Beiträge

  • Profilbild Itz Artur

    Mir wurde gesagt, dass Fische bei bestimmten Windrichtungen nicht beißen. Stimmt das ?

    Und hat der Luftdruck damit was zu tun ?

    Falls dies Stimmt bei welcher Windrichtung und Luftdruck geht ihr Angeln ?

    Mit freundlichen Grüßen
    Artur

    10.05.19 07:17 1
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ich gehe Angeln wenn mir danach ist und nicht wenn der Wind oder Luftdruck bestimmte Werte erreicht.

    10.05.19 07:49 7
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Es ist nix Bewiesen. Starke Wezterschwankungen sind aber ungünstig.

    10.05.19 07:49 1
  • Werbung
  • Profilbild Florian Schöne

    Schließe mich Fliegauf Philipp an...

    10.05.19 07:50 1
  • Profilbild astrakalle

    man spricht von einer stabilen Wetterlage, wenn der luftdruck 3tage gleichbleibt.
    in wie fern es das Angeln jetzt beeinflusst soll dahin gestellt sein. gibt die wildesten Theorien. einafch angeln und fertig.

    10.05.19 08:33 0
  • Profilbild Angelfutzie

    Wer hat bitte die zeit sich nach sowas zu richten?😂

    10.05.19 08:55 0
  • Werbung
  • Profilbild MHFishing

    Also Windrichtung und Luftdruck spielen schon eine Rolle.

    Bei Ostwind zb. die die Luft kühler und dementsprechend ändert sich er Luftdruck, das kann den Fischen schonmal auf die Mägen schlagen.

    Dies Merke ich momentan an unseren Gewässern sehr stark, seit dem die heißen Tage vorbei sind, und wir seit 2 Wochen nun wieder Regen und kältere Temperaturen haben, wird bei uns am Teich so gut wie kein Fisch mehr gefangen.

    Dies habe ich schon die letzten Jahre beobachten können.

    Also ich werfe immer ein Auge auf die Bedingungen, aber natürlich sind schlechte Bedingungen KEIN Grund nicht ans Wasser zu gehen und sein Glück zu probieren.

    10.05.19 09:56 2
  • Profilbild Petri Hex Hex

    Bei Ostwind brauchst du nicht angeln gehen,da stimmt der Volksmund link fängt man keine Fische und wenn dann nur sehr beschwerlich.

    10.05.19 10:22 1
  • Profilbild Daroka

    also ich habe bislang lediglich unter einem Aspekt negative Erfahrungen machen können:
    wenn die Wassertemperatur absinkt um mehrere Grad... ganz speziell auf Friedfisch, wenn die Wassertemperatur von über 15°C abfällt. Dann brauchen die Fische ein wenig länger...
    ansonsten nutze ich auch jede Sekunde, die ich zum Angeln habe, egal bei welchem Wetter. Habe tatsächlich bei allen Bedingungen schon gute Fische gefangen. Mal mehr mal weniger, aber das macht den Reiz ja gerade aus

    10.05.19 14:09 2
  • Profilbild Jz-gibts-aufn-Barsch

    Ganz einfach nein

    10.05.19 20:07 0
  • Profilbild Makeshitgold

    ich glaub auch nicht link es Wetterschwankungen gibt ist es wie bei uns,wenn wir n Kater haben irgendwann am Tag raffen wir uns auf und machen uns ne Büchse Suppe link muss diesen moment abpassen dann fängt man auch. Um so leckerer die Suppe(Köder) umso mehr ist man gewillt aufzustehen und sich die Büchse aufzumachen(umso mehr ist der Fisch gewillt sich den Köder zu schnappen). Hab das auch mitgekriegt wenn andere fangen und ich nicht,weil sie einfach den leckeren Köder anbieten und diesen auch sehr Geschmackvoll (führen) anbieten

    10.05.19 20:19 1
  • Profilbild Tenchman

    Mag deine Büchse Suppe Beispiel sehr 😁 dennoch hat das Wetter zweifelsohne eine Auswirkung. Aaaber... verschiedene Fischarten reagieren anders... Zander mögen eine stabile Wetterlage, Hechte mögen es besonders stürmisch und nass (Tiefdruck), Aal mögen Gewitter und Karpfen fressen immer aber der Luftdruck bestimmt auf welche Tiefe sie sich aufhalten
    Abgesehen davon dass es immer Ausnahmen geben wird, sehe ich das nicht als entscheidend ob ich angeln gehe oder nicht (nutze auch jede Gelegenheit aus), aber es macht durchaus Sinn darüber nachzudenken wie die Fische auf das aktuelle Wetter agieren werden. Man ist seines Glückes Schmied 😉

    10.05.19 20:38 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler