Beiträge

  • Profilbild Huchenkönig

    Welche sind zu empfehlen bzw. mit welchen wird hier gern im Forum gefischt?
    .....worauf ist beim Kauf zu achten?

    02.04.18 20:46 0
  • Profilbild Marco01

    Es kommt drauf an für was du sie nutzen möchtest?

    02.04.18 21:25 0
  • Profilbild Huchenkönig

    Denke an link Klassische für schöne Bäche, link ne 5 / 6

    03.04.18 06:28 0
  • Werbung
  • Profilbild Marco01

    Also ich bin von wychwood und orvis überzeugt was ruten und Rollen angeht

    03.04.18 06:34 0
  • Profilbild Marco01

    an Bächen würde ich eine schnurklasse 3-4 nehmen zwischen 7-8ft.
    An Flüssen ne schnurklasse 5 8'6-9ft.

    03.04.18 06:39 0
  • Unbekannt

    Es kommt zum einen auf das/ die Gewässer und Fischarten an.
    Dann kann man Rutenlänge und Schnurklasse festlegen.
    Am universellsten wir meisten 8'6 #5 gesehen.
    Als Einsteiger würde ich zu einer mittelschnellen Rute raten.
    Günstige Ruten sind zB Shakespeare Agility Ruten Serien. Möchte man mehr ausgeben, kein Problem.
    Wichtig: Rute und Schnur MÜSSEN zusammen passen! Eine 5er Rute muss nicht unbedingt mit einer 5er Schnur harmonieren.
    Auch die Rolle sollte die Rute gut ausbalancieren.

    Am günstigsten wäre vor Ort beim Fachkundigen Händler sich ein paar Ruten näher anzusehen und wenn möglich Werfen.
    Hat man keinen Händler vor Ort, besteht die Möglichkeit sich telefonisch beraten zu lassen.

    03.04.18 15:28 0
  • Werbung
  • Profilbild Marco01

    von günstigen ruten grade zum Einstieg rate ich ab!!! Muss nicht die teuerste sein sollte schon qualitativ hochwertige sein

    03.04.18 16:01 0
  • Unbekannt

    Was würdest du mindestens ausgeben, Marco01?

    Wenn man immer wüsste welche Blanks unter welcher Rute stecken 😉😎.

    03.04.18 16:06 0
  • Profilbild Marco01

    rute Rolle schnur sollten schon zwischen 300-400 Euro sein kommt natürlich auf die Firma an aber man sollte schon vergleichen Bewertungen lesen oder sich beraten lassen
    günstiger geht immer aber man merkt die Unterschiede deutlich

    03.04.18 16:44 0
  • Unbekannt

    Ich geh mit ner 8er Kombo (Agility XPS, Sigma Rolle und Odysseye Schnur von Shakespeare) für rund 150 Euro auf Hecht, Karpfen und Co. Bisher ohne irgendwelche Probleme!

    Selbst diese Größe ist kein Problem, auch wenn hier eine andere Rolle drauf ist.

    Holl dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    03.04.18 17:04 0
  • Unbekannt

    Das muss natürlich Jeder selbst entscheiden mit was man angelt. Klar sehen die teuren besser aus. Allerdings ist das für mich zweitrangig.
    Mir ist bei dem Preis völlig egal ob die Rute Kratzer bekommt oder gar bricht. Für die Servicepauschale von den teuren Ruten kauf ich mir ne neue Rute. Und geht am gleichenTag Angeln! 😎 Ich möchte angeln, der Rest ist mir egal.
    Bisher ist mir jedoch noch keine Rute gebrochen. Dabei fische ich doch viele "günstige" Ruten auf biegen und brechen!!!

    03.04.18 17:12 2
  • Profilbild Huchenkönig

    Hat jemand Vision link der auch Berufsfischer ist nützt entsprechendes Modell für Hecht....
    Verschiedene Modelle im Angebot.

    Frage an „Angeln fetzt“....welche Marken empfiehlst Du?

    Gleiches wie „Marko01“?

    03.04.18 18:12 0
  • Unbekannt

    Hatte beim letzten Treffen mit Paul die neue Glassdaddy getestet. super!
    Big Mama ist für meinen Geschmack zu schnell. Big Daddy passt schon ehr.
    Bei Vision tauscht dir bei Defekt sofort jeder Händler das Teil um, sofern vorhanden. Das ist natürlich ein großer Vorteil.

    Habe aber selbst keine Vision. Bin derzeit mit Shakespeare top zufrieden. Übrigens: ich habe nichts davon wenn ich hier von dieser Marke positiv berichte.

    Habe einige Ruten von Loop, Greys, Right & McGill und Shakespeare im Schrank liegen.
    Am liebsten fische ich die in vielen Augen "billigen" Shakespeare Agility Ruten in verschiedenen Ausführungen.
    Für mich Preis und Leistung absolut top Ruten.

    03.04.18 18:24 0
  • Profilbild Marco01

    @ huchenkönig
    hatte die Vision onki mal in der Hand eine super rute aber weiter kann ich nix zu Vision sagen

    03.04.18 18:46 0
  • Profilbild Huchenkönig

    Eine Shakespeare hab ich seid fast 30 Jahren als Spinner.
    Sehr fängig am Forellenpuff letztes Jahr gewesen. Nach zig Jahren wieder im Einsatz gewesen. Bester Tag war 18 Forellen....
    Für Hecht und mehr Sportex.
    Somit mal langsam in die ....wie viele link die Fliegenfischerei Einlesen etc.

    Habe bei Rollen die Marke Vosseler link in Germany.
    Gibt es was ähnliches bei Ruten?
    ....was auch preislich machbar ist?



    03.04.18 19:05 0
  • Unbekannt

    Shakespeare fängt auch mit so vielen Jahren noch😃.

    Vosseler baut super Rollen! Zwei befreundete Fliegenfischer fischen nur noch Rollen von diesem Hersteller.

    Sportex hat (oder hatte) Fliegenruten. Die sehen richtig gut aus und lassen sich gut werfen.
    Ansonsten macht man zB mit einer Greys GR 30 in 9' #5 für den Anfang auch alles richtig. 9 Fuß natürlich nur bei einem größeren Gewässer, ansonsten 8' #4.
    Die erwähnte Vision Onki ist ebenfalls ne feine Rute. Oder auch eine Orvis Clearwater.
    Bleibt man beim Fliegenfischen kauft man früher oder später so wieso mehr. Und falls nicht, findet sich immer ein Abnehmer und die Verluste bleiben bei nicht all zu teuer Ausrüstung gering.

    03.04.18 19:34 1
  • Profilbild Marco01

    vosseler is ne gute Marke gute Qualität 👌
    meinst du bei ruten auch Made in Germany?
    Was is für dich preislich machbar?

    03.04.18 19:35 0
  • Profilbild Huchenkönig

    Will nicht das Konto plündern
    Bei Grey’s las ich Ruten mit Rolle Richtung 1000 wandern
    Bekanntlich geht man ja nicht nur mit der Fliege zum Fischen. Bei 6-8 x im Jahr ziemlich happig.
    Somit Maximum bzw. Schallgrenze bei Rute und Rolle wären zwischen 400 und 500.
    Damit bekommt man was ordentliches, oder?

    03.04.18 20:09 0
  • Profilbild Marco01

    Ja damit bekommst du anständiges Gerät

    04.04.18 02:44 0
  • Unbekannt

    Bei 400 bis 500 Euro bekommst du ne ordentliche Kombo.

    Welcher Hersteller wo produzieren lässt, kann man nicht wirklich wissen.
    Selbst bei Markenhersteller mit Ruten über 300 Euro konnte ich einen kleinen Aufkleber finden mit Made in China/ Korea.

    Optisch, preislich und auch vom Gewicht her sind die Orvis Clearwater interessant. Wychwood ebenso!!!

    Einen genauen Tip kann man hier glaube nicht wirklich geben. Je nach Geschmack und Vorlieben erhält man unzählige Meinungen.

    Gute, telefonische, Beratung erhält man zB von ADH Fishing, Fliegen-Shop, Brinkhoff um hier mal drei zu nennen. Es gibt hier noch viel mehr top Anbieter!
    Sicherlich findet sich im Internet auch ein passender Anbieter in der Nähe.

    Persönlich würde ich Dir einen Kurs zum Einstieg raten!
    Da bekommt man alles grundlegende beigebracht, ohne das sich Fehler einschleichen.
    Man braucht da noch nicht einmal eine eigene Rute 😉. Also kann man vorfühlen und sich mit einem ersten Gefühl für Rute, Rolle und Schnur das Set aussuchen was einem am besten liegt und gefällt.
    Ein Kurs zum Einstieg zahlt sich mehr als doppelt aus!

    04.04.18 07:31 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler