Beiträge

  • Unbekannt

    Hallo zusammen,hab dieses Jahr recht spät mit der Anglerei begonnen, zudem das erste mal am Teltowkanal. Vorher viel an der Unterhavel und an umliegenden Seen und Ausland unterwegs gewesen.
    Kann man die Fische aus dem Teltowkanal, im Bereich Lichterfelde/Kraftwerk bedenkenlos auch essen?
    Habe viel gehört,dass der Kanal nicht "sauber" ist...

    25.10.17 18:12 1
  • Profilbild Bassassasin

    Das musst du für dich selbst entscheiden 😉

    25.10.17 19:41 2
  • Profilbild Shaps.

    Naja, von der Wasserqualität her spricht nichts dagegen. Allerdings ist der Schlamm des TK teilweise immernoch mit Dioxin belastet.
    Wenn ich mich recht entsinne, rät das Fischereiamt vom Verzehr bestimmter Fischarten (wie z.B. Aal) aus dem TK ab.
    Ist aber schon etwas her, dass ich das gelesen habe. Kann sein, dass sich da wieder was geändert hat.

    26.10.17 06:29 1
  • Werbung
  • Profilbild Tho0orsti

    Schau dir an mit was der TK alles verbunden ist, glaube das beantwortet die Frage von selbst 😋
    der Fisch steht ja nicht nur im TK sondern zieht auch durch alle verbundenen Gewässer

    26.10.17 09:42 1
  • Profilbild Denis030

    diese Frage stelle ich mir auch immer wieder !

    ich tendiere eher zu nicht essen, weil ick habe mal einen Aal gefangen und der hat einfach mal unnormal krass nach Benzin gerochen !
    Dann wurde ja damals seitens 'Berlin Chemie' das ganze Abfall(Gift)wasser einfach in den Kanal geleitet!

    auf der anderen Seite:
    wenn man einen Fisch im Supermarkt kauft (z.B. Pangasius oder was anderes ), man weiß (und will es vielleicht auch garnicht wissen) nicht wo der herkommt bezüglich Aufzucht, Futter und Medikamente !!!

    28.07.20 18:11 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler