Beiträge

  • Profilbild roto75

    Ein herzliches Hallo an alle erfolgreichen Forellenangler,

    Ich bin mit meinen Erfolgen am Forellenteich unzufrieden und hoffe auf Hilfe vor allen von den Forellenangler, die am Tag mehr als 5 Forellen zum Landgang überreden.

    Ich bin seit 5 Monaten aktiv am Forellensee. Pro Monat bin ich 2-3 mal vor Ort und versuche mich an Regenbogen-, Lachs- und Goldforellen. Leider oft mit mäßigem Erfolg. Die Hälfte gehe ich als Schneider nach Hause, bei den anderen habe ich ‚nur‘ 1-2 Fänge oder gleichviele Fehlbisse.

    Ich beschäftige mich schon seit langem, welche Montagen wann am besten für das Forellenangeln erfolgreich sind. Dazu gibt es diverse Videos auf YouTube, Zeitschriften und Online-Ratgeber. Das theoretische Wissen hilft mir in der Praxis rein gar nichts, sonst würde ich diesen Post nicht schreiben.

    Heute hatte ich einen sehr frustrierenden Tag am Forellensee: Ich habe eine Lachsforelle mit 46cm relativ rasch gefangen (Pose mit Rogen als Köder), das war es dann aber. Mein Nachbar hat zur gleichen Zeit mehr als 10(!!) rausgeholt. Seine Pose war nur ein wenig von meiner entfernt.

    Eigentlich wollte ich es heute wissen und habe für drei Angeln bezahlt und auf die 6h am Forellensee folgendes geangelt:

    Bodenmontage mit Bodentaster mit Blei 0.5g und 6er Haken ohne Wirbel. Vorfach ist eine 0,2er monofil auf 30cm Länge. Köder waren abwechselnd Marschmallows in Käse-Tinktur getaucht und Forellenteig (grün und gelb zu einer Spirale gedreht), ab und zu mit toter Bienenmade. Begonnen hatte ich mit 30cm über Grund und bin nach 20-30 Minuten immer weiter nach oben. Platziert habe ich die Montage ca 2m-5m vom Ufer. Kein Biss

    Posenmontage mit 4+2g Pose, Bleikette nach Dreifach-Wirbel. Vorfach 0,18 monofil 60cm Länge und 6er Haken. Köder: Rogen, Schrimps, Bienenmade, teils gemischt miteinander. Die Position war zwischen 1m bis 10m vom Ufer. Die Tiefe variierte zwischen 50cm bis zu 1,50cm (bei einer Teichtiefe von 1,80-2m). Gebissen hat eine Lachsforelle (Siehe oben).

    Sbirolino mit Pilotkugel, 0.20er Vorfach, Länge ca 1,50m. Wirbel war mit Kugel um ein Absinken zu verhindern. Eingestellt hatte ich die Pilotkugel zwischen 30cm und 1.50cm. Köder: sinkender Forellenteig als Tropfen (Kadaver), tote Bienenmade oder Schrimps in Knoblauch eingelegt. Sonst analog Posenmontage. Kein Biss.

    Halb-sinkender Sbirolino mit 0.18er Vorfach (60cm) und Forellenteig-Haken Größe 5 mit dreifach-Wirbel. Forellenteig war grün gelb als Spirale. Geschwindigkeit beim Einholen war langsam. Nach wenigen Würfen war die Montage und Sbirolino dahin. Einen Ersatz hatte ich nicht dabei (nur schwimmende). Kein Biss.

    Meine Frage an die erfahrenen Forellenjäger: Was mache ich falsch? Welche Methoden, Montagen, Köder etc verwendet Ihr?

    Ich habe versucht mir die Montagen meiner Nachbarn anzusehen, aber schlau bin ich nicht daraus geworden.

    Ich freue mich auf jede hilfreiche Antwort.
    Petri Dank an alle.

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    07.01.21 17:07 1
  • Profilbild Marc F.

    Das ist eben das Geschäftsmodell einer Forellenanlage.
    Man fängt seine 2-5 Forellen und bezahlt 20€.
    Manche haben Glück und es beißen mehr an, weil viele auf einer Stelle stehen

    07.01.21 17:14 0
  • Profilbild Trout Fishing

    Mahlzeit,
    Die Forelle ist immer noch ein Raubfisch!
    Versuche es doch einfach mal mit einer leichten Posenmontage und geschleppten Forellenteig!
    Ich fische zum Beispiel eine zwei gramm Pose,denn ein Bleischrot von 1gramm,dann dreifachwirbel,denn 80-langes Fluo Vorfach mit 6 er Haken( Tubertini Serie 22) Natürlich aufs Vorfach auch noch ein Bleischrot von 1 gramm so.30cm vorm link Winter wollen sie recht Grundnah geschleppten Teig. Natürlich muss sich der Teig drehen.
    Beim schleppen immer mal absinken lassen.

    07.01.21 17:24 3
  • Werbung
  • Profilbild Trout Fishing

    Sbirolino ist meistens eher ungeeignet,da im Forellenteich meistens keine weiten Würfe nötig sind. Sbirolino hat auch eine gewisse Scheuchwirkung meiner Meinung nach
    Außer natürlich der mehrere Hektar groß🙂

    07.01.21 17:26 0
  • Profilbild ChrisPr

    Meist hat es mit der Tiefe zu tun, in der gefischt wird. Guck doch mal, auf welcher Tiefe die Angler Fischen, die besser fangen.

    Du Fischt knapp über Grund, der andere 30cm höher? Das könnte der Grund sein. Die Biester bewegen sich in verschiedenen Tiefen. Musst ein wenig probieren. Gleiches gilt für geschleppte Montagen 🤷🏻‍♂️

    07.01.21 17:47 0
  • Profilbild Exesor

    Hey roto75,

    Ich angelte vor einigen Jahren intensiv in Altensteig (Letscher), das erste mal habe ich auch kräftig geschneidert. Nach und nach habe ich mich wirklich verbessert und konnte mein Rekord auf 27 Regenbogenf. ausbauen.
    Mit Grund- und Posenmontage war absolut nicht erfolgreich. Die Forellen dort haben eine aktive Köderführung bevorzugt. Besonders fängig waren die auf Berkley Power Bait Trout Bait Glitter Black/Orange Forellen-Teig.
    Dabei ist es wirklich notwendig ein vernünftiges Fischchen kneten zu können. Läuft dein Fischchen nicht sauber, dann fängst du nichts, dann lieber noch mal neu machen. Ich verwendete eine feine Rute mit einem feinen Geflecht, 7-9g floatig Spirolino und mindestens, mindestens 1,5m Vorfach .

    Hauptschnur--> Spirolino ---> Gummistopper ---> 3fach Wirbel --> Vorfach mit min. 1,5m mit einen 10er Haken.

    Das Vorfach wird wird bei mir mit zwei Schrottblei beschwert, jeweils ca 40-50 cm vor jedem Ende vom Vorfach. Das Schrottblei musst du an den Verhältnissen anpassen.

    Ich hatte manchmal nicht mal die Zeit fürn Tee oder sonst noch was geschweige von einer zweiten Rute. Werfen, werfen, Köder neu machen und werfen.

    Fisch fangen nicht vergessen :)

    Grüße


    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    07.01.21 17:49 0
  • Werbung
  • Profilbild roto75


    Hallo Trout Fishing, Hallo Exesor, Hallo liebe Community,

    Vielen herzlichen Dank für die sehr hilfreichen Beiträge. Hätte jetzt Lust sofort wieder an den Forellensee zu fahren, um dieTipps umzusetzen. Werde mir aber vorher den Teig vom Exesor besorgen und die Montagen schon mal vorbereiten.

    Ich danke Euch nochmals für die schnellen und hilfreichen Antworten.
    Petri Heil

    07.01.21 18:18 1
  • Profilbild Exesor

    Gerne doch! Freue mich schon über deine Fangmeldungen!

    07.01.21 18:22 2
  • Profilbild Palino

    Hier meine Erfahrung:

    Gesehen bei ALLE ANGELN link21f0d081a0a21275bc501eb1b85c5470051a9943a3b9fd8d29b375a872930c9b

    Am meisten Spaß machte ein kleiner 3.5g 4cm wobbler in Barsch Dekor. Da gab es richtig Luftsprünge beim Drill 😁

    07.01.21 18:36 0
  • Profilbild luki_angelt

    Also ich bin auch gerne am Forellenteich. Ich bin da relativ einfallslos. Pose mit 5 Gramm 70er Vorfach und als Gewicht nehme ich sogenanntes ghost Glas. Sinken viel langsamer als herkömmliches Blei. Als Köder Bienenmade. Im Sommer wechsle ich immer zwischen schleppen (mit Teig oder Kunstköder)und einfacher Posenmontage. Aktuell ist meine Erfahrung bei kaltem Wasser die Montage, wenn vorhanden, in die Strömung schmeißen und an die Spots treiben lassen. Wünsch dir viel Erfolg und dickes Petri. 🎣

    07.01.21 18:36 0
  • Profilbild Joni123

    ich Fische aktiv auf Forelle mit kunstköder, falls sie das interessieren sollte können sie sich ja mal ein YouTube Video von mir ansehen ( die Top 5 forellenköder )

    07.01.21 19:07 2
  • Profilbild Joni123

    😂😂😂

    07.01.21 19:07 0
  • Profilbild Excysyr

    ging mir am Angelsee Maschen schon ähnlich... link alle links und rechts von mir haben auch nichts gefangen.. offenbar waren die Forellen an diesem Tag nicht in der Ecke des Sees unterwegs. gegenüber wurden etliche aus dem Wasser geholt. Ich hab mein gesamtes Sortiment an Kunstködern präsentiert.. Bisse hatte ich nur auf 60mm Wurmimitat am 2g Chebu.. konnte aber nichts verwandeln. Die Fische haben nur das Schwanzend abgezuppelt . so ging ich nach 7 Stunden ohne Fisch nach hause... das war frustrierend.

    für nächstes mal habe ich kleine Chatterbaits mit 50mm Shiner und auch Forellenspoons. Und definitiv die andere Seeseite ...

    07.01.21 19:16 0
  • Profilbild basti.98

    Da du hauptsächlich passiv fischt würde ich dir raten Forellenpellets zu kaufen, diese zu zerkleinern (Thermomix, insofern dich deine Frau dann nicht zerhäckselt) und mit Ei zu einem Teig zu verarbeiten. Den Geruch kennen die und sollten darauf abgehen. Musst halt mal schauen, ob die Pellets auch in kleineren Mengen verkauft werden, aber das sollte schon möglich sein.

    07.01.21 19:18 1
  • Profilbild basti.98

    Garnelen kannst du auch probieren, da fangen auch einige drauf, wenn andere nichts fangen.

    07.01.21 19:20 0
  • Profilbild Monchi

    Am Forellenteich hab ich meist immer 2 Ruten dabei, eine ganz normal Posenmontage und eine UL Spoon.

    Die Posenmontage packe ich meist ins Mittelwasser und beködere sie mit einem normalen Stück Shrimp, so ca 2cm groß. Wichtig: Hackenspitze unbedingt freilassen.

    Mit der Spoonrute hab ich oft die meisten Erfolge, wenn ich die Meerforellenblinker von Balzer ziemlich schnell einfach durchkurble.

    Der Rest ist Tages abhängig, mal wollen die Fische die Shrimps und mal das Blech.

    Wünsche dir viel Erfolg

    07.01.21 21:44 1
  • Profilbild Berti..

    Über welche Gewässergrößen reden wir denn hier eigentlich?

    07.01.21 21:58 0
  • Profilbild Stelli_Kurze

    Hallöchen... Wir sind wenn wir Forellen angeln gehen ganz einfach gestrickt... Angelrute mit leichter Pose... Also eine stinknormale montage Schnur Pose blei vorfach mit Haken... Als Köder nehmen wir ausm Edeka die Partygarnelen oder Shrimps... Und wir haben immer erfolg... An kleinen Teichen angeln wir sogar mit Stippe weils einfach am meisten Spaß macht...

    08.01.21 09:43 0
  • Profilbild Palatina Fishing

    Bei mir am Vereinssee mit Forellenbesatz war in den letzten Wochen ein kleiner Gummifisch am besten (5 cm Lieblingsköder Captain mit 2 Gramm-Kopf). Und diesen dann langsam mit einer Kurbelumdrehung über Grund gejiggt. Eigentlich also sehr außergewöhnlich für Forellen.
    Den Gummifisch durchgekurbelt oder einen Spoon wollten sie aber nicht und hat höchstens Nachläufer gebracht....

    09.01.21 20:26 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler