Beiträge

  • Profilbild Mr_Daniel

    Ich hab mal eine Frage,
    Das Karpfenangeln ist ja sehr populär/beliebt allerdings gibt es ja oft die Diskussion, hier in Deutschland, um Catch & link Karpfen werden wieder zurückgesetzt und da ich selber auch anfange mit dem Karpfenangeln habe ich eine Frage an euch.
    Wie steht ihr zum Karpfenangeln?
    Sollte etwas dagegen unternommen werden wegen dem zurücksetzten oder ist es nicht schlimm ?

    11.03.17 08:08 0
  • Profilbild GoPackGo

    Ich würde gerne mal irgendwo eine sinnvolle Begründung hören warum ich einen Fisch nicht zurücksetzen sollte?! Große Fische sind als Laichfische enorm wichtig und die sinnvolle Verwertung eine 15/20 kg Karpfens ist meiner Meinung nach nicht gegeben. Ganz klar pro C&R! Entwicklungsländer haben sogar Gesetze für das Zurücksetzen kapitaler Fische.

    11.03.17 08:27 17
  • Profilbild Störangler00

    Die Frage ist halt warum man gezielt auf einen Fisch angelt, den man nicht entnimmt? Egal ob Fische nun schmerzen spüren oder nicht, beeinträchtigt man das Leben des Fisches und verletzt ihn. Und dann noch das eventuelle Hältern und Fotoshooting tut dem Fisch mit sicherheit auch nicht gut. Deswegen finde ich, dass man zumindest nicht gezielt auf Fische angeln sollte, die man nicht verwertet. Und sollte man mal ein paar dabeihaben, die man nicht braucht, einfach im wasser abhaken und ihnen den Landgang ersparen. Selbst wenn man kein Foto hat, hat man die Erinnerung.

    11.03.17 08:55 7
  • Werbung
  • Profilbild Tim Krueger

    Ich finde das zurücksetzten wichtig damit die Art erhalten wird und ein gesunder Bestand bestehen bleibt

    11.03.17 09:22 4
  • Profilbild Störangler00

    Arterhaltung ist beim karpfen nicht so interessant. Gibt mehr als genug und werden ständig besetzt. Außerdem als eigentlich gebietsfremde art nicht wünschenswert. Aber jeder sollte selber entscheiden warum er/sie den fisch zurücksetzt oder nicht.

    11.03.17 11:35 4
  • Profilbild GoPackGo

    Kleinere Karpfen nehme ich ja auch ab und an mit.( geräuchert echt lecker!) und hältern mache ich gar nicht. Foto klar, aber dann gleich wieder rein. Finde nur die gesetzlichen Regelungen sehr sinnlos

    11.03.17 18:01 3
  • Werbung
  • Profilbild GoPackGo

    Und der Besatz an Karpfen ist ja nicht die Größe die entscheidend als Laichfisch ist. Son 50er Karpfen ist da ja nicht mit nem 80+ Fisch zu vergleichen.

    11.03.17 18:03 2
  • Profilbild Störangler00

    Für ein gewässer sind viele kleinere sinnvoll. Aber natürlich auch ein paar große. Aber karpfen werden in der zucht nur bis 10kgmaximal als laichfisch genommen. Danach die werden aussortiert.

    11.03.17 18:05 4
  • Profilbild Johannes S.

    ich finde jeder sollte selber entscheiden dürfen ob er den Fisch mitnimmt oder nicht.

    11.03.17 18:05 3
  • Profilbild Störangler00

    Und es muss ja irgendwelche Regelungen geben weil sonst jeder nur zum spaß fische quälen würde. Klar wäre ein entnahmefenster sinvoll aber gibts nur selten

    11.03.17 18:06 2
  • Profilbild Störangler00

    Richtig johannes
    Aber mindestmaß sollte eingehalten werden. Und schonzeit.

    11.03.17 18:08 5
  • Profilbild Johannes S.

    Schonzeit und Mindestmaß muss natürlich eingehalten werden.

    11.03.17 18:16 1
  • Unbekannt

    Fisch landen und dann wieder laufen lassen ist völlig ok. Aber wie manche, die den Fisch die halbe Nacht noch in einen Sack packen damit man den morgens noch in die Cam halten kann halte ich für verkehrt. Das hat doch nichts mit C&R zu tun. Catch und irgendwann mal Release passt da wohl eher.

    11.03.17 20:26 6
  • Profilbild Plonki 18

    only catch and release was anderes kommt nicht in Frage.

    11.03.17 21:37 2
  • Profilbild Florian L.

    Selektive Entnahme heisst das Zauberwort. Ich bezweifle aber, dass auch nur 20 Prozent drr Angler das hierfür erforderliche fischereiliche und biologische Wissen haben.

    Ausschließliches C&R ohne Verwertungsabsicht ist problematisch.

    12.03.17 06:18 4
  • Profilbild Leon Wil

    Ich bin absoluter Karpfenfreak und würde meinen Karpfen nie bis es hell wird aufbewahren, der arme Fisch. Abgesehen von dem Drill. Ich bin eher der Meinung, wir denken da ein ein wenig zu mneschlich. Klar sollen wir nicht aus jucks und dollerei Fische quälen, doch jeder fährt einfach mal an Wasser, um ein wenig zu entspannen. Da muss ich auch mal nichts mitnehmen. Ich liebe es einfach, Tage lang am See zu sitzen und auf Fisch zu warten. Egal wie groß er auch ist, genau wie Brassen. C&R hat nur ein schlechtes Bild bekommen, weil man es in die Quälerschublade gepackt hat. Alles eine Sache der Reaktion von Zeugen die bei dem Fang dabei sind und wie der Fischer mit seiner Beute umgeht. Dazu gibt es die Gewässerwarte. Ich brüll auch nicht direkt rum, wenn jemand einen Fisch zurück setzt, aber sobald er den Haken mit der Hand rausreißt und den Fisch 5 Meter weit ins Wasser wirft, ist der Schein im härtesten Fall weg

    12.03.17 23:11 3
  • Profilbild Christian Kahle

    Es gibt imho kein Gesetz, das das regelt. Es gibt nur einen klaren Tierschutzgrundsatz. Und Interpretationen, wie der auszulegen link mit nem Richter als Schiri ;) ...ich angel gezielt auf link kann da mal dabei sein, einer pro Jahr reicht mir aber, ich find ja selbst Brassen leckerer verwertbar... :)

    13.03.17 00:07 2
  • Profilbild Jakob B

    Ich persönlich bin der Meinung, dass man hierbei einen Kompromiss für sich selbst finden muss. Ich empfinde das Angeln auf Karpfen mit dem Wissen, dass man nie einen entnehmen wird, als äußerst verwerflich, von Stundenlanger Hälterung und langen Fotosessions ich ich gar nicht anfangen. Allerdings ist es auch nicht Praktikabel, jeden gefangenen Fisch zu entnehmen, da man sie nicht alle Verwerten kann und es schlecht für den Bestand ist. Fast immer, wenn ich auf Karpfen Angel, gehe ich mit der Einstellung ans Wasser, einen Fisch zu entnehmen, wenn dieser für den Verzehr zu gebrauchen ist. Alle anderen werden umgehend und mit dem Gebrauch der Abhakmatte zurückgesetzt. Ich gehe natürlich auch mal einfach so angeln, ohne einen Fisch zu entnehmen, dies sollte aber eher die Ausnahme bleiben und ich habe dabei immer im Hinterkopf, dass so ein Drill für einen Karpfen stressig und schädlich ist und das muss ich dann eben mit meinem Gewissen vereinbaren.

    13.03.17 17:27 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler