Beiträge

  • Profilbild Veribel

    Ja Moin zusammen,

    wie der Titel schon sagt, wollte ich Mal fragen, wer sich hier mit den Seen und der Donau in und um Ulm/Elchingen etwas auskennt. Also die Gewässer der Fischereivereine Ulm/Neu-Ulm, Elchingen, Nersingen, Burlafingen. Sind ja doch einige Gewässer, aber alle recht dicht beieinander liegen.

    Ich hab jetzt schon so bissel im Netz gestöbert und hab unter anderem so Kommentare gefunden von wegen: Die Region sei total überfischt. Die Vereine besetzen nur ihre Gewässer für Vereinsmitglieder. Als Gastfischer fängt man an den zugelassenen Seen kaum etwas und man wird mit den Angelkarten nur ausgenommen. etc. PP so in etwa war der Tenor.

    Wie sind da eure Erfahrungen als Gastfischer?

    13.07.22 09:17 0
  • Profilbild Jehowa

    Hi, ich hab meinen Schein seit Mai diesen jahres und war bisher an folgenden Gewässern:
    Hauggsee: Kein biss, war allerdings auch mein erstes mal beim Angeln.
    2xWaldsee: 2 kleine 8~10cm Barsche die ich wieder zurückgesetzt habe und einen "kleineren" Hecht den ich nicht richtig gehakt habe.
    2xDonau: Bisher ein Fehlbiss (heute), sonst noch gar nichts.

    Also die Aussage das hier an den Gewässern überfischt ist, den Eindruck habe ich auch. Ob es an den Vereinsgewässern besser ist, kann ich nicht einschätzen.

    Ich habe mir auch ein paar Seen angeschaut.
    Dafnersee: Eher was für Karpfenangler, sehr krautig
    Teichäckersee: Wie Dafnersee, nur noch krautiger.
    Riedheimer See: Der sieht eigentlich ganz gut aus, wird aber wohl von Anglern auch stark frequentiert
    Leibisee: Sehr krautig, auch wohl eher was für die Karpfenangler.

    Kurzum, wenn Du ein gutes Anfängergewässer findest, immer her mit der Info 😉.

    30.07.22 14:42 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler