Beiträge

  • Profilbild NurDieSGE

    Moin,
    Wir sind Ende Juli für 2 Wochen in Schweden am Åsnen und haben zu dritt ein Boot. Wir wollen hauptsächlich auf Hecht, Zander und Barsch angeln. Habt ihr irgendwelche Tipps für Schweden und irgendwelche Köder, die wir definitiv mitnehmen müssen? Würden uns sehr über ein paar Tipps/Ködervorschläge freuen :)

    Viele Grüße

    27.06.22 15:45 1
  • Profilbild RoB71

    Åsnen ist groß. Da wird man wohl mehr im Freiwasser und schleppend auf die größeren gehen. Da bieten sich eher Wobbler an. An den Kanten eher Soinner oder jigspinner

    27.06.22 17:42 1
  • Profilbild RoB71

    Ach. Ansonsten das übliche. Um die Inseln herum, Seerosen und Schilfkanten.

    27.06.22 17:45 0
  • Werbung
  • Profilbild Pöbel und Esox

    Im Wasser schauen manchmal Felsen raus, oder die Wellen brechen sich dort, wenn die knapp unter der Oberfläche sind. Auf Barsch und Zander ist dort richtig gut, mit dem Boot drüber eher weniger.

    27.06.22 18:08 1
  • Profilbild Bugger

    Schöner See mit guten Bestand von Zander, Hecht und Barsch!

    27.06.22 19:33 0
  • Profilbild NurDieSGE

    Dieser Post wurde gelöscht.

    14.07.22 18:43 0
  • Werbung
  • Profilbild NurDieSGE

    Dieser Post wurde gelöscht.

    14.07.22 21:37 0
  • Profilbild NurDieSGE

    Wäre echt dankbar für weitere Tipps ;)

    15.07.22 17:04 0
  • Profilbild BarschPower

    Sorry, aber was erwartest du? Es gibt nicht diesen einen Köder. Jigspinner, Topwaterbaits, Chatterbait usw. Potentielle Spots wurden ja schon genannt

    15.07.22 19:06 0
  • Profilbild NurDieSGE

    Ja ist klar das es nicht den einen Köder gibt aber vielleicht gibt es ja andere Tipps oder Erfahrungen von Schweden

    15.07.22 23:33 0
  • Profilbild Bugger

    Besorg dir ne Handvoll Wobbler( Rapala, zalt ect.) und Gufis und ein Schleppsystem und los geht's. Fische gibt's in Schweden immer!

    16.07.22 09:40 1
  • Profilbild Jens Krietsch

    Wir haben immer mit großen (20 cm und mehr) im Freiwasser geschleppt. Zur Abwechslung dann mit Oberflächenköder die Seerosen absuchen

    16.07.22 13:06 0
  • Profilbild NurDieSGE

    Hört sich gut an und wie würdet ihr es tagsüber bei max Tiefe 9m auf Zander machen?

    16.07.22 17:43 0
  • Profilbild Jens Krietsch

    Wegen der großen Tiefe haben in solchen Bereichen nicht geangelt.

    16.07.22 17:45 0
  • Profilbild Ede 123

    jigspinner auf jeden Fall einpacken und krebsimitate am chebu- oder Carolina rig

    16.07.22 17:58 0
  • Profilbild NurDieSGE

    Denke mal tagsüber in der größten Tiefe oder?

    16.07.22 18:56 0
  • Profilbild Ede 123

    Steine suchen! Der See ist voller Steine und man muss extrem aufpassen, dass man nicht mit dem Boot bzw. dem Motor dagegen fährt. Ein echolot ist auf jeden Fall ratsam. Die Barsche halten sich tagsüber gerne an den Felsigen Strukturen auf. Dort müssen die Köder hin, die Hängergefahr ist aber sehr groß.

    16.07.22 19:05 1
  • Profilbild NurDieSGE

    Das hört sich gut an

    16.07.22 19:53 0
  • Profilbild NurDieSGE

    Habt ihr noch andere Tipps?

    20.07.22 14:41 0
  • Profilbild BenjiBarnes

    Ich hab schon oft in Schweden geangelt, und ganz ehrlich blinker und spinner sind eigentlich absolute top köder

    20.07.22 18:40 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler