Beiträge

  • Profilbild Dan Berlin

    Darf man mit dem Jugendfischerreischein in DAV Gewässern Fliegenangeln
    habe leider im Internet keine Informationen gefunden.
    Würde mich über Rückmeldungen freuen

    21.05.21 18:18 2
  • Profilbild Marc F.

    Du darfst jegliche Art des Angeln ausführen, wenn du in Begleitung eines Angelschein-Inhabers bist

    21.05.21 18:21 1
  • Profilbild Angler.Emil

    #Marc F. Das wage ich zu bezweifeln. Leider ist es auch mit Aufsicht von einem Fischereischeininhaber untersagt Raubfischangeln zu betreiben nit link. Jedenfalls in Berlin und Brandenburg.

    21.05.21 18:26 1
  • Werbung
  • Profilbild Angler.Emil

    Cool Dan, dass du dich bei solchen Themen informierst👍👍

    21.05.21 18:28 1
  • Profilbild Marc F.

    Achso, sir reden von Berlin/Brandenburg.
    Hab mich mit Dav/Dafv verlesen

    21.05.21 18:37 1
  • Profilbild Firestorm72

    Ganz einfach und alles im Internet nachzulesen:

    Jugendfischereischein Berlin

    Wer 12 Jahre alt geworden ist und noch nicht 18 Jahre ist, kann ohne Anglerprüfung einen Jugendfischereischein erwerben. Der gilt ein Jahr. Jugendliche mit diesem Schein brauchen außerdem eine Angelkarte, eine Mitgliedschaft im Angelverein und einen Nachweis über die sachkundige Einweisung durch einen Fischereischein A- oder B-Inhaber, um mit der Friedfischangel zu fischen.
    Die Fischereiabgabe wird als Jahresmarke gekauft und in den Fischereischein geklebt. Ohne diese Abgabe ist der Schein ungültig.

    Definition Friedfischangel beim DAV:

    2.1. Friedfischangel
    Die Friedfischangel ist ein Gerät, das zum Fang von überwiegend wirbellose Organismen fressenden
    bzw. nicht primär Fisch fressenden Fischen (sog. Friedfischen) dient. Sie besteht aus einer beliebigen
    Rute, mit und ohne Rolle sowie einem einschenkligen Haken mit pflanzlichem, synthetischem, oder
    tierischem Köder. Kunstköder ≤2 cm Gesamtlänge gelten als Friedfischköder und dürfen ganzjährig eingesetzt werden. Bei der Verwendung von Wirbeltier- oder Krebsfleisch als Köder gilt das Gerät als
    Friedfischangel, wenn der verwendete Haken die Größe acht der internationalen Skala nicht
    überschreitet, andernfalls als Raubfischangel. Mormyschka und Hegene gelten als Friedfischangeln.

    Die Flugangel gilt als Friedfischangel sofern Köder mit einschenkligen Haken, nicht größer als Hakengröße sechs der internationalen Skala verwendet werden. Sie gilt als Raubfischangel bei der Verwendung von Flugangelködern mit einschenkligen Haken, größer als Hakengröße sechs der internationalen Skala, von Ködern auf Doppel- oder Drillingshaken, Röhrenfliegen (tube-flies) und waddington-shanks sowie bei Verwendung eines Flugangelköders mit zwei einschenkligen Haken.
    Ungeachtet der Art und Weise ihrer Montage, ist die Verwendung von mehr als zwei Haken an einer Flugangel nicht zulässig.

    Damit sollte die Frage beantwortet sein.

    21.05.21 18:54 2
  • Werbung
  • Profilbild Dan Berlin

    Danke

    21.05.21 18:55 0
  • Profilbild Firestorm72

    Das ganze so aber beim DAV in Berlin. Beim LAVB sieht es etwas anders aus.

    3.2.3.1. Flugangel als Friedfischangel
    Die Flugangel gilt als Friedfischangel, solange nur ein Flugangelköder verwendet wird, der mit nur einem einschenkligen Haken, nicht größer als Größe 8 der internationalen Skala, versehen ist. Maßgeblich für die Hakengröße ist der gemessene Abstand zwischen Hakenspitze und Hakenschenkel, der nicht mehr als 7 mm betragen darf.

    21.05.21 18:59 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler