Beiträge

  • Profilbild HECHTSUPPE 2.0

    Wie viele Aale man in Deutschland in der Woche oder Monat fangen darf.

    Wehr cool wenn es jemand beantworten könnte.

    🐟👍🏻

    09.06.19 10:06 1
  • Profilbild Vissen in Nederland

    Ich kenne die gesetzlichen Bestimmungen nicht. Das ist ja sowohl bundesland-, als auch vereinsabhängig.

    Aber da der Aal in vielen Ländern als bedroht gilt und die Bestände in Deutschland rasant zurückgehen, sollte man sich als naturbewusster Angler Gedanken darüber machen ob es Sinn macht Aale in größeren Mengen zu entnehmen.

    09.06.19 10:12 16
  • Profilbild HECHTSUPPE 2.0

    Danke Kay du hast ja recht aber seit diesem Jahr sind aufeinmal Aale in unserem See wir haben letztens erst einen gefangen und wir wollten heute Nachtangeln an unserem See machen auf Zander. Denn ich wollte nur mal fragen weil ich mir nicht mehr sicher wahr.

    Dank dir.
    Und noch Petri 👍🏻🐟

    09.06.19 10:19 0
  • Werbung
  • Unbekannt

    Es gibt da nur die Bestimmungen zum Mindestmaß,dazu die Vereinssatzungen

    09.06.19 11:10 0
  • Profilbild GolDYyy

    wie viele fängst du denn ?

    09.06.19 14:33 0
  • Profilbild Rainer Tyrant

    wie Kay schon sagt, der Aal gilt als Jahren gefährdet... ich appelliere daher an deine Vernunft und rate zu 0 Stück... sollte es eine Begrenzung, ein Limit geben so ist diese auf deiner Angelkarte vermerkt sein?

    09.06.19 15:39 4
  • Werbung
  • Profilbild HECHTSUPPE 2.0

    Rainer ich werde auch keinen Aal entnehmen wie du gesagt hast das der Aal geferdet ist

    Dank dir und noch Petri👍🏻🐟🎣

    09.06.19 15:45 1
  • Profilbild Aal Jäger

    Ich habe mir vorgenommen nicht mehr als 4 Aale zu entnehmen und alles was 80 cm. überschreitet zurück zu setzten um der Nachhaltigkeit gerecht zu werden. In meiner Jugend konnte man Aale fast Stippen 20 Stück in einer Nacht waren keine Seltenheit .Heutzutage kann man froh sein überhaupt noch 20 in einer Saison zu fangen. Darum last die insbesondere die großen Aale wieder frei die schmecken sowieso nicht viel zu Fett. ✌🎣

    09.06.19 15:53 4
  • Profilbild Earthy

    also bei uns gibt es keine begrenzung für link wenn man lönger was von haben möchte sollte ein das gehirn und der verstand schon sagen das man es nicht übertreiben sollte auch wrnn er sehr lecker ist ich denke wenn sie ei. abend bei mir richtig gut beissen das ich danach mehrere wochen vielleicht sogar über monate es dann sein lassen link meine wenn ich an einen tag meine 10 Stück fangen link als 15-20stück pro Jahr möchte ich nicht entnehmen. aber das muss dann auch wieder jeder für sich entscheiden. aber nachhaltiges angeln ist an manchen Gewässern einfach wichtig denke ich mir!

    09.06.19 22:42 0
  • Profilbild E.Leister

    Wenn euer See keine Verbindung zu Flüssen oder so hat, kannst du die Aale getrost mitnehmen. Da bringt auch jeder Nachhaltigkeitsgedanke nichts.
    Ansonsten würde ich die Entnahmemenge vom Gewässer abhängig machen. Ich handhabe es so, dass ich aufhöre zu angeln, wenn ich die benötigte Menge (meist zwei bis drei) zusammen habe. So dass es für 1-2 Aalessen mir der Familie im Jahr reicht.

    10.06.19 12:40 7
  • Profilbild Waller Fan

    Hey Leute also habe mal in die Angel Bestimmung fürs Land Brandenburg geschaut da steht drin ich zetiere : 2 Aale pro Tag

    10.06.19 14:00 1
  • Profilbild Miki65

    dass der see keinen zu oder abfluss hat, spielt oft keine rolle. aale können erstaunlich grosse distanzen an land zurücklegen und tun dies auch, wenn nötig

    10.06.19 14:14 4
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Gezielte Aal Ansitze habe ich aus Bestandsschutz jetzt schon länger nicht mehr gemacht.
    Aber wie schon gesagt wurde, sollte jeder Angler seinem Verstand folgen und nur wenige Aale im Jahr mitnehmen....
    Würde auch so an die 10-15 Stck. pro Jahr sagen, wenn überhaupt.

    10.06.19 16:09 1
  • Profilbild Esoxzist

    10-15 stk. Im Jahr sind einmal im Monat Aal essen … da wundert es ja nicht das man Erdbeeren und Tomaten Heiligabend auf den Tisch stellen kann…🤦‍♂️
    Warum muss man jeden Monat Aal essen obgleich man weiß das es jederzeit der letzte sein könnte …unbelievable 🤦‍♂️
    Und dann am besten gleich noch mit vollem Mund über die Walfänger aufregen …weil wir ja kaum noch Wale haben…

    10.06.19 19:12 6
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Wenn überhaupt heißt, können auch nur 6-7 sein ,aber wenn du 1x im Monat als zu viel siehst, hast du die wirkliche Ursache für die Aal Rückgänge noch nicht erkannt.
    Das sind nicht die Angler ,denn prozentual machen die 5% der Entnahme aus.
    Aber das Thema ist schon in einem anderen Thread ausführlich diskutiert worden.....
    Hier in Bayern steht der Aal ,dank sehr guter Nachhaltiger Bewirtschaftung ,auch nicht auf der roten Liste !!
    Nur mal zur Info 💁🏼‍♂️

    11.06.19 12:07 2
  • Profilbild Andreas Pöhl

    Ich selber entnehme auch keine Aale. Klar, die mögen gut schmecken, aber die sind halt sehr selten geworden und irgendwie finde ich an denen ist auch kaum was dran. Da entnehe ich lieber einen Zander mehr, denn die gibts wie Sand am Meer und breiten sich auch immer mehr aus

    11.06.19 12:46 0
  • Profilbild wossi

    Bei uns darf man 3/Tag, aber Max. 10/Monat aber wiederum Max 20/Jahr.
    Ich mag keine also Angel ich auch nicht darauf. Bis jetzt auch keinen Beifang gehabt.
    Weiterhin ist halt die Frage, wenn es kein fließendes Gewässer ist, sind die Aale ja besetzt worden, würde ich mir jetzt nicht so nen Stress machen mal zwei drei rauszunehmen.

    11.06.19 13:20 0
  • Profilbild Esoxzist

    Für eine bedrohte Tierart ist jedes einzelne entnommene eins Zuviel …
    Und nur weil es nicht auf ne Liste steht heißt es nicht das es nicht bedroht ist…

    Die 5%,von denen du sprichst sind sicher mit der Angel gefangen …
    Was ist mit denen die als Glasaal abgefischt werden um sie wo anders zu besetzen … wieviel verenden dabei …
    Bei uns werden dieses Jahr noch 250kg glasaal besetzt… weist du wieviel glasaale 250kg sind und wo kommen die her… und wieviel sterben beim fang,beim Transport,beim umsetzen und zum Schluss beim besetzen…

    Nebenbei… wie kommen die Aale in eure Gewässer … auf natürlichem Weg…???

    Ansonsten esst Aal ganz schnell ganz viel …
    Ist nicht das erste Tier was der Mensch auf dem Gewissen hat und sicher nicht das letzte …
    Wie sagte Peter immer „was weg ist brummt nicht mehr“…

    11.06.19 17:33 4
  • Profilbild HECHTSUPPE 2.0

    Esoxzist du hast recht und die anderen auch ich werde kein Aal entnehmen denn bei uns in unserem Stausee hatte man gut Aale gefangen heute garkene mehr .

    Und das ist schade😢. Denn der Aal gehören genauso in unsere Gewässer denn jedes Tier ist wichtig für dehren Umgebung.
    Ich esse sehr gerne Aal aber ich würde lieber Aale schwimmen sehen als auf denn Teller.

    11.06.19 17:47 0
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Ok einerseits hast recht einer ist 1er zu viel , jedoch wäre der Aal schon längst ausgestorben wenn die Besatz Maßnahmen der Vereine durch Glasaale nicht wären.
    Denn nur so können auch genügend Adulte Tiere ran wachsen um dann später abzuwandern.
    Wenn dies nicht auf dem Transport Weg geschehen würde, sondern den Aalen über den natürlichen Weg überlassen ,würden es nicht mal die hälfte in die Binnengewässer schaffen aufgrund fehlender Gewässer Durchgängigkeit.
    Aber hetzt ihr weiter über Angler die Tierarten ausrotten ...
    Wenn ich mit meinem Verein , aktiv Nachhaltigen Artenschutz betreibe und da gehört, nur mal nebenbei erwähnt, nicht nur der Aal , sondern u.a Nase,Barbe und Rutte dazu, dann sollte man es eigentlich verstehen.
    Aber wenn du behauptest wir rotten Sie damit aus sollten wir uns mal deine Vorschläge zu Herzen nehmen und keine Arten Geschützten Tiere mehre besetzen....
    Vielleicht hören ja dann alle Asiaten auf Glasaale zu futtern dann wird alles wieder gut 👍

    11.06.19 17:56 2
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler