Beiträge

  • Profilbild Robbson

    Moin ihr lieben,

    kommende Woche ziehe ich mit einem Bekannten los nach Fehmarn.
    Wir werden vom Ufer aus Angeln.
    Der Plan ist, eine Brandungsrute mit Grundmontage Wattwurm und auch ein wenig zu Spinnfischen auf Mefo und Dorsch abwechselnd.
    Gibt es Richtlinien außer Fischereiabgabe und Fanglimit, die ich zwingend beachten sollte?
    Habt ihr vielleicht Empfehlungen an welchen Stellen diese Kombination gut funktioniert?
    Wathose ist vorhanden.
    Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus. :-)

    Liebe Grüße
    Rob

    13.11.20 06:09 0
  • Profilbild Shaps.

    Kenne mich in Sachen Brandungsangeln auf Fehmarn wenig aus, aber was ich weiß ist das Folgende:

    - Im Fehmarnsund kann man ganz gut Platte fangen (weiß ich aus eigener Erfahrung)
    - Dorsch soll in der Ecke Staberhuk möglich sein (habe ich gelesen)


    13.11.20 07:28 0
  • Profilbild Malte Wi

    Ich war einen Tag mit zwei Brandungsruten beim Niobe Campingplatz und habe 50 Wattwürmer an Krabben verfüttert. Nicht einen Biss.
    Dann zwei Tage mit Wathose im Wasser gestanden und abu garcia Mo Tobis geworfen, bis die Arme brannten. Kein einziger Anfasser, aber jede Menge Kraut aus dem Wasser gezogen.
    Ich werde es wieder versuchen, aber begeistert war ich nicht.

    13.11.20 13:38 1
  • Werbung
  • Profilbild Schelli

    Wir hatten in presen immer gute Erfahrungen, oft brandungsangler da und oft mefos gefangen

    13.11.20 20:05 0
  • Profilbild WawA4n

    Es kommt immer ganz auf den Wind an, welche Stellen man anwählt.
    Westermakelsdorf z.B ist bisher immer ganz gut gewesen für Platten und je nach Brandung auch mal Dorsche bis 40 CM, Grund dafür ist, dass man dort schnell auf 5m Wassertiefe kommt .

    Strand Parkplatz Puttgarden hat auch hin und wieder Mefos ausgespuckt beim Spinnfischen. Allerdings gehen dort die Platten erst ziemlich weit draußen an den Haken, ergo muss man beim Werfen geübt sein, da die tieferen Stellen in Höhe der Puttgarden spitze liegen.

    Presen ist ein Gebiet an dem du Platten, Dorsche sowie auch Mefos fangen kannst.
    Dorsche kommen da allerdings auch nur ran, wenn die Brandung stimmt und es relativ dunkel wird. Auch muss man aufgrund des unreinen Grunds den einen oder anderen Hänger hinnehmen.
    Selbiges gilt auch für Katarinenhof.

    Staberhuk ist für Platten ganz gut und ist meistens auch windstill, jedoch verhältnismäßig flach.

    Das Problem welches aber in ganz Fehmarn herrscht, dass das Wasser Momentan noch relativ warm ist und die Kleinlebewesen die Haken innerhalb von einigen Minuten leer fressen. Ergo muss man tatsächlich hoffen, dass eine ordentlich Brandung herrscht und der Wind einem richtig um die Ohren pfeift um mit Erfolg herauszugehen, oder man beschränkt sich nur auf das Spinnfischen

    Falls Tipps zum Spinnfischen auf MeFo gewünscht sind, kannst dich ja gerne melden, sowie evtl die ein Oder anderen schönen angelstellen rund um Fehmarn und Heiligenhafen.

    14.11.20 14:37 2
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler