Beiträge

  • Profilbild Val_fisher

    Hallo, ich wollte mal wissen was eure besten selbstgemachte Feederfuter sind.
    Für Mein bestes selbst-gemachtes feederfutter braucht man Paniermehl, Kokosflocken und gemahlene Mandeln. Ungefähr so mischen das man 50/50 Gehalt hat von Paniermehl und Mandeln und Kokos hat. Aroma kann einfach beigemischt werden

    25.04.21 09:34 3
  • Profilbild DanielBender

    Ich nutze meist meine Basismischung die sich seit Jahren bewährt hat, diese wird je nach Anwedungsfall angepasst. ✌🏻
    Hatte die Bestandteile mal in einem meiner Beiträge aufgelistet.
    link77mn

    Ich denke mal, dass du wenig genaue Futterrezepte finden wirst 😅 da machen die meisten ein großes Geheimnis draus.
    Wenn du noch auf der Suche nach Rezepten bist, schau mal bei FischMix vorbei oder auf meinem Profil.

    25.04.21 12:49 2
  • Profilbild Val_fisher

    Danke dir

    29.04.21 09:37 0
  • Werbung
  • Profilbild Tommy_the_fishermen

    ich mache das nie so genau. Ich nehme grob 2/3 oder 3/4 Paniermehl und dann das andere Drittel/Viertel Maismehl. Meistens dunkel ich es noch mit Backkakao ab und sonst kommt was immer rumliegt rein, meist Vanillezucker, zimt oder Anis. Und vielleicht noch bisschen Dosenmais dann oder gecrushte boilies/frolic

    29.04.21 09:53 0
  • Profilbild Alois92

    Semmelbrösel, Dosenmeis, Haferflocken mit Raki oder Ouzo mischen bis zur gewünschten Konsistenz.
    Wenn ich noch Maden oder Pinckis habe kommen die auch noch mit rein.

    Wirkt wahre Wunder.

    29.04.21 09:57 1
  • Profilbild Val_fisher

    Danke euch

    29.04.21 18:53 0
  • Werbung
  • Profilbild Stippmeister

    Sehr Erfolgreich von 1992 bis 2003 damit an der Lippe, Ruhr/Wetter, fließende Ems/Lathen, Dörpen u.a. Gewässer damit gefischt. Meist mit der Unberingten, an der Ems aber mit Reeder. Wichtig ist am Abend vorher feucht machen, dann schön durch ein Sieb (5-6mm) reiben, so hast Du eine gleichmäßige Konsistenz. Am Gewässer dann nur noch ein wenig Nachrichten bei Bedarf.
    .
    2,5 L Bisquitmehl / Schokobisquitmehl bei klareren Gewässer
    1,5 L Paniermehl
    1,0 L Erdnussmehl geröstet
    0,5 L PV 1
    0,5 L Kokosmehl geröstet

    Geruchsstoffe

    1 Packet Brassen
    je 1 Kappe Top Secret rot und grün
    beim Wettkampf, ähm Gegnerischen auch mal 1 bis 2 Kappen Kontaktsüße

    an stärker fliessenden/tiefen Gewässern wie die Ems habe ich mit Melasse beim anfeuchten gearbeitet um mehr Bindung zu bekommen.

    das sind 6 Liter Trockenfutter die bis 7,5-8 Liter Nassfutter ergeben. Bis Mitter der 90er hätte 8ch auch noch 0,5 L geröstetet Hanfmehl mit dabei. Da ich die Möglichkeit hatte und als Privatperson doch zur AnSpo könnte, hab ich natürlich sofort meinen damaligen Held und Vorbild Wolf Rüdiger Kremkus, Der Stip- und Brassen Angler Nr.1 damals, mein Futter Rezept gezeigt, seine link, du magst doch auch nicht durchgehend zum WC mit Durchfall rennen, die Brassen auch nicht. Also lass mal den öligen Hanf weg, sonst liest es sich gut.

    Meine "Größten" Fangerfolge waren unter anderem an der Lippe/Bergkamen Rünthe in 4 Std "Hegefischen" 32 Kg Brassen, wobei 14, 16 und 19 Kg auch sehr gut waren, an der fließenden Ems Lathen, Steinbild, Sustrum, Dörpen waren Ergebnisse bis 27 Kg Brassen in vier Stunden mein Erfolg.

    In den 90er haben wir mit Setzkescher gefischt, sind Behutsam mit den gefangenen Fischen umgegangen und haben Sie nach dem Wiegen wieder zurück gesetzt und ich kann behaupten das bei 20 Angler am Wasser keine Handvoll Fisch an seinen" Verletzungen " gestorben ist, worüber sich der Hecht oder Zander bestimmt gefreut hat.
    Da waren die Brassen noch Gold Braun auf dem Rücken und die großen Wogen gerne Mal bis 5 Pfund bei 50 bis 55cm Länge.
    Ab da wo der Setzkescher verboten wurde und Gut und Gerne 20 Vereine gezwungenermaßen die Fische Waidgerecht Töten mussten ging es stark Abwärts mit den Fanggewichten bzw Stückzahlen. Brassen, wenn überhaupt nur 15 bis 20 cm Silberlingen, angebliche Verbuttung so der Verband, komisch 20 Jahre lang nur Gute Fangergebnisse und nach 2 Jahren Setzkescher sowas. Genug, vielleicht probierst Du es ja Mal aus, wenn man die Zutaten noch bekommt bei dem Fertigfutter Angebot und ich les von dir wie Du es fändest und dein Erfolgen.

    Petri Heil Gruß Willi

    30.04.21 05:55 2
  • Profilbild Val_fisher

    Danke dir

    30.04.21 11:06 0
  • Profilbild Val_fisher

    .

    30.04.21 17:05 0
  • Profilbild Stephan 48

    Servus bei mir ist Maismehl Haferflocken Weizengriß Vanillezucker Mischung frei nach schnauze zusätzlich noch Dosen Mais.

    30.04.21 17:16 0
  • Unbekannt

    Maismehl

    Vanillezucker

    Kakaopulver / Lebkuchengewürz - mehr davon = dunkleres Futter..

    Grieß

    Dazu Maden und Mais
    Ganz wichtig bei zugabe von Mais, das Wasser aus der Dose mit rein 🤘

    30.04.21 19:54 0
  • Profilbild Val_fisher

    Danke euch

    01.05.21 07:38 0
  • Profilbild Val_fisher

    .

    01.05.21 17:40 0
  • Profilbild Baula

    Über das Thema hab ich mir noch nie Gedanken gemacht... immer einfach in den Angelladen gegangen, eine Standard Mischung gekauft, mit Wasser und Mais mischen, fertig. Hat immer funktioniert

    01.05.21 17:55 0
  • Profilbild Val_fisher

    Ja is auch nicht schlecht

    02.05.21 07:31 0
  • Profilbild Val_fisher

    Dieser Post wurde gelöscht.

    09.05.21 14:11 0
  • Profilbild Val_fisher

    .

    10.05.21 09:28 0
  • Profilbild Chiemsee_PIKE

    Paniermehl
    Dosenmais
    Und etwas Vanillearoma


    Und wens auf Karpfen und große Brassen geht

    Paniermehl
    Vogelfutter
    Dosenmais
    Vanillearoma
    Und Forellenpellets (Bekommt man in der Fischzucht)

    10.05.21 12:45 1
  • Profilbild Val_fisher

    Danke dir

    13.05.21 09:36 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler