Beiträge

  • Profilbild DenverLeon

    Moin!
    Ich bin frisch von Spinnfischen zum fliegenfischen umgestiegen. Habe auch schon einige Fische fangen können.

    Ich wollte jetzt nur mal fragen welche Fliegen denn jetzt und im laufe des Sommer bis Herbst rein so fängig sind und in meiner Fliegenbox nicht fehlen sollten.

    27.06.21 15:29 0
  • Profilbild Flyfisher1+1

    schau in meiner Website dort findest du u.a. eine Liste und weitere Tipps für " Jungangler im Fliegenfischen" Viel Erfolg. Spaß kommt von alleine.

    27.06.21 17:24 0
  • Profilbild pd69

    @flyfisher ich finde deine seite sehr lehrreich, gerade für Anfänger. leider habe ich probleme mit der Navigation. ist die Seite wie ein bloc aufgebaut oder existiert ein Verzeichnis?

    27.06.21 17:29 0
  • Werbung
  • Profilbild Flyfisher1+1

    alle Bericht liegen hintereinander. rechts sollte eine Liste der einzelnen Themen sein.

    27.06.21 17:32 0
  • Profilbild pd69

    @flyfischer ich habe die webseitenansicht jetzt mal von mobile auf desktop umgestellt. jetzt sieht die sache schon ganz anders aus. hätte ich gleich drauf kommen können. super, danke 👍

    27.06.21 17:35 0
  • Profilbild Smashke

    Hallo,
    Schau dich einfach am wasser um und versuch herauszufinden, was bei dir am Gewässer so umher link an dem einen Gewässer klappt, läuft an dem anderem vielleicht überhaupt nicht! Ich habe es selbst erlebt, dass die Fische in einem Gewässer, jedoch 15 km stromab, etwas ganz anderes haben wollen!
    Trotzdem gibt es meiner Meinung nach ein paar, die fast immer gehen...
    Das wären meiner Meinung nach blue dun, gray dun, royal coachman (alles trockenfliegen) sowie die Red tag als trocken, nass oder Nymphe...
    Bei den nymphen gehen eigentlich immer gammarus (bachflohkrebs) und link goldkopf, tungsten oder unbeschwert kommt auf die Situation an...
    Dieses typische Bild vom fliegenfischer, der im Wasser Steine umdreht existiert ja nicht link dich um, kontrolliere welche Tierchen am häufigsten sind und entscheide link ja sein, dass bei dir besonders viele köcherfliegenlarven existieren...
    In diesem Sinne hoffe ich, dass meine Antwort dir halbwegs helfen konnte

    27.06.21 17:37 0
  • Werbung
  • Profilbild Flyfisher1+1

    Viel Spaß beim lesen. Wenn du Fragen hast die dort nicht beantwortet sind, PN an mich, ich werde antworten.

    27.06.21 17:37 0
  • Profilbild pd69

    vielen Dank @flyfisher. ich komme darauf zurück

    27.06.21 17:42 0
  • Profilbild DenverLeon

    Vielen Dank an die Antworten.

    @flyfisher deine Seite nehm ich mir mal vor. Danke

    27.06.21 17:56 0
  • Profilbild Flyfisher1+1

    Die Sedge geht im Sommer sehr gut. Musst schauen welche Arten an deinem Gewässer heimisch sind. Wichtig ist Farbe und Größe. Die Red Tag in Gr. 12 & 16, sollte in keiner Box fehlen. Wichtiger als das Muster, ist die Präsentation. Beim Trockenfischen sieht man das microdrehging der Fliege oft nicht, die Fische schon. Also meine Empfehlung, Rehhaarsedge Gr. 10 - 14. Entenbürzelsedge in Gr.16-24
    Ich binde die Red Tag mit einer weißen Sichthechel oder Flügel. Sie fängt allerdings auch gut wenn sie abgesoffen ist. Wenn du noch nicht so fit bist, Versuche Mal die Red Tag mit Rollwurf stromauf zu fischen, Rollwürfe permanent widerholen und stromauf waten. Petri

    27.06.21 17:57 0
  • Profilbild DenverLeon

    Perfekt danke. Wie bindest du die Trockenfliegen an?
    Und was ist ein microdrehging?

    Ja das werfen klappt ganz gut.
    Aber der Rollwurf ist bei meinen Gewässern oftmals eh nötig.

    27.06.21 18:45 0
  • Profilbild Flyfisher1+1

    anbinden mit einfachem Glinchknoten. Was ich nicht mag ist der sogenannte Pittenbauerring. Ich benutze für das letzte Vorfach Stück, eine Schlaufe in Schlaufe-Verbindung, die ist nach meiner Erfahrung haltbarer. Als Microdrehging bezeichnet man ein ein ganz feines Schlittern der Fliege bei der Drift, hervorgerufen durch unterschiedliche Geschwindigkeit von Fliege und Vorfach, das oft kaum wahrnehmbar ist, wenn die Fliege eine gewisse Entfernung zum Werfer erreicht hat.

    27.06.21 18:56 1
  • Profilbild Flyfisher1+1

    Microdrehging natürlich, sch..... Autovervollständigung😖

    27.06.21 18:59 0
  • Profilbild DenverLeon

    Okay also an das verjüngte Vorfach eine Schlaufe und das Vorfach, was ich jetzt am Pitzenbauerring hab, auch mit einer Schlaufe verbinden?

    Und ist das ,,Microdrehging“ vermeidbar?

    27.06.21 19:30 0
  • Profilbild Marc F.

    Ich binde das Tippet immer mit einem Albright Knoten an. Geht in meinem Fall schneller als erst 2 Schlaufen zu binden

    27.06.21 19:39 0
  • Profilbild Flyfisher1+1

    Pitzenbauerring lass ich weg. Letztes Segment des Vorfachs z.B 0,18ner , daran eine Schlaufe, Vorfachspitze , z.B. 16er oder 14er mit Schlaufe versehen und dann einschlaufen. Selbst ein 0'10er Spitzenteil würde bei dieser Verbindungsart noch halten.

    27.06.21 19:43 1
  • Profilbild Flyfisher1+1

    das ja, aber wenn man die Spitze tauschen will/muss bekomme ich das schneller mit der Schlaufentechnik hin.

    27.06.21 19:45 1
  • Profilbild DenverLeon

    Okay vielen Dank! Dann wende ich das jetzt auch so an. Klingt vor allem einfacher und schneller

    27.06.21 20:26 0
  • Profilbild Flyfisher1+1

    👍

    27.06.21 20:27 0
  • Profilbild DenverLeon

    Ich will halt nicht immer mein verjüngtes Vorfach abschneiden müssen wenn ich meine Vorfachspitze wechseln muss, weil sie zum Beispiel zu kurz ist.
    Da denk ich komm ich mit den Schlaufen weiter.

    27.06.21 20:29 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler