Beiträge

  • Profilbild Juri Beck

    Hallo liebe Leute.

    Wie ich hier gelesen habe, soll das Angeln in Holland ja sehr toll sein.

    Aber stimmt es auch, das man jeden Fisch wieder frei lassen muss?

    Vielen Dank

    23.08.18 07:59 0
  • Profilbild angel-juenger.de

    Kommt auf das Gewässer an. Hecht und Aal in der regel aber immer

    23.08.18 08:13 0
  • Profilbild Nico Bernardy

    Im Rheindelta gibt es Drei Gewässer wo man eine extra Entnahme genehmigt für Raubfisch benötigt. Ansonsten ist in den Niederlanden C&R erwünscht und man wird des öfteren mal schief angeschaut wenn man mehr als einen Fisch entnimmt oder generell etwas entnimmt. Die Niederländer sind sehr auf ihren Fisch bestand bedacht, deswegen fängt man da auch nich gut, aber an der Grenze ist das leider nicht mehr der Fall, zwecks zu Vieler Kochtopf-Angler aus Deutschland, da wird man dann schon als deutscher beim angeln unter Generalverdacht gestellt. Deswegen nimm nir das mit was erlaubt ist oder besser gar nix. Denn eir wollen alle ja da noch in Zukunft angeln dürfen und so viel fangen

    23.08.18 08:22 4
  • Werbung
  • Unbekannt

    ich versteh auch nicht das Problem der deutschen Angler c und r zu betreiben kann man nicht angeln geh'n ohne das man Fische im Preis der tgeskarte oder Jahreskarte mit nimmt diese Einstellung ich Zahl dafür also muss ich Fisch mitnehmen ist echt mehr als traurig

    23.08.18 10:07 12
  • Profilbild Juri Beck

    Vielen Dank Leute.
    Ich esse halt auch gerne den Fisch den ich fange.

    23.08.18 13:50 2
  • Profilbild Shaggy2110

    @Nico Bernardy habe schon einige Beiträge von dir über die Fischerei in Holland gelesen. Scheinst sich gut auszukennen. Habe auch großes Interesse in Holland mein Glück zu probieren. Würde aus München anfahren, kennst du eine Unterkunft die du empfehlen kannst? Ist man auf ein Boot angewiesen?
    Über ein paar Tipps wäre ich dankbar.

    23.08.18 17:32 0
  • Werbung
  • Profilbild SaberRider

    Natürlich kannst du in Holland den Fisch mitnehmen. Allerdings nur begrenzt je nach Schonzeit und Gewässer. Die besonderen Regelungen je nach Gewässer kann man aber sehr gut auf der App VISplanner sehen. Dort sieht man auf der Karte wo man alles angeln darf und wenn man das Gewässer anklickt stehen dort die Sonderregelungen wie z.B nur ein Zander oder sowas.. allerdings ist die App auf Holländisch aber das ist schnell mal gegoogelt. Blöd angeguckt wird man deswegen in Holland auch nicht solange man es nicht übertreibt. Bin fast jedes we dort und es gibt so gut wie keinen einheimischen dort der seinen ZielFische zurück setzt.

    23.08.18 18:07 3
  • Profilbild Nico Bernardy

    @shaggy2110: kannst mir gerne mal eine pm zukommen lassen

    23.08.18 18:31 0
  • Profilbild Shaggy2110

    @Nico Bernardy, wie kann ich dir eine PN zukommen lassen? 😂

    23.08.18 18:39 0
  • Profilbild Stevethechief

    Die letzte Frage mit der Pn interessiert mich auch. Hehe

    23.08.18 18:50 0
  • Profilbild Marci88

    Man muß sich gegenseitig folgen.. Dann kann man privat schreiben😉

    23.08.18 21:42 1
  • Profilbild ResoluteFishing

    link2MsfLvzAZSmNsxasUW moin, trete doch unserer whatsappGruppe bei 🤘🏼

    29.01.20 08:06 0
  • Unbekannt

    Ich habe damit zwar kaum persönliche Erfahrung aber einen deutlichen Eindruck: durch soziale Medien und diese instagram-Angler und überhaupt den zwanghaften Release den viele betreiben weil sie ja sonst die bösen Kochtopfangler sind hat Holland den Ruf bekommen es wäre das Land des C&R. Das stimmt natürlich nicht. In Holland ist man mit der Angelei anders verbunden, es gehört zum Land dazu wie die Holzschuhe und das Cannabis. Diese ganzen instagram-Angler fahren deshalb gerne da rüber um ihrem Zwang nachzugehen, nämlich Fische grundlos zu Angeln. Das machen die Holländer nicht. Wenn die Einheimischen Angeln gehen entnehmen die auch und Angler die nur zum Spaß Fische aus ihrem Element holen und ausschließlich deshalb Angeln sind da genauso verpönt wie hier auch. Lasst euch nicht von den sozialen Medien täuschen.

    Wer nur zum absoluten Spaß Fische fangen geht soll in die USA, die verhalten sich da dermaßen respektlos der Kreatur gegenüber da ist das reine Spaßangeln noch eine Wohltat.

    29.01.20 11:18 5
  • Profilbild Vissen in Nederland

    @ChrisKuhli

    Sorry, aber du hast keine Ahnung. Man merkt dir an, dass du bezüglich des Angelns in den Niederlanden kaum Erfahrung hast.

    Die öffentliche Meinung das die Niederlande ein C&R-Land sind, hat nur wenig mit den "Instagram-Anglern" zu tun.

    Der niederländische Anglerverband, die Sportvisserij Nederland, kommuniziert über alle medialen Kanäle, dass C&R erwünscht und oft auch Pflicht ist.
    Nicht umsonst darf man den Aal nicht beangeln und dementsprechend auch nicht entnehmen.
    Karpfen, Quappen, Nase und Wels generell nicht entnehmen.
    Hecht in den meisten Provinzen mittlerweile auch nicht mehr (Es folgen in Kürze weitere Provinzen).
    Zander nur 2 Stück pro Tag (Hier tut sich aber auch gerade etwas: Einige Vereine verbieten nun auch die Entnahme von Zandern, zudem haben die ersten Provinzen Maximalmaße eingeführt).
    Beschränkung der Menge von Köderfischen.

    Ich könnte die Liste jetzt noch weiter führen, aber ich denke du hast die eingeschlagene Richtung erkannt.

    Natürlich entnehmen gerade ältere niederländische Angler auch mal einen Fisch, soweit das innerhalb der Entnahmegrenzen noch möglich ist. Die jüngere Generation ist größtenteils auf 100% C&R umgestiegen.


    Das muss dir nicht gefallen, aber du musst ja auch nicht in den Niederlanden angeln gehen. 👍🏻

    29.01.20 11:56 9
  • Unbekannt

    Welch sinnloses Unterfangen diese Diskussion immer wieder darstellt... Nur noch so viel dazu: Bei mir ist der Aalfang auch verboten, wenn ich versehentlich einen fange dann release ich den, das ist ein notwendiges Übel und kein C&R. Jeder Fisch der sinnlos Stress ausgesetzt wird ist einer zu viel.

    Wenn ich jetzt hier in meinem Gebiet unbedingt Aalangler sein will und dann gezielt auf Fische Angeln gehe deren Entnahme nicht erlaubt ist, Entschuldigung aber dann ist man ja wohl ein Vollhorst ohne Respekt vor der Kreatur. Solche Leute zeige ich sofort an.

    Für meine Begriffe (insofern deine Angaben denn stimmen sollten und sich nicht nur auf die Touristengebiete in denen die instagram-Angler wüten bezieht) müssen die in Holland leider mittlerweile so vorgehen weil die Touristen in Kombination mit den ohnehin auch schon vielen einheimischen Anglern dem Bestand eben tatsächlich schaden könnten. Es ist also nur ein notwendiges Übel und ein moderner Trend. Bitte nicht wundern wenn man als zwanghafter Releaser immer wieder Kritik zu hören bekommt denn der Sinn in Abwägung mit dem Leid des Tieres ist nicht erkennbar und konnte mir bisher auch von Keinem Releaser veranschaulicht werden. Gerade aber die Releaser stellen sich als so fischfreundlich dar und man geht ja auch angeblich immer höchst schonend mit den Fischen um bla bla bla... Ich finde es einfach nur sadistisch im Kampf um cm und wer den Dicksten hat, Fische aus dem Wasser zu holen.

    Ich will gar nicht wissen wie viele jämmerlich verreckte Fische jeder C&R-Angler auf dem Gewissen hat. Aber Hauptsache die instagram Timeline und die likes stimmen. Das Hobby oder besser gesagt die Leidenschaft Angeln pervertiert zunehmend.

    29.01.20 13:15 4
  • Profilbild Vissen in Nederland

    Das mag deine Meinung sein, die steht dir zu.

    Das die Niederlande aufgrund eines hohen Tourismusvorkommens Restriktionen erlassen haben ist aber absolut nicht korrekt. Sind es doch mit Drenthe und Groningen gerade die touristisch am wenigsten erschlossenen Provinzen, welche die stärksten Restriktionen aufweisen.

    Die SPORTvisserij vertritt grundsätzlich die Meinung, dass das Angeln ein Sport ist und nicht primär der Nahrungsbeschaffung dient. Klingt hart, ist aber so. Wer damit nicht klarkommt, sollte in den Niederlanden nicht angeln gehen.
    Wobei man natürlich sagen muss, dass es zum Fangen von Fischen mittlerweile schonendere Methoden gibt als das Angeln. Elektrofischerei zum Beispiel. Warum also überhaupt noch Angeln gehen? Quält man den Fisch nicht unnötig?
    Genau zu diesem Punkt wird diese Diskussion immer führen, wir nutzen ein Lebewesen zu unserem Spaß aus. Die einen quälen es unnötig und töten es dann, die anderen quälen es unnötig und lassen es wieder frei.

    Aber eine Diskussion darüber war nicht meine Absicht. Ich wollte nur klarstellen, dass deine Aussagen über die Niederlande absolut falsch sind.

    29.01.20 13:29 4
  • Unbekannt

    Auf der Homepage des niederländischen Verbandes klingt das aber teilweise auch ganz anders. Man muss ja nicht immer nur Hecht, Zander und Aal für die Küche fangen. Ich verwerte auch sehr gerne diverse Weißfische in der Küche. Wenn schon Kochtopfangler dann fische ich auch Allround und beangel nicht nur die tollen "Sportfische". Klar schmeckt n Hecht, aber n Rotauge auch. Man darf mit bis zu 15 getöteten Fischen angetroffen werden in Holland das wäre hier bei mir schon gar nicht denkbar bei manchen Kontrolleuren und Gewässern (was ich gut finde, so viele Fische braucht keiner und Einfrieren muss nicht sein, das ist die Gier die ich durchaus auch nicht unterstütze).

    29.01.20 21:04 2
  • Profilbild Vissen in Nederland

    Bei dem Passus geht es aber um Köderfische. Steht in den niederländischen Regeln auch explizit so drin.
    Die 15 Stück beziehen sich auch tatsächlich auf Fische über 15 cm. Unter 15 cm gibt es keine Begrenzung.

    Du kannst aber gerne mal 10 große Brassen entnehmen und abwarten was bei einer Kontrolle passiert, wie man auf dich reagiert.
    Ich kontrolliere dort selbst und bin eher der lockere Kontrolleur, das kann man von den meisten Anderen nicht behaupten. 😅

    29.01.20 21:22 5
  • Unbekannt

    Nuja eine solche Gier unterstütze ich auch nicht da sind wir uns einig

    29.01.20 22:24 0
  • Profilbild Vissen in Nederland

    Ich habe ja auch nirgendwo behauptet, dass man absolut keinen Fisch entnehmen darf. Wenn man hier und da mal einen Zander, eine Brasse oder ein paar andere kleine Weißfische entnimmt, dann bekommt man in der Regel keine Probleme.

    Man muss nur damit leben können, dass viele Fische in der Entnahme beschränkt sind bzw. das einige in Deutschland gängige Speisefische garnicht entnommen werden dürfen. Und da gibt es dann nicht, wie in Deutschland, Ausnahmen für verletzte oder verstorbene Fische (zu tief geschluckt etc. Die müssen in den Niederlanden trotzdem zurück.

    Da unterscheiden sich die beiden Länder einfach enorm.

    29.01.20 22:34 2
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler