Beiträge

  • Profilbild Karl14

    Moin ich bin zurzeit in Überlegung mir ein belly boot zu holen wie sind eure Erfahrungen und welche könnt ihr empfehlen und welche nicht?
    Eine Frage hätte ich auch noch taugen im Vergleich preisgünstige Belly boote etwas wie das DAM camovision oder das BERKLEY TEC?
    Danke im vorraus

    18.10.21 15:54 2
  • Profilbild Lotrig

    Moin moin , wer günstig kauft, kauft zweimal. Aber wenn du nur schauen möchtest ob es was für dich ist dann kaufe dir erstmal bei Ebay Kleinanzeigen ein Bally.
    Wenn du aber richtig Geld ausgeben möchtest dann schaue Dir mal das ElLLING an.

    29.10.21 18:15 0
  • Profilbild Zeek1337

    Falls du noch nen Echo dazu brauchst

    Verkaufe ich gerade bei #eBayKleinanzeigen. Wie findest du das?
    link92sv/1937358193-211-3437?utm_source=copyToPasteboard&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

    19.11.21 19:47 0
  • Werbung
  • Profilbild Invincible

    Ich habe ein Black Viking, Elling und 12BB sind auch top.
    Würde auf PVC setzen und nichts unter 1mm Wandstärke, Luftboden und Sitz ist noch wichtig meines Erachtens. Bin aber selber noch nicht so lange dabei und kein Pro was Bellys angeht, nur gut informiert. ✌🏻

    19.11.21 19:56 0
  • Profilbild Dennls

    Moin,
    ich kann nur zustimmen: Wer billig kauft kauft zweimal. Hatte vorher ein Guidline drifter, welches schnell kaputt war.

    Empfehlen kann ich auch ein Belly aus pvc, welches genügen Platz bietet (Elling; 12bb; BellyCat).

    Ich selber kann das Belly von Zeck empfehlen, hier hast du alles dabei, kannst aber Ruder, Motorhalter, Ruten und Echolothalter auch unmontiert lassen.

    03.12.21 07:27 0
  • Profilbild Walex1

    Zeck bietet einen unvergleichlichen Service und ist extrem Kulant bei eventuellen Problemen.
    Sehr empfehlenswert 👍

    03.12.21 09:45 1
  • Werbung
  • Profilbild Verwey

    Wie mobil seid ihr mit PVC Bellys? Die wiegen ja um die 14kg. Ich überlege mir zb das von Decathlon zu kaufen. Nicht wegen dem Preis sondern dem Gewicht. Ich brauch erstmal kein Echolot,EMotor etc. und will das Ding auch mal in einer Tasche im Zug oder Fahrrad mitnehmen. Wäre das mit dem Zeck-Belly überhaupt realistisch?

    03.12.21 11:59 0
  • Profilbild Dennls

    Tragen ist kein Problem, das geht gut. Für den Transport mit Fahrrad und Bahn würde ich aber abraten. Hier würde ich aber tatsächlich generell die Frage stellen, ob ich dauerhaft lust habe alles in der Bahn zu transportieren. Da ist Uferangeln bestimmt die entspanntere Version.

    Wenn dennoch gewollt lieber ein billiges Modell nehmen, die haben dann zwar weniger Komfort und Sicherheit aber wenigstens transportabel…Aber wohin dann mit Angeltasche/ Luftpumpe und so?

    03.12.21 12:04 0
  • Profilbild Verwey

    @Dennis danke für die Einschätzung. naja geht wohl kaum um Lust, sondern die Frage ob man als Student in der Innenstadt eine Alternative zu Fahrad und Bahn hat? heißt ja nicht dass ich nicht trotzdem Bock aufs Bellyangeln habe. ZB zur Fahrt zu meinen Eltern an die Ostsee. Da kann ich Tasche und alles super unterbringen ich muss halt nur erstmal mit dem Zeug dahin kommen. Genauso mit dem Fahrad zum nächsten See... bezweifel das da jemand ne Tasche mit einer Luftpumpe klaut. Im Zweifel mit ans Fahrrad anschließen

    03.12.21 12:13 0
  • Profilbild Rs Fennek

    @Verwey Schick mir mal eine PN ✌🏽

    03.12.21 13:06 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler