Beiträge

  • Profilbild Ronny2908

    Ich verstehe nicht das hier Fotos von Fischen hochgeladen werden und dann die stelle unter geheim oder egal bezeichnet werden 🤔

    30.04.21 09:41 8
  • Profilbild Housemeister

    Here we go again 😁
    Manche wollen ihre Spots nicht verraten bzw. haben schlechte Erfahrungen damit gemacht.

    30.04.21 10:02 36
  • Profilbild Sepp_1543

    jenau, die wollen hier nur Schulterklopfer abholen, da se zuhause wohl zu wenige bekommen ;) vor allem diejenigen, die dann noch falsche Gewässer angeben und somit sämtliche Statistiken zerstören... sind dann die Porschefahrer, wenn du verstehst was ich meine ;)

    will ich nix preis geben, dann poste ich nix. Fertig

    30.04.21 10:07 53
  • Werbung
  • Profilbild pgleisner

    das sehe ich auch so wenn ich bei so einer App mitmache dann auch richtig genaue spots sind ja nicht so wichtig aber das Gewässer wegen der Vollständigkeit und nicht nur mit fetten Brocken angeben

    30.04.21 10:15 22
  • Profilbild Riese Micha

    Doch ich poste meine Fänge auch, gebe aber auf grund von sehr schlechten Erfahrungen nie die tichtuge Stelle oder, wenn es kleine Wasser sind das richtige an. Bei mir steht fast immer Heimat und das stimmt ja auch. Und wofür eine App eine Gewässerstatistik führen muss ist mir schleierhaft, ausser um diese Daten zu verkaufen.

    30.04.21 10:18 23
  • Profilbild blluebird

    Also bei kleinen Forellenbächen und ähnlichen Gewässern verstehe ich das sehr gut,aber wenn ich sehe, dass Leute ganz offensichtlich zu.B. am Rhein stehen und die dann geheim schreiben und dann noch den Hintergrund verpixeln dann frage ich mich doch was das soll. Man kann das Foto ja so machen das man den Spot nicht erkennt

    30.04.21 10:28 11
  • Werbung
  • Profilbild Sepp_1543

    und warum postet ihr dann eure Fänge überhaupt?

    30.04.21 10:32 6
  • Profilbild Riese Micha

    Why not.

    30.04.21 10:34 3
  • Profilbild basti.98

    Um einen Überblick vom Bestand eines Gewässers zu bekommen ist die Angabe vom richtigen Gewässer schon bedeutend. Allerdings kann geheim auch ein privat Gewässer sein und dann kann man ja den Fang trotzdem einstellen. Nur bei der Stellenwahl ist es doch ein Schmarrn, es hier anzugeben. Fischen bedeuten nicht nur Fangen, sondern auch das Erarbeiten des Fanges und wenn hier einer nen 90cm Zander fängt, der ihm wieder aus den Händen rutscht und die richtige Stelle angibt, dann hocken am nächsten Tag 5 Leute mit Totem Köfi auf Grund an genau der Stelle. Manche werden halt nie verstehen, worum es beim Angeln wirklich geht und da sollte man gegensteuern.

    30.04.21 10:47 39
  • Profilbild DER Baum

    Ich verstehe es manchmal schon, warum man "geheim" angibt, allerdings nicht, warum man falsche Gewässer angibt. Das bringt niemandem etwas.

    30.04.21 10:51 6
  • Profilbild Walex1

    Weil es einem einfach ankotzt die ganzen scheiß Schnorrer
    nach einem guten Fang an den Spots zu finden.
    Nicht mehr und nicht weniger!!

    30.04.21 11:20 25
  • Unbekannt

    Logisch brings einem was..

    Gibt eben Angler, die tagelang den perfekten Spot suchen und dabei selbst durchs Unterholz kriechen.. So ne spots, wo man wirklich Ruhe hat und die kaum, wenn nicht sogar kein anderer kennt sind absolut Gold wert!

    30.04.21 11:33 9
  • Profilbild Barsch1605

    Ein schwieriges Thema. Ich kann voll und ganz nachvollziehen, dass man seine hart erarbeiteten Spots nicht Preis gibt. Auch kleine Gewässer sollten nicht überrannt werden. Das sehe ich auch so. Allerdings sollte man dann halt wirklich ein Geheim angeben und nicht irgend ein falsches Gewässer.
    Ich bin aber nicht der Ansicht wie bspw. Walex, beziehungsweise hab einfach noch nicht solche Erfahrungen gemacht, dass es so viele "Schnorrer" gibt. Ich angel allerdings auch noch nicht so lange. In den letzten drei Jahren hab ich mir an meinem See ein paar gute Stellen erarbeitet und das hat sehr viel Spaß gemacht. Wenn mich wer fragt, dann gebe ich den ein oder anderen Tipp. Der Rest muss aber selbst erarbeitet werden.

    30.04.21 11:39 7
  • Unbekannt

    Naja gerade im heutigen Zeitalter von Google maps und Co ists doch bei weitem einfacher geworden, potentielle Spots zu erahnen.. 🤦‍♂️

    Ist eben ne moderne Art von Schnitzeljagd.. Die immer wieder aufs neue spaß bringt.

    30.04.21 12:14 4
  • Profilbild pgleisner

    alleine sein ohne "scheiß schnorrer" ist die eine Seite aber mit fetten Fischen angeben die andere wenn du nichts preisgeben willst dann poste auch nichts

    30.04.21 12:14 5
  • Profilbild pgleisner

    wenn ich zum Beispiel Werra schreibe dann sprechen wir über 300 km Angelgewässer viel Spaß beim spotsuchen

    30.04.21 12:19 6
  • Profilbild Bleibader

    den Gefangenen Fisch kann eh niemand mehr nachjagen.
    ich gönne jedem seinen Fang und gebe auch gern die Info wo und wie.

    30.04.21 12:21 3
  • Profilbild Ilmenau_Otter

    Ich kanns auch absolut verstehen warum manche ihr Gewässer geheim halten wollen. Aber dann tragt bitte auch geheim ein und gebt nicht irgendwelche andere Gewässer an. Das verfälscht die sonst so hilfreichen Fangberichte komplett

    30.04.21 12:33 2
  • Profilbild Riese Micha

    Warum soll ich nichts Pisten, wenn ich den Fangplatz nicht preisgeben will? Warum sollen sich nicht auch andere an den Bildern erfreuen dürfen?

    30.04.21 14:12 0
  • Profilbild Esoxzist

    Für die Statistik ist es doch eigentlich besser wenn man „Geheim,egal oder Heimat“ angibt … gibt dann nen recht guten Bestand an den Orten…😜
    Wenn aber die Leute stattdessen falsche Gewässer angeben würden wäre es doch viel „schlimmer“… so sind es halt ein paar Fische weniger in der Statistik die dann auch nicht in einem anderen Gewässer auftauchen …
    Gibt ja auch nen ganzen Haufen Angler die hier nicht angemeldet sind und deren Fische landen auch nicht in der Statistik…

    30.04.21 15:26 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler