben sich ihr Wissen selbst erarbeitet, ihre Gewässer auf eigene Faust erkundet und sich Stück für Stück zum Fisch gearbeitet.

    @ Denis852 mein Tipp an dich, lerne dein Gewässer erstmal richtig kennen..
    Schau dir die Störmung an und versuche das Gewässer zu lesen.
    Schnapp dir eine Stippe (oder ne andere Friedfischrute) und schau wo sich die Beute der Räuber tummelt. Erst wenn du weißt was für Beute und vorallem wo sich die Beute aufhält kannst du richtig erfolgreich am Wasser sein.. 25h sind da nicht viel 🤷‍♂️
    Lg & Petri Heil

    20.09.21 16:59 2
  • Profilbild Chiemsee_PIKE

    Vielleicht mal zu einer anderen Tageszeit angeln gehn und andere Plätze probieren , kleine Köder,.....!!?!!!!

    20.09.21 19:33 0
  • Profilbild Lyrica

    Probier es mal mit toten Köderfischen!
    Mit Kunstköder ist es vor allem in stark befischten Gewässern schwer, als Anfänger einen Räuber zu überlisten.

    Den Köderfisch kannst du auch aktiv anbieten, z.B. mit Dropshot oder Carolina Rig.
    In stehenden Gewässerabschnitten kannst du den Köderfisch auch an freier Leine heranzupfen - Das funktioniert TOP auf Hecht.

    Ansitzen mit Köderfisch würde ich vor allem auf Zander, da gilt es beruhigte Zonen zu finden und dort den Köderfisch anzubieten.
    Montage: 0,30er Hauptschnur, 10-50g Grundblei am Anti Tangle Boom, Wirbel und 50-100cm langes Vorfach mit 0/1 Haken.

    20.09.21 20:09 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler