Beiträge

  • Profilbild Deepjoes

    Moin!

    ich bin ganz neu im Angelhobby und bin auch Vereinsmitglied. An vielen Gewässern gibt es nur bestimmt Abschnitte die zum Angeln zugelassen sind.

    Das ist ja erstmal kein Problem, wenn das Ganze auch entsprechend gut ausgeschildert wäre.... ich frage mich, wie das Ganze bei einer Kontrolle gewertet wird, wenn man an einem falschen Abschnitt "erwischt" wird. Ist das dann direkt Fischwilderei? Hat da wer Erfahrungen?

    Danke im Voraus!

    13.09.22 06:59 1
  • Profilbild Mal Sehen Was Beisst

    Das kommt immer auf den Kontrolleur an und auf das Verhalten des Anglers. Ist der Kontrolleur kulant und der Angler freundlich, dürfte es mit einem Platzwechsel und einer Beschreibung des richtigen Abschnitts erledigt sein. Ansonsten kann da auch ne Anzeige daraus werden.

    13.09.22 07:09 5
  • Profilbild Max86Sony

    Im Normalfall, Unwissenheit schützt nicht vor Strafe, aber wie schon erwähnt kommt auf den Kontrolleur an.

    13.09.22 07:12 1
  • Werbung
  • Profilbild fishing.le

    Frag doch bei deinem Verein bzw. dem Landesverband an. Ich kann dir erzählen, wie es in Sachsen ist, aber was nützt dir das?

    13.09.22 07:59 1
  • Profilbild BenjiBarnes

    wilderei ist das nur ohne fischereischein

    13.09.22 09:01 1
  • Profilbild Vinnn

    In Hamburg gibts jetzt ne interaktive online karte, da kann man super gucken wo geangelt werden darf, was vereingewässer sind etc.

    13.09.22 09:59 1
  • Werbung
  • Profilbild Firestorm72

    @BenjiBarnes:

    Das ist falsch.

    @@Deepjoes: Ja ist es.

    Auszug aus dem Strafgesetzbuch, welches ein Bundesgesetz ist und somit in jedem Bundesland gültig ist.

    "§ 293 Fischwilderei

    Wer unter Verletzung fremden Fischereirechts oder Fischereiausübungsrechts

    1. fischt oder
    2. eine Sache, die dem Fischereirecht unterliegt, sich oder einem Dritten zueignet, beschädigt oder zerstört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

    Es gibt hier im Forum auch schon einige, wo genau das passiert ist. Also Erfahrungen liegen hier schon vor.

    13.09.22 10:14 2
  • Profilbild Housemeister

    Es kommt auch nicht auf den Kontrolleur an, sondern es ist erstmal Fischwilderei. Wie der Kontrolleur das handhabt ist ne andere Frage. Als Tipp: auch in Zeiten von Google Maps, usw. gibt es nach wie vor herkömmliche Papierkarten. Wende dich damit am besten mal an deinen Verein oder den ortsansässigen Angelladen und lass dir da erklären wo du angeln darfst und wo nicht. Dann kannst du dir das auch mit nem Stift in die Karte einzeichnen und falls du es mal vergisst, kannste wieder drauf gucken.

    13.09.22 10:25 2
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler