Beiträge

  • Profilbild Gadidae

    Moin, bin Angelanfänger und habe gefallen am UL angeln gefunden.
    Würde gern eine zweite UL Rute (die erste für Spoons) als passive Rute einsetzten. Gedacht habe ich an eine Pilotkugelmontage. Ist sowas an einer UL möglich?
    Macht jmd von euch sowas?
    Wie gesagt, bin neu und würde mich über Tipps/Erfahrungen von euch freuen.

    Danke!

    05.09.22 06:39 0
  • Profilbild Seemann311

    Auf jeden Fall möglich. Grade wenn du sie nah am Ufer ablegen willst. Bist auf Grund der Rutenlänge evtl ein bisschen eingeschränkt was die vorfachlänge betrifft aber ansonsten einfach machen, der Fisch weiß nicht welch Rute die Montage ausgebracht hat. 👍

    05.09.22 08:32 1
  • Profilbild MagicStick

    Am Forellenteich ist so eine Zweitrute vor den Füßen (auf 50 cm bis 1 Meter) häufig Goldwert. nachläufer schnappen sich dann oft die Bienenmaden 😉
    ich nehme dazu immer eine 1 Gramm Pose mit einem 1,75 Gramm Glas. dann kann man auch Mal etwas weiter werfen, und die Montage wird durch Wind nicht so schnell abgetrieben.

    05.09.22 14:32 2
  • Werbung
  • Profilbild Gadidae

    @MagicStick könntest du mir das näher erklären (bin wie geschrieben Anfänger). Sprich du hast ein Sbirolino / Forellenei mit 1g und wo sitzt dann das 1,75g Glas (was ist das genau?) UL Rute von 1-8g oder wie viel nutzt du dann?

    05.09.22 16:09 1
  • Profilbild MagicStick

    @Gadidae ich habe eine Pose mit 1 Gramm Tragkraft. um sie zu beschweren nutze ich ein Glasröhrchen von 1,75 Gramm Tragkraft. es gleitet frei auf der Hauptschnur. alternativ kannst du eine kleine Bleiolive von 0,5-0,75 Gramm benutzen. Glas hat den Vorteil, dass es unter Wasser nur ca. 50-60% wiegt. somit kannst du mehr Gewicht an leichten Posen benutzen (an 2 Gramm Pose 3 Gramm Glas, an 3 Gramm Pose 5 Gramm Glas ect).
    beachte dabei aber, dass Glas auch schneller aufsteigt, wenn du die Posenmontage aktiv führst. das ist also nichts wenn die Fische tief stehen.
    unter dem Glas gehört dann auf die Hauptschnur eine kleine Gummiperle oder ein Gummi-Stopper. dann der Wirbel, an dem das Vorfach kommt. Als Köder idR Bienenmaden.
    die von mir beschriebene 1 Gramm Pose nutze ich dann im Nahbereich, wenn ich an der aktiven Rute Kunstköder nutze oder Paste/Bienenmaden schleppe. mit Nahbereich meine ich 50 cm - 5 Meter von dem Platz an dem ich Angele. da muss die Rute auch nicht lang für sein da ich meistens 50-80 cm Vorfächer daran Angele.
    Nachläufer gehen dann ganz oft an die Bienenmaden.

    05.09.22 16:43 1
  • Profilbild MagicStick

    als Rute habe ich da eine sehr kurze und weiche Forellenteich-Rute, Wurfgewicht 1-7 Gramm. Länge 2,40 cm. ist keine UL Spinnrute.

    05.09.22 16:46 1
  • Werbung
  • Profilbild Housemeister

    Hast du schon deine zweite UL-Rute oder willst du dir die extra dafür kaufen?

    05.09.22 16:48 0
  • Profilbild prof_pescador

    Du brauchst dazu natürlich keine spezielle UL-Rute, aber das ist möglich und im Nahbereich auch sinnvoll. Wenn du es dir leicht machen willst kannst du auch eine kleine Pilotkugel nehmen und davor ein Schrotblei klemmen, das die Pilotkugel austariert. Darunter schwebt dein Naturköder fängig im Uferbereich, die Höhe stellst du über die Pilotkugel ein.

    05.09.22 16:59 1
  • Profilbild Gadidae

    @Housemeister : hab noch eine Shimano Sea Bass (10-50g). Aber da mir UL so Spaß macht, wollte ich mal schauen ob ich da nicht etwas finde.

    05.09.22 18:09 0
  • Profilbild Gadidae

    @MagicStick : danke für deine ausführliche Rückmeldung, das werde ich mal so testen 👍

    05.09.22 18:10 1
  • Profilbild MagicStick

    kein Problem. würde dir als Zweitrute für eine Forellenanlage eher etwas im Bereich einer Matchrute von 3,30 (WG bis ca. 20 Gramm) empfehlen. daran kannst du die von mir beschriebene Montage fischen - auch Mal aktiv mit einem Pastenpropeller oder zwei Bienenmaden (mit etwas mehr Gewicht um weiter zu werfen versteht sich) außerdem, wenn es kälter wird, auftreibend mit dem Bodentaster. Daran kannst du auch das Schleppen mit dem Sbirolino testen.
    eine UL Spinrute ist nämlich schon sehr speziell in der Länge und Aktion, solche Ruten sind eher nicht für andere Montagen gedacht 😅
    mit einer Matchrute bist du für den Anfang an einer Anlage sehr gut bedient, da du damit eben fast jede Montage am Teich angeln kannst - außer eben Kunstköder wie Blinker (Spoon), Wobbler, Gummi.
    eine Monofil von 0.18 auf die Rolle und gut ist. (keine Angst, auch Lachsforellen von mehreren Kilo bekommst du an so einer Kombo raus).

    05.09.22 19:12 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler