Beiträge

  • Profilbild Lucaflyfishing

    Hi ich würde gerne mal eine Barbe mit der Fliege fangen . Das gestaltet sich jedoch oft schwierig . Bei uns am Bach gibt es nämlich ein Wasserkraftwerk das einen Stillbereich erzeugt. Dort sieht man dann morgens 20-30 Barben in einer Gruppe umherschwimmen . Das Problem ist das sie auf Nymphen oder ähnliches keine Reaktion zeigen . Das Stille Wasser macht die Sache noch schwieriger. Hat jemand Tipps wie ich zum Fisch kommen .
    Danke im voraus

    14.06.22 15:46 1
  • Profilbild Fisherman Ete

    Hast du auch schon verschiedene Nymphen Größen ausprobiert?
    Es kann sein, dass sich die Barben auf kleinste Nahrung eingestellt haben.
    Wenn die Fische bei mir keine Reaktion auf die bewährten Muster zeigen, dann greife ich meist auf winzige Nymphen in Hakengröße 20 oder kleiner zurück.
    Ansonsten könntest du es Mal mit kleinen Jig Buggern probieren. Dazu wäre aber etwas Strömung für eine gute Führung von Vorteil.
    Aber Barben auf Fliege ist generell ein schwieriges Thema.

    14.06.22 18:30 1
  • Profilbild Lucaflyfishing

    Danke für deine Antwort! Werde ich auf jeden fall mal probieren !

    14.06.22 18:49 0
  • Werbung
  • Unbekannt

    Bei den Barben ist größte sorgfalt auf eine genaue trift zu achten, denn stimmt sie nicht überein mit der fliesgeschwindigkeit des Gewässers volgt eine 100 Prozentige ablehnung der Nymphe .
    eine schöner Bachflohkrebs als Nymphe sollte dann auch zum Erfolg führen, wenn es dann etwas leise zugeht.
    GRÜßE

    15.06.22 11:47 0
  • Profilbild Admir Sefic

    link5w

    link2umSjUQ

    link8WylLQg

    Hier ein paar Links mit Barben die ich auf Fliege gefangen habe. Squirmies und standard Pheasant Tail Nymphen ging immer gut. Die Größe der Nymphen sollte man zur Wassertiefe und Strömung anpassen.

    Und selbstverständlich, die Nymphe immer auf Boden präsentieren...


    Beste Grüsse
    Admir

    15.06.22 19:40 0
  • Profilbild Flyfisher1+1

    Kleine Jiggnymphen Große 10 kurzer Schenkel Gewicht 0,5 bis 1 link Stromauf, mit dem Schnurbogen unter rütteln, den Jigg stromabwärts ziehen lassen. der J Igg soll den Boden nicht verlassen. Ist keine Strömung vorhanden. den Jigg ganz vorsichtig Einstrippen. Poolbrille ist nötig, um die oft vorsichtigen Bisse zu erkennen. Dreht sich die Barbe zur Seite, zügig Anschlägen. Viel Geduld mitbringen. Barben sind Wählerisch. Angestaubtes Wasser, also leicht getrübt, eignet sich am Besten.
    Petrie, Nobby

    17.06.22 21:05 0
  • Werbung
  • Profilbild Huchenkönig

    Die aktuelle Ausgabe „Fliegenfischen“ hat dazu einen Artikel .

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    23.06.22 18:02 1
  • Profilbild Lucaflyfishing

    Habe es mittlerweile geschafft eine zu Fangen !Schaut auf mein Profil für das Bild !

    25.06.22 09:28 0
  • Profilbild Anton_als

    Petri :)

    25.06.22 13:33 0
  • Profilbild didibroszel

    Hallo Du 😁 also an der Sieg konnte ich schon Barben auf Sicht fangen und das ist echt aufregend. Die schönen Fische gehen voll ab und ich habe bei einer Wassertiefe von 1.00 Meter ein 18 ner Vorfach mindestens 3.50 Meter lang .
    Du wirfst die Barben weit über ihrem Standort an so das die Nymphe schön absinken kann .Doch Vorsicht wenn du sie falsch hakst , wird es schwer sie zu landen.

    28.06.22 13:08 0
  • Profilbild DrHillarius

    gezielt hab ich das noch nicht probiert, muss ich zugeben - hatte in der Isar aber schon hin und wieder beim Forellenfischen eine Barbe als Beifang. Das war auf kleine Streamer (4-5cm vllt) frei nach Muster "Clouser Minnow", kurz über Grund durchtreiben lassen. Vielleicht klappt das ja bei dir - Petri :D

    03.07.22 13:27 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler