Beiträge

  • Profilbild Waller Fan

    Hey Leute ich hab mal frage in die Runde. Habt ihr Erfahrungen mit der drohne zum erkunden von angelplätzen?

    31.10.21 18:08 0
  • Profilbild Philli_fish

    Mehr oder minder ja, ein Kumpel macht gerne Aufnahmen und ist mal bei absolut klarem Wasser über den Vereinssee geflogen, seit dem kenn ich jede kante in dem See 👌

    31.10.21 18:10 6
  • Profilbild Waller Fan

    Also meinst wäre eine Investition durchaus sinnvoll?! Weil ich habe in meiner Umgebung viele seen und alt arme die ich gerne mal befischen würde. Und ohne Boot is schlecht

    31.10.21 18:13 0
  • Werbung
  • Profilbild Philli_fish

    Informiere dich auf jeden Fall im Vorfeld ob du da überhaupt fliegen dürftest, ist nämlich nicht überall erlaubt

    31.10.21 18:44 0
  • Profilbild Waller Fan

    Ja werde so wie so machen.

    31.10.21 18:51 0
  • Profilbild Phrewfuf

    Uii, Drohnen, heikles Thema.
    Bevor du auch nur auf die Idee kommst, eine zu kaufen, informiere dich gründlich über die Regelungen dazu. Die Flugverbotszonen zu kennen reicht allein nicht aus. Du brauchst einen kenntnisnachweis inklusive Registrierung beim Luftfahrbundesamt. Dann noch ne Versicherung, weil die meisten Privathaftpflichten Modellflug explizit ausschließen. Das Gerät muss dann noch auf eine Feuerfeste bzw. korrekter Feuerüberstehende Weise mit deiner LBA-ID gekennzeichnet werden. Und natürlich musst du die ganzen Regelungen bezüglich des Fliegens selbst kennen und beachten.

    Mag nach viel Bürokratie klingen, aber wenn du irgendwas davon nicht beachtest und wegen dir einer die Polizei anruft, bist du, banal gesagt, am Sack. Und ja, es gibt genug Leute, die da anrufen, alles schon erlebt.

    31.10.21 20:12 4
  • Werbung
  • Profilbild Canis Lupus

    Servus,

    wenn es die Gewässer hergeben, sprich die Sichttiefe passt, is es in meinen Augen ne sehr geile Sache weil du dir, wie bereits erwähnt, ganz schnell nen guten Überblick verschaffen kannst.
    Kanten, Krautfelder, Krautlöcher, Steinpackungen, link alles gut erkennen wenn es das Wasser hergibt.
    Was die ganzen Vorschriften hinsichtlich des Fliegens von ner Drohne anbelangt musste dich halt bisschen reinlesen.
    Den Kenntnisnachweis brauchst z.B. nur bei Drohnen ab 250g aufwärts ;)

    Ich kann mich nur dafür link Sache 👍

    LG

    27.04.22 16:21 0
  • Profilbild Jerry John 2001

    also Drohnen habe ich bis jetzt noch nicht zu diesem Zweck genutzt, kann aber empfehlen eine Dji Mavic zu kaufen. Ist nicht all zu schwer die zu fliegen und die liefert gute Aufnahmen. man braucht eine Haftpflichtversicherung und ein feuerfestes Namensschild mit Name, Adresse etc. (im Falle dass sie irgendwo abstürzt). weiß nicht ob es sinnvoll ist damit einen Angelplatz zu erkunden, nutze eigentlich immer Google Maps und fahre vorher mal ohne Equipment hin und checke die Gegebenheiten, bis jetzt noch keine Probleme gehabt

    27.04.22 16:27 0
  • Profilbild Jörg Hase

    Es gibt ja sogar Unterwasserdrohnen. In BLINKER gab es mal einen Bericht dazu. Allerdings war das Ding recht teuer.

    28.04.22 00:31 0
  • Profilbild Spacestar

    Also ich begegnete Mal einen Sportfreund ,der kam mit Labtop Smartphone,link link Fische beim Anbiss zu link link link jetzt auch Drohnen???Sieht so das Angeln zur Zukunft link mir vor ich komme ans Wasser und will meine Ruhe und dann Drohnen😭🤔

    28.04.22 06:43 1
  • Profilbild blluebird

    Heutzutage sind die meisten Drohnen eigentlich recht klein und verhältnismäßig leise.

    28.04.22 10:17 0
  • Profilbild Rublex

    Heikles Thema, was sehr teuer werden kann. In
    Naturschutzgebieten verboten. Ohne Erlaubnis des Eigentümers (nicht Pächter) verboten.
    Wenn ich jemanden sehe, der das auf meinen Grund macht, rufe ich die Polizei!

    28.04.22 10:22 2
  • Profilbild Canis Lupus

    @Rublex: warum würdest direkt die Ordnungshüter rufen?
    Man kann doch erst mal (so wie das mal war) mit dem Menschen reden?
    Typisch deutsches Denken 👌

    28.04.22 10:34 2
  • Profilbild Rublex

    Es ist verboten.
    Ganz einfach.
    Wer sich nicht ans Gesetz hält, hat Pech gehabt.

    28.04.22 17:30 1
  • Profilbild Canis Lupus

    Ja, link kenne die Gesetzeslage was das Fliegen einer Drohne anbelangt xD

    Aber verstehst du nicht was ich mit meiner Frage zum Ausdruck bringen möchte?
    Dieses dämliche Anlacken, statt vorerst mal jemanden auf sein Fehlverhalten aufmerksam zu machen ist einfach völlig peinlich und link deutsch halt.

    Manch einer kennt die tatsächlichen gesetzlichen Vorgaben vll gar nicht......
    Lass mich raten; dann zieht man den "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht" Joker um auch bloß seinen kleinkarierten Geist befriedigen zu können?

    28.04.22 17:49 3
  • Profilbild Housemeister

    Wenn man den Typ sieht klar, erstmal reden, aber die Teile haben doch Reichweite bis zum Arsch der Welt. Woher will ich wissen, ob jemand einfach nur Spots sucht oder mich ausspannen will? Ich halte das ganze für ne schlechte Idee.

    28.04.22 17:51 1
  • Profilbild Canis Lupus

    @Housemeister: ja is korrekt mit der Reichweite. Man darf allerdings auch nur noch in Sichtweite fliegen ;)

    28.04.22 18:03 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler