Beiträge

  • Profilbild Robling200

    Einer erfahren mit der perfekten Einstellung vom Down Imaging ?

    30.01.21 18:55 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ich nutze keine Humminbirdgerät aber wenn du ein paar Bilder von deinem Echolotbild zeigen kannst, sieht man vielleicht, wo noch nachgebessert werden kann.

    31.01.21 05:40 0
  • Profilbild Robling200

    Der Kegel zum Grund lässt sich nich verstellen der Köder wird angezeigt wen man ihn direkt am Boot jiggt aber verschwindet dan auch sofort wieder also auf jedenfall haben wir noch ein paar Einstellungen übersehen

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    31.01.21 10:25 0
  • Werbung
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Im Gegensatz zum normalen Echolotbild, das aus dem gesamten Kegelbereich zusammengesetzt wird, setzt sich das Bild beim Downscan aus "Scheibchen" des Kegels zusammen.
    Der Bereich, in dem dein Köder sichtbar ist, ist deshalb auch nicht besonders groß.

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    31.01.21 11:52 0
  • Profilbild Robling200

    Das heißt side Scan ist schon viel besser wen es dabei ist ?

    31.01.21 12:10 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Sidescan hilft nur während der Fahrt und ist schwer zu deuten.
    Besser ist ein Splitscreen mit dem normalen Chirp und nebendran Downscan.

    31.01.21 12:13 0
  • Werbung
  • Profilbild Robling200

    Okay ich verstehe nur nicht wieso der Köder nicht zusehen ist bzw. auf 3-5 Meter Wassertiefe sehe ich ihn teilweise mal ja mal nein und wen ich den Köder tiefer ablasse sehe ich ihn garnicht

    31.01.21 12:16 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Das hängt mit der Drift zusammen.
    Je tiefer der Köder und umso schneller die Drift, um so weiter drückt es den Köder weg und somit ist er dann irgendwann außerhalb des Sendebereichs.

    31.01.21 13:16 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Um Fische anzufischen oder zum Vertikalfischen, würde ich den Downscan nur benutzen um zwischen Kraut und Fischschwarm unterscheiden zu können.
    Den Rest alles mit dem herkömmlichen Echolotbild und der guten alten Sichel.

    31.01.21 13:19 1
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Bild 1

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    31.01.21 13:34 1
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Bild 2

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    31.01.21 13:35 0
  • Profilbild Robling200

    Das sieht vernünftig aus ich weiß nur nicht wie genau ich das einstelle un das so zusehen die Anleitung dazu kann man vergessen ich denke ich muss damit mal zu einem echolot Kurs

    31.01.21 13:47 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Wenn du zwei verschiedene Frequenzen im Splitscreen benutzt, kannst du z.B. die Entfernung vom Fisch, zum Boot einschätzen.
    Bei einem Sendekegel von 60°/83khz entspricht die Tiefe, dem Kegeldurchmesser am Grund, bei 7m Tiefe z.B. 7m Durchmesser des Kegels am Grund.
    Im Splitscreen mit einer höheren Frequenz z.B. 200khz wird der Durchmesser des Kegels also kleiner.
    Hab ich jetzt zum Beispiel im 83 kHz Bild, mit dem breiteren Kegel, kurz über Grund, auf 7 Meter, einen Fisch auf dem Bild, auf dem Splittscreen vom 200 kHz Bild, dem kleinen Kegel, ist aber nichts zu sehen, weiß ich - der Fisch ist irgendwo im Umkreis von 3,5 m ums Boot aber noch nicht unter dem Boot, weil er im kleinen Kegel noch nicht zu sehen ist.

    Grundsätzlich gilt

    niedrige Frequenz = großer Kegel und große Tiefe, aber niedrigere Genauigkeit
    hohe Frequenz = kleiner Kegel und weniger Tiefe, aber höhere Genauigkeit

    31.01.21 13:55 0
  • Profilbild Robling200

    Das echolot bietet laut Menü nur 21prozent und 15 Prozent vom Kegel an oder muss ich da noch irgendwas ändern das er größer wird

    31.01.21 13:57 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Kann schon sein, dass da nicht mehr geht.
    Wie gesagt, nutze kein Humminbirdgerät und kenne das Menü (welches ich im übrigen, durch seine vielen Untermenüs sehr kompliziert und alles andere als Intuitiv finde) nur von einem Kollegen, der mich gebeten hatte, ihm bei den Grundeinstellungen zu helfen.
    Im Geber sind die verschiedenen Kristalle angeordnet, die durch Schwingung die Frequenz absenden.
    Je nach Ausstattung sind da viele Kristalle angeordnet und je nach Art des Gebers, Hersteller, Modell usw. sind die Kristalle so angeordnet, dass kein größerer Abstrahlwinkel möglich ist.

    31.01.21 17:39 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Dieser Post wurde gelöscht.

    31.01.21 17:54 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    link

    31.01.21 17:54 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Das hilft vielleicht noch ein bisserl.
    Die "Echolotprofis" arbeiten viel mit Humminbird.

    31.01.21 17:56 0
  • Profilbild Robling200

    Danke hast sehr geholfen 👌

    31.01.21 18:44 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Viel Spaß 👍🏼

    31.01.21 19:03 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler