Beiträge

  • Profilbild Panzertanja

    Hallo
    Hatt jemand Tipps zur rotwurmzucht wieviel grad usw danke

    28.01.22 17:13 0
  • Profilbild Felix Petroll

    Hab meine im Keller stehn.. Also relativ kühl Ca. 15 Grad

    28.01.22 17:21 3
  • Profilbild ChrisMarley

    Zum Hältern ist kühl besser. Zur Zucht allerdings mögen sie es gerne wärmer. Ich hatte meine zur Zucht bei normaler oder auch mal höherer Raumtemperatur

    28.01.22 17:26 1
  • Werbung
  • Profilbild ChrisMarley

    Ich kann dir link empfehlen. Sehr gute Qualität und die Wurmeimer ersparen einem alles Gebastel usw. Auch das Wurmfutter von denen ist preiswert und so ein Beutel reicht ewig. Außerdem ist eine kurze Anleitung und generell viele Tipps zu Würmern bei denen zu finden 👍

    28.01.22 17:28 2
  • Profilbild Christian 86

    Rotwürmer sind im Vergleich zu tauwürmern sehr anspruchslos. der gemeine Komposthaufen wird von ganz alleine besiedelt. wer keinen Garten hat kann sich einen Küchenkomposter kaufen oder selber bauen.

    28.01.22 17:29 2
  • Profilbild HarryHirsch85

    Meine stehen bei mir im Bad unterm Waschbecken. Da sind vielleicht so 17 Grad. Im Sommer, falls sich Fliegen entwickeln, auf den Balkon in den Schatten. Auf dem Balkon guck ich dann immer regelmäßig ob es nicht zu trocken wird.

    28.01.22 18:44 2
  • Werbung
  • Profilbild Fishfux

    Harry, ich mach es genauso. Momentan im Bad, wenn Ende März die letzten Fröste vorbei sind, gehts wieder raus auf die Veranda in den Schatten. Gibt ünrigens nen Thread hier, wie ich die Boxen gefüllt habe.

    28.01.22 20:46 1
  • Profilbild HarryHirsch85

    Fishfux, ich hab da mal auf YouTube paar Videos gesehen. Das läuft jetzt schon 1 1/2 Jahre ohne Probleme so. Die vermehren sich auch für meinen Bedarf ganz ausreichend. Am Anfang hab ich das mit den Papprollen vom Klopapier angesetzt. Einfach im Wasser aufweichen, gut ausdrücken und fertig. Mittlerweile Ab und an mal etwas Wurfutter drauf oder einfach so eine Papprolle rein. Am Anfang hab ich den Fehler gemacht Wasser dazu zugeben wenn ich dachte dass es zu trocken wird. Wird aber nie zu trocken, mit zu viel Feuchtigkeit sterben dann nur einige Würmer die dann mit schimmeln anfangen und sofort ausgesammelt werden müssen.

    28.01.22 22:59 1
  • Profilbild Fishfux

    Japp, meine 2. Farm ist mir dieses Jahr auch ersoffen, weil die Abflusslöcher verstopft waren. Ich stelle meine leicht angekippt und hab vorne 3-4 KLEINE Löcher ganz unten reingebohrt, damit überschüssiges Wasser ablaufen kann.
    Leider kamen einige Gewitterbrüche durch den Wind so schräg auf der Veranda rein, Farm Nr. 2 hatte keine Chance.

    Alle 2-3 Monate mal 50 % der Erde austauschen aktiviert enorm. Das aber nicht wegwerfen, sondern in einen extra Behälter. Immer wenn ich dachte, ich hab jetzt alle und kann die Erde entsorgen, waren am Ende schon wieder ca. 20 neue Minischlängler da.
    Füttern tue ich mit Maismehl, die werden kugelrund 😂

    29.01.22 00:02 1
  • Profilbild Eater1974

    Dendos fressen gerne Maismehl gemischt mit 50 %Haferflockenmehl

    29.01.22 10:26 1
  • Profilbild Pikehunterjo

    ich habe auch ne Wurmzucht im Keller. Ich habe eine große Kunststoff Box im Boden mit Löchern versehen. Diese Box wird in die gleiche identische Box hineingelegt, diese dient als Auffangbehälter für den entstehenden Wurmtee. Die Würmer werden mit Gemüseabfällen aus der Küche gefüttert und immer wieder auch gemahlene Haferflocken. Die Haferflocken bewirken immer einen enormen Wachstumschub und die Würmer werden richtig Fett. Wenn die eine Box zu voll wird kommt eine andere identische Box mit Löchern einfach oben drauf gelegt und die neuen Abfälle kommen nur noch in die oberste Box. Die Würmer wandern durch die Löcher in die oberste Box zum Fressen und halten sich nur noch dort auf. Nach ein paar Wochen kann man die untere Box entfernen und die entstandene Erde als Dünger nutzen. Mit diesem System habe ich immer bei weitem ausreichend Würmer für die ganze Saison und alles läuft ohne Probleme.

    29.01.22 15:37 2
  • Profilbild FischigerAnfänger

    Moin,
    ich hab meine Wurmzucht im Gewölbekeller wodurch die Würmer eher langsam Wachsen. Aberr reicht mir völlig. Habe einen Mörtelkübel mit einem Ablasshahn und einem kleinen netzt davor. um die Würmer vorm ausbrechen nach oben zu schützen habe ich Vierkantholzer eingesetzt und mit Silikon abgedichtet von außen. nach Innen hängen an den Vierkant ca 7cm lange Fliegengitter in den Kübel. Hab immer ca 1/4 Sack Friedhoferde von Obi drinn dann Eierschachteln einweichen danach ausdrücken und mit in die Erde arbeiten. Ansonsten leben sie von paar Gemüse Abfällen und immer wieder eine Hand voll Weizenschrott.

    29.01.22 15:46 1
  • Profilbild Bernd Tschee

    Meine stehen in einen rechteckigen Mauer Kübel in der Garage und ab März drausen im Garten .
    Unten ca 10 cm groben Kies und in 5 cm Höhe überall Löcher rings rum von innen fliegendraht dann kommt ca 25 cm Gartenerde und als Futter rasen und salat Reste wo ich die Reste nach ca 1 Woche raussuchen wenn es zuwarm Wirt kommt eine Tageszeitung die ich nass mache oben drauf

    29.01.22 16:48 1
  • Profilbild Isar_Fischer

    Mit Kaffesatz füttern, falls es noch nicht erwähnt wurde. Dadurch werden sie richtig fett und zzchten gut😋

    29.01.22 16:49 2
  • Profilbild FischigerAnfänger

    wenn ich weiß, dass ich in zwei Tagen ans Wasser möchte entnehme ich paar dicke Fette und setze die seperat in ein Behälter mit Kaffeesatz und Kleinehacken Knoblauch. ich schwöre auf Knoblauch. auch bei Tauwürmern. am besten wenn du sie aufpiekst noch mit ner frischen Zehe abreiben dann werden die wild wie Sau.

    29.01.22 16:54 1
  • Profilbild Christian Skerra

    Habe meine Zucht auch seit Oktober 2020 im Keller.
    Temperatur liegt im Schnitt so bei 14-17 Grad.
    Habe viel experimentiert mit Papier, Eierkarton und Zeitungen.
    Habe sogar teilweise unbehandeltes Papiereinstreu aus dem Futterhaus genommen.
    Klappt auch ganz gut, ist halt nur eine Kostenfrage.
    Für die Mast der Nachkommen, habe ich auch viele Versuche gestartet.
    Was man auf keinen Fall unterschätzen darf, ist der ph Wert vom Substrat, die Mineralien für Verdauung und Stoffwechsel der Würmer.

    Wo natürlich die Züchter ein Riesen Geheimnis von machen ist die genaue Rezeptur von dem Wurmfutter um die Wurmies fix und effizient fett zu füttern.

    Hier mal ein Bild von meinen momentanen Monster. 😊

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    08.03.22 08:25 2
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler