Beiträge

  • Profilbild Streamer

    Servus,

    mich würde mal interessieren wie weit die Signalkrebsplage verbreitet ist...

    An dem Bach vor meiner Haustüre im Lkr Pfaffenhofen a.d. Ilm (BY) hat sich der amerikanische Edelkrebs brutal vermehrt.

    Über Nacht ~20 Stk in einer Reuse ist ganz normal.
    Seit ich diese Tiere befische hatte ich nicht einen einzigen heimischen Krebs in der Box...


    habt ihr Probleme im Gewässer?
    wenn ja wo?

    Gibt es Gewässer in denen Signalkrebse leben und gleichzeitig noch ein Edelkrebsbestand existiert?

    17.07.19 12:20 1
  • Profilbild azazel4by

    wir haben bei uns keine Signalkrebse, dafür Galizier und Edelkrebs

    17.07.19 12:24 0
  • Profilbild Angelfutzie

    wir haben nur Tonnen weise kamberkrebse

    17.07.19 18:16 0
  • Werbung
  • Profilbild LinusCore

    Darf man die bei Euch fangen? Suche nach geeigneten Plätzen. Hier gibt es viele Signalkrebse, befischt wird aber nix, leider.

    28.05.22 20:09 0
  • Profilbild Jörg Hase

    Da hänge ich mich mal mit rein.

    28.05.22 20:13 0
  • Profilbild Renken Zupfer

    Guten Morgen! Mich hat das Thema im Winter auch beschäftigt... Es muss ausdrücklich auf der Angelkarte vom jeweiligen Gewässer stehen (Es darf mit Krebsteller oder Krebsreuse gefischt werden) - ich wüsste nicht wo es erlaubt ist im SeenLand, auch wenn der Signaler überhand nimmt darf man nix machen…

    28.05.22 20:38 0
  • Werbung
  • Profilbild Jannik__02

    Ich hab über das Thema meine Seminararbeit geschrieben. Dabei wollte ich eigentlich das Vorkommen der Edelkrebse im Ammersee thematisieren, wurde aber nichts. Diese waren schlicht weg ausgerottet, einzig die Kamberkrebse konnte ich fangen. Dass sogar in so rauen Mengen dass auch schätz-Algorithmen für Bestandsgrößen versagten. Ergo: eine unschätzbare Menge an Kamberkrebsen im Ammersee. „Erfreulicherweise“ setzte ihnen aber auch etwas zu, da ich neben den rauen Mengen der Lebenden auch in großen Mengen Tote fand. Zurück zum Hauptthema, Kamberkrebse sind wie viele andere Krebsarten invasiv und töten heimische Bestände. Es sollte also recht einfach sein eine Genehmigung zu kriegen um besagte zu fangen.

    28.05.22 20:47 1
  • Profilbild C.A.

    Würde mich auch interessieren,angeblich darf man in BW Signalkrebse fangen. Aber ich wüsste nicht wo die sein sollen.

    28.05.22 20:47 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler