Beiträge

  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Mir fällt immer öfter auf, dass viele Echolotbesitzer, Schwierigkeiten haben, die gewonnen Informationen ihres Echolotes richtig zu verwerten bzw. die Echolotbilder richtig zu interpretieren.

    Die neuen Echolotgenerationen bieten viele Möglichkeiten und nicht wenige Angler legen sich Echolote zu, ohne ein gewisses Basiswissen zu haben und bemerken erst auf dem Wasser, dass es mit Echolot einschalten und "Aha, da ist der Fisch!" noch lange nicht getan ist.

    Wer nicht weiß, wie ein Echolot funktioniert und arbeitet, kann mit den gewonnenen Informationen/Bildern auch nichts anfangen.
    Sehr oft werden Bilder falsch interpretiert und die Angler, die an einem vermeintlichen Hot Spot stehen, angeln am Fisch vorbei.
    Ich weiß zwar auch nicht alles über Echolote und möchte mich auch nicht als Echolot-Gott darstellen aber ich arbeite nun schon eine Zeit lang mit Echoloten und kann bestimmt hier und da weiter helfen.
    Auch andere erfahrene Echolotbesitzer können helfen und Tipps geben!
    Ich habe einige Echolote in Aktion gesehen.
    Selbst benutze ich Garmin Geräte.
    Habe ein EchoMap 52 dv (welches auch auf dem Bellyboot zum Einsatz kommt), ein EchoMap Plus 92 sv und das Garmin Livescope auf meinem Boot verbaut.
    Macht Fotos oder Screenshots von euren Echolotbildern, bei denen Erklärungsbedarf besteht und ich/Wir werde/n versuchen zu erklären, was es zu bedeuten hat.
    Auch allgemeine Fragen wie z.B. Sendekegel, Frequenzen, welche Funktion (2-D Sonar, Chirp, Downscan, Sidescan, Frequenz, Sendekegel usw.) ist die in meiner Situation richtige, können gestellt werden.
    Bei Menüfragen zu den vielen einzelnen Geräten, wird es dann allerdings schwer und kann nur von Leuten beantwortet werden, die auch tatsächlich mit diesen Geräten arbeiten.
    Ich bin auf interessante Bilder gespannt!

    Bis dahin, Petri Heil und allzeit stramme Schnüre

    21.04.21 09:44 31
  • Profilbild Philli_fish

    Sehr coole Idee Philipp, ich hab auch seit dem Winter ein Echolot und zwar das Dragonfly 5 Pro. Hatte es aber noch nicht in Aktion, das wird sich am Freitag ändern🙏😍 ich hab mich schon informiert wie alles funktioniert aber die ein oder andere frage wird bestimmt kommen. Da melde ich mich dann gerne 👌

    21.04.21 09:52 4
  • Profilbild NTM1

    So was haltet ihr davon?

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    21.04.21 10:17 0
  • Werbung
  • Profilbild Patrikwettke

    Ich bin ein Lowrance Elite2 Besitzter und kann hier auch hin und wieder helfen.

    Hier ein schönes Bild was ich letztes Jahr aufnehmen konnte

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    21.04.21 10:37 3
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    @NTM1
    Ich gehe mal davon aus, dass dies ein Bild von einem Deeper ist.
    Im Endeffekt erkennt man nicht viel.
    Sind auf jeden Fall keine eindeutige Sicheln.
    In den Mulden, würde ich von "nur" Bodenbewuchs ausgehen, auf der Kuppe könnte auch etwas Fisch dabei sein.
    Auf einem richtigen Echolot würde es hier Sinn machen, 2-D Sonar und Downscan im Splitscreen zu nutzen, um unterscheiden zu können.
    Ansonsten finde ich die Farbwahl (falls einstellbar) ungünstig und du solltest deine Einholgeschwindigkeit, besser an die Bildlaufgeschwindigkeit anpassen, um saubere Bilder zu bekommen.

    21.04.21 10:59 2
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    @Patrik
    Gute Aufnahme!
    Leider sehr tief!
    Habt ihr die zwei um den Schwarm angefischt?

    21.04.21 11:01 0
  • Werbung
  • Profilbild Patrikwettke

    Ne haben wir nicht, war mit meinen Schleppköder auf 12 meter aber sie wollten nicht..
    pelagisch haben wir es nicht versucht.

    21.04.21 11:29 3
  • Profilbild Pfalzkind

    Dieser Post wurde gelöscht.

    22.04.21 10:34 0
  • Profilbild Stefano2707

    link2-4x-gps/lowrance-hook2-4x-gps-echolot-portabel-master-edition-komplettsystem_4872_17273/?ReferrerID=7&gclid=EAIaIQobChMI_O6KprDL8AIVAs93Ch0heAuWEAQYCSABEgKfTvD_BwE

    So ich hoffe ich bekomme hier Hilfe 😊 ich als echolot Neuling habe ein wenig im Internet gesucht und dieses komplettset gefunden! Was haltet ihr davon? Einsatzgebiet wäre See und vom Boot aus! Halt nur ein paar mal im Jahr und nicht jedes Wochenende! Daher denkerisch würde mir sowas reichen 😎 jetzt nur die Frage ob das set auch brauchbar ist 😊 ich danke schonmal im Voraus

    15.05.21 10:29 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Servus
    Das Hook² wird seine Arbeit machen, wenn man keine hohen Ansprüche stellt.
    Beim Akku ist zu bedenken, dass ein AGM Akku nur bis max. 40% (ca 11,5 V - 11 V Eingangsspannung) entladen werden darf, da er sonst an Leistung verliert oder gar Schaden nimmt.
    Es stehen dir also 3,5 Ah - 4 Ah Strom zur Verfügung, die schätzungsweise für ca 4-6 Stunden reichen.
    Wahrscheinlich wirst du einen Austauschakku für längere Angeltrips benötigen.
    Da könnte man sich dann überlegen, gleich einen günstigen Lithium Ionen Akku oder einen günstigen LiFePo4 Akku, mit entladeschutz zu kaufen.
    Mit 12 - 18 Ah kommt man dann schon einige Stunden bzw. 1 oder zwei Angeltage hin, da man die volle Akkuladung nutzen kann, ohne Schäden anzurichten.
    Eine höhere Anzahl von Ladezyklen und eine enorme Gewichtsersparnis währen weitere Vorteile von Lithium Ionen/LiFePo4 Akkus.
    Die Geberstange wird es auch tun, solange keine Bootsgeschwindigkeiten aufkommen, welche die Geberstange ins schwingen bringen können.

    15.05.21 11:03 0
  • Profilbild Sascha1302

    Auf jeden Fall ist das Set zu teuer.
    Das Echo kostet ca 115,-€ die Geberstange ca 30,-€ so ein Akku mit Ladegerät auch ca 30,-€ so einen Koffer bekommst im Baumarkt für unter 10,-€.
    Machs lieber richtig und hol dir z. B. ein Rebelcell mit Ladegerät, kostet 139,-€ wiegt aber maximal ein Drittel von den AGM Akkus, lädt schneller und hält deutlich länger.
    Ich habe auch zuerst den Fehler mit den AGM Akku gemacht.
    Das Echo ist ok, für das was du vorhast reicht es erstmal.

    15.05.21 11:12 0
  • Profilbild Stefano2707

    Was empfiehlt ihr denn so für den gelegentlichen Gebrauch um Strukturen zu erkennen und Fische gut zu finden 😊 Budget so bis 250€ Einsatzgebiet wie gesagt Ruderboot ohne Motor

    15.05.21 16:21 0
  • Profilbild Sascha1302

    Das Budget erhöhen....
    Ganz ehrlich, alles andere macht kein großen Sinn weil du über kurz oder lang eh die Sachen austauschen wirst (höchstwahrscheinlich)
    Das Echolot ist ok, zuviel Technik kann manchmal auch stören. Wenn du doch mal mehr willst kann man es auch noch ganz gut verkaufen. Aber billiges Zubehör ärgert einen nur und wandert auf den Müll.
    Meine Idee wäre :
    Echolot was du dir ausgesucht hast, 115,-€
    Rebelcell Akku mit Ladegerät 139,-€ (7ah, aber voll nutzbar und sehr leicht. Wenn stärker den 18ah für 229,-€)
    Geberstange mit Echohalterung von Fasten für 89,-€ zum kleben. Mit so einer Kiste gefällt mir persönlich gar nicht.

    15.05.21 17:16 0
  • Profilbild Marcus D.

    Ich habe mir mal ein hook 5 gekauft, war damit auch immer zufrieden. Seit zwei Jahren habe ich allerdings einen deeper und nutze seit dem, zumindest vom belly aus, nix anderes mehr. Nichts zu schleppen oder anzubauen, Kugel ins Wasser und los geht's. Einfacher geht es nicht und Strukturen und Fische erkennt man damit auch.

    15.05.21 17:39 0
  • Profilbild Philli_fish

    Bin mir nicht ganz sicher aber ich meine da war ein Fisch mit am Köder, was meint ihr dazu?

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    16.06.21 10:10 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler