Beiträge

  • Profilbild MbezzyScurr

    Moin, ich sehe immer wieder das Leute das rote licht der Kopflampe benutzen, hat dieses außer das es nicht so Grell als die weiße Hauptlampe noch einen anderen Vorteil bzgl Angeln?

    05.09.22 09:13 0
  • Profilbild Godspeed

    Rotlicht dringt nicht so tief ins Wasser ein und es verschreckt die Fische nicht so.
    Aber ich persönlich leuchte beim Angeln nie rum nur beim Anködern, Abharken oder Drillen und dann Stelle ich mich immer mit dem Rücken zum Gewässer, außer beim Drillen versteht sich, daher benutze ich normales Licht.

    05.09.22 09:22 3
  • Profilbild DeeAee

    Rotes Licht vereinfacht auch die Suche nach Würmern, da das Licht Sie nicht so schnell verschreckt.

    05.09.22 09:29 1
  • Werbung
  • Profilbild Housemeister

    Rotes Licht hat beim Keschern halt auch den Vorteil, dass es ne geringere Scheuchwirkung hat, was zu weniger Aussteigern führen kann.

    05.09.22 09:39 0
  • Profilbild Godspeed

    Ist auch zum Großteil Meinungssache bzw. eine Frage des Angelstils.

    05.09.22 09:45 0
  • Profilbild fatzke

    Das hat was mit der Nachtsichtfähigkeit zu tun. Wenn Du nachts rotes Licht benutzt brauchen deine Augen nicht so lange sich an die Dunkelheit zu gewöhnen wenn du das Licht wieder ausmachst

    05.09.22 09:55 5
  • Werbung
  • Profilbild Thorox

    Ich Angel am kleinen Fluss, die Angel ist dementsprechend teilweise nur 2m vom Ufer entfernt im Wasser. Wenn vorsichtige Bisse da sind und ich die Angel genau beobachten muss, dann nutze ich immer nur das Rotlicht. Gefühlt hat es wie schon einige erwähnt haben weniger Schreckwirkung.

    05.09.22 09:56 0
  • Profilbild Mal Sehen Was Beisst

    Die Farbe "rot " kann nur der Mensch und einige Primatenarten wahrnehmen, deshalb ist das rote Licht für Fische praktisch unsichtbar und entfaltet keine Scheuchwirkung.

    05.09.22 13:02 2
  • Profilbild Tim Forat

    Weißes Licht macht außerdem aggressiv

    05.09.22 13:05 1
  • Profilbild DonBosco

    Fatzke hat auf jeden Fall auch recht. Hobbyastronomen nutzen nachts ausschließlich rotes Licht, damit die Pupillen weit geöffnet bleiben. Ansonsten bräuchte das Auge (je nach Alter) bis zu 30 Minuten um die volle Nachtsichtfähigkeit wiederzuerlangen.

    05.09.22 13:13 0
  • Profilbild basti.98

    Nutze es außerdem noch wegen Stanzen und Fliegen, mit weißem Licht inhaliert man da schnell mal 10 Stück.

    05.09.22 13:51 0
  • Profilbild MbezzyScurr

    danke für die Antworten 👍🏻

    05.09.22 14:11 0
  • Profilbild Fischgesicht95

    Durch rotes Licht kriechen die nicht ganze Armadas von Motten,Mücken und anderen Tieren in die Ohren, Nasenlöcher und was man sonst noch so für Körperöffnungen hat

    05.09.22 15:56 1
  • Profilbild Vallstedt

    Rambo hatte immer blaues Licht. 👋🏼

    05.09.22 15:58 5
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Wie oben schon erwähnt
    Fische nehmen es nicht wahr
    Nachtsicht der Pupillen bleibt erhalten
    Keine Mücken plage
    Und zum Tauwürmer sammeln ein muss !!

    Rambo hätte was gegeben für Rotes Licht 💪🏻😁

    05.09.22 18:33 0
  • Profilbild Vallstedt

    😁

    05.09.22 18:37 0
  • Profilbild Jehowa

    Rotes Licht wird auch beim Militär bei Nachteinsätzen verwendet weil Rotes licht kaum Reflektiert wird und daher sehr unauffällig ist (deswegen hat Rambo auch blaues Licht in Rambo 3, der muss sich nicht verstecken 😉).

    Außerdem noch das Thema der Nachtsicht (Auszug aus Wikipedia):
    "Es ist vorteilhaft, für Nacht- und Orientierungslicht rotes Licht zu verwenden. Bei Dunkelheit bildet das Auge ein Pigment (Rhodopsin), das die Lichtempfindlichkeit des Auges verstärkt. Durch weißes Licht wird das Rhodopsin in äußerst kurzer Zeit abgebaut, die Lichtempfindlichkeit des Auges geht stark zurück (man ist fast blind). Rotes Licht hat auf den Abbau von Rhodopsin keinen Einfluss. Die hohe Empfindlichkeit des Auges bleibt erhalten, die Sehfähigkeit ist gut – wenn auch farbverfälscht, was bei einfachen Sehaufgaben kein Nachteil ist. Die genannten Bedingungen sind der Grund, warum z. B. Lichtanzeigen bei Nacht im Inneren eines Kraftfahrzeuges oft rot oder orange ausgeführt werden."

    Und da ist noch das von Fischgesicht erwähnte Thema der Insekten, weißes Licht ist ein Insektenmagnet, rotlicht zieht Insekten kaum an.

    05.09.22 19:24 0
  • Profilbild Housemeister

    Weder rotes noch weißes Licht ist Mückenmagnet. Mücken orientieren sich an Gerüchen, z.B. Schweiß.
    Bei vielen anderen Insekten sieht das natürlich anders aus.

    05.09.22 19:41 0
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Da hat Housi recht aber die anderen Viecher wie Falter ,Motten sind schon nervig.
    Hatte am Wochenende neben einem riesen Akazien Baum geangelt und da hatte ich extrem mit Hornissen zu tun die sich da eingenistet haben.

    05.09.22 19:45 0
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Das war das Prachtstück und vielleicht findet jemand die Maus 🐁 die auch diesen Riesen als ihr zu Hause hatte.😊

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    05.09.22 19:47 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler