Beiträge

  • Profilbild Isar_Fischer

    Servus,
    ich habe eine Fliegenrute zu Hause, die vor ein paar Jahren mal von einem bekannten gekauft habe. Die Rute ist selbstgebaut und auf dem Blank stehen keine Angaben drauf. Wie bekomme ich jetzt raus, welche Wurfklasse die Rute besitzt?😅Die Rute ist 2,70m lang. Möchte gern diesen Sommer versuchen, einen Hecht mit der Fliege zu fangen. Die zu erwartende Größe ist 50-65cm. Sollte ich einfach ausprobieren oder kriege ich die Klasse irgendwo her?

    04.03.21 15:40 0
  • Profilbild Fly

    Hallo
    Das kann man mit der Matschewsky Methode ermitteln.
    linklink
    Grüße Fly

    04.03.21 16:03 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Danke Fly👍Ziemlich aufwändig aber ich hab ja noch Zeit, bis die Schonzeit endet😅

    04.03.21 16:09 0
  • Werbung
  • Profilbild Pikehunterjo

    mach Mal ein Bild von der Rute. die schweren Ruten haben meist nicht so ein feines kleines Handteil da kannst auch schon erkennen ob's in Richtung Hecht geht

    04.03.21 16:25 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Griff ist 27cm lang

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    04.03.21 16:34 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    .

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    04.03.21 16:35 0
  • Werbung
  • Profilbild Isar_Fischer

    Hab mit ihr schon mit der Trockenfliege gefischt. Dafür war mir die Rute zu lang. Wie ich das Fliegenfischen erlernt habe mit der Trockenfliege, hab ich mit einer kürzeren gefischt. Wenn ich die Rute schüttel ist sie sehr wabbelig, aber das hat eine Fliegenrute ja an sich. Wenn ich die Rute schüttel dann merkt man einen Punkt an dem der Blank stillsteht (kanns nicht anders beschreiben)😅. Der befindet sich am hinteren Ende des vorderen Drittels

    04.03.21 16:38 0
  • Profilbild Pikehunterjo

    die Rute sieht schon etwas kräftiger wie ne 5er aus. Welche Schnur Klasse hast du denn damit geworfen, wenn du damit Trockenfliege gefischt hast?

    04.03.21 17:09 0
  • Profilbild Marc F.

    So einen Griff haben Ruten unter Klasse 7 i. d.R. nicht

    04.03.21 17:41 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Wie gesagt, ich fische sehr selten mit der Fliege und die Rute habe ich halt gebraucht gekauft von einem Bekannten. Drauf ist eine Orvis Rolle. Über die Schnur weiß ich gar nix. Kann leider auch nicht mehr nachfragen beim Verkäufer.

    04.03.21 18:02 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Und ein Profi im Fliegenfischen bin ich auch nicht. Möchte es bloß mal mit der Fliege auf Hecht probieren, weil ich Spinnfischer und ich fast nur auf Hecht fische mit der Spinnrute. Aber Fliegenfischen macht mir auch Spaß und da man das ganze verbinden kann, dacht ich mir, des mach ich mal😅

    04.03.21 18:04 0
  • Profilbild Pikehunterjo

    hast du das gefühl das deine Schnur zur Rute passt? und wie war das Gefühl mit der Trockenfliege zu werfen? glaubst du das du damit noch große Streamer werfen kannst? Ist halt echt schwer mit den mageren Infos ne Aussage zu machen. um hechtstreamer zu werfen brauchst sicher mindestens ne 7 er Rute inkl passender Schnur eher aber ne Klasse stärker.

    04.03.21 18:22 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Ist klar, hab auch nicht damit gerechnet, dass mir jemand genau sagen kann, was für eine Rute das ist.👍Aber die Infos, die hier bis jetzt geschrieben wurden, haben mir schon mal geholfen😁Ich muss halt dann ausprobieren. Probieren geht über studieren😂

    04.03.21 18:37 0
  • Profilbild pd69

    Ich würde zum testen statt fliege einen lappen (natürlich in passender Größe) anbinden und den mit bedacht werfen und durch anfeuchten das Gewicht stückchenweise erhöhen. wenn die Rute keine Kraft hat, das Gewicht zu transportieren, solltest du das merken. du kommst dan auch nicht auf wurfweite

    04.03.21 18:44 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Auch eine gute Idee

    04.03.21 18:52 0
  • Profilbild pd69

    aber eben mit großer vorsicht

    04.03.21 18:52 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Ich denke mal, so einen unbebleiten Hechtstreamer, der 16cm lang ist, kann die schon werfen. Beim Anhieb mach ich mir am meisten Sorgen

    04.03.21 18:52 0
  • Profilbild pd69

    Ich würde mir eigentlich eher sorgen beim werfen als beim drill machen. am sichersten ist die Bestimmung mit der von fly vorgeschlagenen Methode. wenn die Rute etwas schwach ist, kann man beim streamer noch auf Synthetikmaterial achten, welches sich nicht mit Wasser vollsaugt

    04.03.21 18:57 0
  • Profilbild Pikehunterjo

    Versuche Mal deine Schnur zu wiegen. es gibt eine spezielle Methode um die schnurklasse zu bestimmen, da musst du die ersten 9.14meter abwiegen dann kannst du dann anhand von Ergebnis bestimmen um welche schnurklasse es sich handelt. wenn du eine 5er oder 6er Schnur drauf hast brauchst damit gar nicht erst anfangen auf Hecht zu experimentieren weil du damit deinen Streamer nicht werfen kannst. Google Mal dann findest wie man das berechnet. wenn du da eine 7er oder 8er Schnur Rausmessen kannst und deine Rute die Schnur vernünftig auflädt kannst du Mal einen Versuch mit kleineren hechtstreamern versuchen

    04.03.21 18:59 0
  • Profilbild Pikehunterjo

    wegen dem Anhieb brauchst du dir keine Sorgen zu machen das ist mit der fliegenrute anders wie bei der Spinnrute da kannst Ordentlich Druck aufbringen da du die Schnur ja in der Hand hälst und die Rute ja zum Fisch zeigt, dann anheben und du kannst den Haken sicher setzen

    04.03.21 19:01 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler