Beiträge

  • Profilbild flurfunk

    Der Deutsche Angelfischerverband (DAFV) hat heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass die Nase (Chondrostoma nasus) zum Fisch des Jahres 2020 gewählt wurde. 👍

    Der Verband betont darin, dass Nasen mit dem Abweiden von Algen vom Gewässergrund eine wichtige Funktion in Fließgewässern ausüben. Steine und Kies würden durch Nasen umgelagert und die Bildung von Faulschlamm verhindert. Diese Kiesbänke dienen dann wiederum anderen Fischarten wie bspw. Salmoniden als Laichbett.

    Die wichtigste Ursache für den Rückgang der Nasenpopulationen sei die Verbauung von Gewässern. Die Schwärme erreichen keine geeigneten Laichplätze mehr, so dass sich die Nasen nicht mehr fortpflanzen können. Angesichts der regional starken Bedrohung sei es daher dringend erforderlich, die Forderungen der EU-Wasserrahmenrichtlinie weiter zügig in Maßnahmen umzusetzen und die Gewässer wieder durchgängig zu machen und natürlicher zu gestalten. Die Nase stehe daher "stellvertretend für die gesamte Fischartengemeinschaft".

    Hier die komplette Pressemitteilung zum nachlesen:
    linklink

    Flyer zum Fisch des Jahres (PDF)
    link_des_jahres/link


    (Foto © Rainer Kühnis)

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    11.11.19 16:12 44
  • Profilbild Tomislav

    Schöner Fisch, aber habe noch nie eine fangen können 👍🏻

    11.11.19 16:17 7
  • Profilbild Korbinian Haschler

    Ich finde die Nase ist ein wirklich bemerkenswerter Fisch und hat diesen Titel sehr wohl verdient

    11.11.19 16:18 7
  • Werbung
  • Profilbild Ben Gali

    Schliesse mich da an auch ich konnte noch nie eine Nase live sehen geschweige denn Fangen! Schöne Auswahl zum Fisch 2020.

    11.11.19 16:24 4
  • Profilbild Marco Zupancic

    war die Nase nicht 2015 schon fisch des Jahres?

    11.11.19 16:26 1
  • Profilbild Juln181

    Man sollte auf jeden fall dann aufpassen das Population nicht zu weit runter geht und sollte die Setzung der Nase fördern meiner Meinung nach

    11.11.19 16:31 1
  • Werbung
  • Profilbild flurfunk

    @Marco zuletzt 1994 🙂

    11.11.19 16:35 3
  • Profilbild Mitchell

    Und 2015 auch :)

    11.11.19 16:36 1
  • Profilbild Ben Gali

    @Juln181 Man sollte aber nicht gezüchtete Nasen einsetzen sondern eher die bestehenden Bestände erhalten indem man die jeweiligen Gewässer schützt indem die Nasen vorkommen und somit ihre Genetik zu bewahren denn die bestehenden Nasen sind ihrem jeweiligen Gebiet angepasst und besitzen alle ihre spezielle Genetik. Besatzfische könnten in diesem Fall auch schaden...

    11.11.19 16:37 6
  • Profilbild Dano Schulzeit

    Danke für die Nachricht, dann sollte man diese Fischart wieder zurücksetzen. Dafür sind wir Angler zuständig, nur gibt das die Gesetzeslage nicht her!

    11.11.19 16:39 0
  • Profilbild Ben Gali

    @Dano Schulzeit also mir wird die Nase vor Aufregung bestimmt aus der Hand rutschen und vielen anderen Anglern sicherlich auch 😉

    11.11.19 16:40 4
  • Profilbild Dano Schulzeit

    @Ben, sowas passiert mir auch oft, ich bin halt ein schlussel

    11.11.19 16:43 0
  • Profilbild Mahaerius

    Dieser Post wurde gelöscht.

    11.11.19 16:45 0
  • Profilbild Mahaerius

    In Deutschland war die Nase 1994 und eben 2020 Fisch des Jahres. In Österreich 2004 und 2015👍

    11.11.19 16:46 1
  • Profilbild Mahaerius

    Sorry. 2003🙈

    11.11.19 16:46 0
  • Profilbild Andi.O

    Ist ein Super schöner Fisch und ein kleiner Kämpfer,
    Gute Wahl.
    In der Donau zu Straubing ist Sie schon selten geworden,
    In der Kleinen Laber fange ich die zum Glück regelmäßig, und mir rutschen die auch immer wieder durch die Hände 😉

    11.11.19 16:57 2
  • Profilbild Uwe Bernhardt

    Die Nase ist in Sachsen Anhalt schon lange als geschützt Eingestuft. Hatte selbst schon welche beim linkürlich wieder frei.

    11.11.19 17:19 1
  • Profilbild Kay Tech

    Ich konnte als Jugendlicher schon mehrere Nasen bei uns im Saalearm fangen. Das waren ziemlich viele, die natürlich wieder schwimmen durften. War wohl ein Schwarm. Ich fand sie als Jungfischer sehr interessant, da ich sie nicht gleich zuordnen konnte bzw garnicht wusste das es Nasen bei uns im kleinen Fluss gibt. 🙂

    11.11.19 17:59 0
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Freut mich für die Nase 👍🏻😀
    Konnte glücklicherweise auch schon mit Fliege eine Überlisten...
    Unser FV Altdorf setzt Jährlich, im Rahmen des Artenerhalt Programms, 3200 Stück in den Gewässern ein

    11.11.19 18:18 0
  • Profilbild Fly

    Hallo
    Die Nase ist wahrlich ein schöner Fisch.
    Früher waren die bei uns in den Gewässern massenweise vorhanden.
    Jetzt kann man froh sein wenn man mal alle paar Jahre eine fängt.
    Hab die letzten 10 Jahre 2 gefangen.
    Allerdings mit ca. über 50cm beim Fliegenfischen.
    In dem Gewässer waren sie eh ganzjährig geschont.👍.

    11.11.19 18:25 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler